Evolution 120 Produktbild
Sehr gut (1,0)
3 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Renn­rad
Mehr Daten zum Produkt

Carver Evolution 120 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: 9 von 10 Punkten, „Preis-Leistung-Tipp“

    8 Produkte im Test

    „... Das Cockpit ist stabil und steif. Mavic-Felgen und Shimano-Bremsen harmonieren vorbildlich, das Rad ist jederzeit einfach beherrschbar. Die Laufräder sind schwer, beschleunigen träge, aber für Anfänger ohne Wettkampfambitionen kann dies sogar ein Vorteil sein: Die hohen Kreiselkräfte sorgen für berechenbaren Geradeauslauf. Auf der Straße gefällt uns die ausgewogene bis sportliche Sitzposition - das Carver läuft flott, einzig bergauf spürt man das hohe Gewicht. ...“

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    2 Produkte im Test

    Einstellbarkeit: 3 von 5 Punkten;
    Geradeauslauf: 2 von 5 Punkten;
    Wendigkeit: 4 von 5 Punkten;
    Kletterverhalten: 4 von 5 Punkten;
    Komfort: 3 von 5 Punkten;
    Ausstattung: 4 von 5 Punkten;
    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten.

  • „sehr gut“

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten, „TIPP-Preis-Leistung“

    Platz 1 von 10

    „Unspektakuläre Optik, aber bewährte Technik – das Carver fährt gut und das zählt. Viel Spaß für wenig Geld. Etwas träge, dafür stabil und funktional. Preishammer.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Carver Evolution 120

Basismerkmale
Typ Rennrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Ausstattung
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 50 / 53 / 56 / 58 / 60 / 62 cm
Federung Keine Federung

Weiterführende Informationen zum Thema Carver Evolution 120 können Sie direkt beim Hersteller unter fahrrad-xxl.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

4 Pfadfinder

aktiv Radfahren - Die Schwalbe-Reifen Smart Sam sind mit ihrem Grau farblich darauf abgestimmt. Die 2,25“ breiten Drahtreifen wiegen je 764 Gramm, die Schläuche je 215 Gramm. Die Scheibenbremsen Hayes Stroker Ryde gehen kräftig zur Sache, ohne bissig zu sein, beide Durchmesser betragen 160 Millimeter. Extrapunkte verdient sich das Cube mit einem SLX-Shadow-Schaltwerk, ergänzt wird es mit einem Alivio-Umwerfer. Die 3x9 Gänge werden mit Alivio-Schalthebeln gewechselt. …weiterlesen

Hardo Wagner Trekking

RADtouren - Von vornherein festgelegt ist man nur auf Stahlrahmen, weil man bei Hardo Wagner in der Nachfolge des namengebenden deutschen Rahmenbauers ganz auf diesen Werkstoff setzt. Fachmännisch auf Stoß geschweißt werden die Rahmen inzwischen in Italien aus zugfesten und leichten Dedacciai-Rohren. Anlötteile kommen dann erst in Deutschland dran - ebenfalls ganz nach Wunsch. Von der Pumpenspitze bis zu vier Ösenpaaren für Flaschenhalter ist alles möglich. …weiterlesen

Geschmacksfragen

RennRad - Langlebiges, solides Rad, günstiger Preis. Mehr Potenzial als Laufräder und Anbauteile erlauben. Das Dolce LTD ist inzwischen ein Dauerbrenner bei Bergamont. Der Rahmen wird im bewährten Multi-Connection-System hergestellt, einzelne hochbelastete Segmente, wie die ums Tret- und Steuerlager, werden als hochstabiles Monocoque gefertigt – die Anschlüsse an die Rohre werden über Muffen- oder Tube-to-tube-Verbindungen hergestellt. Ein Steg im Inneren der Rohre soll zusätzlich für Stabilität sorgen. …weiterlesen

Stadt-Halter

aktiv Radfahren - Scheibenbremsen bringen Sicherheit. Testurteil Sehr gut Fazit: Das feine Göricke Kosmopolit ist ein überzeugendes Rad – mit Stil. Für Fahrer, die mit Genuss mal langsam … und mit viel Spaß zügig fahren wollen. Maxcycles und seine Manufaktur Feinwerk stehen für leichte, elegant-sportive Räder. Individuell ausgestattet, auf Wun Wunsch in Handarbeit gefertigt. Das sieh sieht man auch diesem Rad an, das einen „Wow“-Charakter in Sachen Optik und Technik besitzt. …weiterlesen

Getrennte Wege

aktiv Radfahren - Das Cockpit ist stabil und steif. Mavic-Felgen und Shimano-Bremsen harmonieren vorbildlich, das Rad ist jederzeit einfach beherrschbar. Die Laufräder beschleunigen träge, für Anfänger ein Vorteil: Die hohen Kreiselkräfte sorgen für berechenbaren Geradeauslauf. Lob für die ausgewogene bis sportliche Sitzposition – das Carver läuft flott, einzig bergauf spürt man das Gewicht. Vorbildlich: 10 Jahre Garantie auf Rahmen und Gabel. Tipp für Sparfüchse: Das Evolution 110 kostet 799 Euro. …weiterlesen

Feine Kost aus Fernost

RennRad - Das Rad is ist sinnvoll zusammengestellt, keine versteckten B Billigteile, selbst die Zughüllen sind von Jagwire u und die Reifen sind faltbar – zu dem Preis ist das nicht selbstverständlich. Das Carver schlägt sich wacker gegen teils massiv teurere Konkurrenz. Die Fahreigenschaften leiden einzig unter dem preisbedingt höheren Gewicht. Vorbildlich: 10 Jahre Garantie auf Rahmen und Gabel. Tipp für Sparfüchse: Das Evolution 110 kostet nur 799 Euro (Test in Ausgabe 03/2010). …weiterlesen

Rennrad vs. Triathlonrad

triathlon - Testumfeld:Getestet wurden ein Rennrad und ein Triathlonrad. Sie wurden anhand der Kriterien Einstellbarkeit, Geradeauslauf, Wendigkeit, Kletterverhalten, Komfort, Ausstattung und Preis/Leistung bewertet. …weiterlesen

Schöner Schein?

RennRad - Shimano Ultegra - Verkaufsargument für günstige Räder, Preisbremse für Edelrenner, scheinbar überall passend. Doch die Gruppe ist weniger vielseitig, als Hersteller und Verbraucher das gerne hätten.Testumfeld:Im Test waren acht Fahrräder. Als Bewertungskriterien dienten Rahmen, Fahrverhalten, Ausstattung und Preis/Leistung. Zusätzlich wurden Eignungen zu Sitzpositionen für Tour und Race angegeben. …weiterlesen