RennRad prüft Fahrräder (4/2010): „Feine Kost aus Fernost“

RennRad: Feine Kost aus Fernost (Ausgabe: 5) zurück Seite 1 /von 12 weiter

Inhalt

Shimano Ultegra – das bedeutet viel Rennrad für wenig Geld oder sinnvoll ausgestatteter Traumrahmen zum moderaten Preis. Acht Rennräder für 1100 bis 4500 Euro im Test.

Was wurde getestet?

Im Test waren acht Rennräder. Als Testkriterien dienten Rahmen, Fahrverhalten und Ausstattung sowie Preis/Leistung.

  • Carver Evolution 120

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote – Preis-Leistung-Tipp

    Preis/Leistung: 9 von 10 Punkten

    „... Das Cockpit ist stabil und steif. Mavic-Felgen und Shimano-Bremsen harmonieren vorbildlich, das Rad ist jederzeit einfach beherrschbar. Die Laufräder sind schwer, beschleunigen träge, aber für Anfänger ohne Wettkampfambitionen kann dies sogar ein Vorteil sein: Die hohen Kreiselkräfte sorgen für berechenbaren Geradeauslauf. Auf der Straße gefällt uns die ausgewogene bis sportliche Sitzposition - das Carver läuft flott, einzig bergauf spürt man das hohe Gewicht. ...“

    Evolution 120
  • CKT 168 Evo

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    „Schlüssige Kombination aus Fahrwerk und Teilen. Sehr technische, aber überladene Optik. Gut verarbeitet. Starke Laufräder.“

  • Corratec CCT Team

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote – Preis-Leistung-Tipp

    Preis/Leistung: 9 von 10 Punkten

    „Fährt hervorragend. Schlüssige Ausstattung mit einem Hauch High-Tech. Günstig und schön. Mehr Rennrad braucht kein Hobbyfahrer.“

  • Haibike Q Race RC

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    „Gutes Fahrwerk, eigenständige Formen, gute Teile. Dreifachkurbel eventuell gleich beim Kauf tauschen.“

    Q Race RC
  • Museeuwbikes MF-5

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 6 von 10 Punkten

    „Keine Komfort-Revolution, aber ein rassiges Bike mit Stammbaum und Charakter. Etwas schwer, perfekt dafür in welligem Gelände mit schlechter Straße.“

    MF-5
  • Principia Evolution C16T

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 6 von 10 Punkten

    „Super Rahmenset, bester Lenker des Tests, gute Stütze, ein hervorragendes Rennrad. Typisch skandinavisch: zurückhaltendes Design – uns gefällt das.“

    Evolution C16T
  • Specialized Roubaix Expert SL Compact

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote – Komfort-Tipp

    Preis/Leistung: 6 von 10 Punkten

    „Bequem, stabil, sicher. Gutes Fahrwerk, gute Teile. Sehr komfortabel durch hohe Dämpfung und entspannte Sitzposition. Beschleunigt etwas träge. Super für Langstrecken und schlechte Straßen.“

    Roubaix Expert SL Compact
  • Steppenwolf Prisma RS Pro kompakt

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 6,5 von 10 Punkten

    „Mit wenig Aufwand viel Komfort erreicht: Ohne exotisches oder teures Material baut Steppenwolf einen bequemen, wenn auch etwas schweren Renner.“

    Prisma RS Pro kompakt

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder