Carver Evolution Carbon CPS (Modell 2016) Test

(28-Zoll-Fahrrad)
Evolution Carbon CPS (Modell 2016) Produktbild
  • Gut (1,7)
  • 2 Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Rennrad
  • Gewicht: 8 kg
  • Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Carver Evolution Carbon CPS (Modell 2016)

    • TOUR

    • Ausgabe: 5/2016
    • Erschienen: 04/2016
    • Produkt: Platz 10 von 12
    • Mehr Details

    Note:2,4

    „Plus: elektrische Schaltung, leichte Alu-Laufräder, sehr steifes Rahmen-Set.
    Minus: aerodynamisch schlecht, schweres Rahmen-Set, grob abgestufte Größen.“

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 1-2/2016
    • Erschienen: 12/2015
    • Produkt: Platz 3 von 10
    • Seiten: 12
    • Mehr Details

    „sehr gut“

    „Plus: Di2 Ultegra; leichte Laufräder; steifer Rahmen.
    Minus: offene Tretlageraussparung ohne Spritzschutz.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Carver Evolution Carbon CPS (Modell 2016)

Basismerkmale
Typ Rennrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 8 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 120 kg
Modelljahr 2016
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Ultegra
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 47 / 51 / 54 / 57 / 60 cm

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Schicke Flitzer aktiv Radfahren 1-2/2016 - Das Rad lässt sich mit direkter Gabel und breitem Lenker schön in engen Kurven führen. Schaltung und Bremse reagieren sehr harmonisch. Mit den hohen Laufrädern ist das Rad auf der Straße perfekt aufgestellt. Die Evolution bei Carver geht in Richtung Carbon. Beim Blick auf die Waage bleibt der Zeiger bei 7,8 Kilogramm stehen! Absoluter Höhenpunkt ist die elektronische "Di2 Ultegra"-Schaltgruppe. Schaltzüge gehören der Vergangenheit an, das Kabel verschwindet im Rahmen. …weiterlesen


Letzter Vorhang TOUR 11/2008 - Ein Blauer greift an – und gewinnt: Alessandro Ballan, einer der Ihren. Das begeistert die Tifosi besonders. Im Radstadion schmettern Tausende bei der Siegerehrung „Fratelli d’Italia“. Mit der italienischen Nationalhymne endete zum dritten Mal in Folge eine Rad-WM, nachdem 2006 und 2007 Paolo Bettini das Regenbogentrikot erobert hatte. …weiterlesen