• Gut 2,5
  • 5 Tests
143 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auflösung: 12,1 MP
Mehr Daten zum Produkt

Canon Ixus 255 HS im Test der Fachmagazine

  • 54,5 von 100 Punkten

    Platz 2 von 18

    Bildqualität (ISO 100T/100W/400W/800): 43,5 / 38 / 33,5 / 29,5 Punkte;
    Bedienung/Performance: 16 von 30 Punkten.

  • „gut“ (2,3)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 19

    „Stärken: Bestes Bild, einzige Kamera mit sehr guter Note im Sehtest. Optimal für Gruppenaufnahmen und Fotos auf engem Raum. Guter Monitor. Schnelle Datenverarbeitung (Speichern, Löschen, Bildwiedergabe). Hat WLan zum Datenaustausch mit Tablet und Co. Leicht und flach.
    Schwächen: Beim Starten und Auslösen passabel, aber nicht sehr fix. Außer Weißabgleich keine manuellen Einstellungen. Videos mit Full-HD nur befriedigend.“

    • Erschienen: August 2013
    • Details zum Test

    „gut“ (2,3)

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „Positiv: optischer Bildstabilisator; 24-mm-Ultra-Weitwinkel-Objektiv; GPS-Empfänger.
    Negativ: Kein Full-HD.“

    • Erschienen: Mai 2013
    • Details zum Test

    „gut“ (82,56%)

    „Kauftipp (4 von 5 Sternen)“,„Bildqualitäts-Tipp“

Kundenmeinungen (143) zu Canon Ixus 255 HS

3,8 Sterne

143 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
80 (56%)
4 Sterne
23 (16%)
3 Sterne
13 (9%)
2 Sterne
14 (10%)
1 Stern
13 (9%)

3,8 Sterne

143 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Ixus 255 HS

Eine Anschaf­fung mit Mehr­wert

Das jüngst auf der CES 2013 vorgestellte neue HS-Modell mit stark verbesserter Bildqualität soll die Ixus-Serie von Canon deutlich aufwerten. Mit Anschaffungskosten um 260 EUR bei amazon bewegt man sich bereits in die gehobene Mittelklasse und kann von der Kompaktkamera auch einiges an Leistung erwarten. Offensichtlich erfüllt die 255HS in doppelter Hinsicht die optischen Ansprüche des Gelegenheitsfotografen voll und ganz.

Stylish wie immer

Den äußeren Anspruch erfüllt die Ixus-Serie in den Augen vieler Design-Freunde schon seit Jahren. So wird das Metallgehäuse auch unverändert weiterhin so angeboten und der interessierte Käufer kann zwischen Schwarz, Silber und einem knalligen Pink auswählen. Neben der Kompaktkamera bekommt man eine Handschlaufe, einen Akku mit Ladegerät und Netzkabel, ein USB-Kabel sowie eine CD mit Bedienungsanleitung und einfacher Software für die Betrachtung und das Drucken. Der spezielle Akku soll bei voller Ladung 220 Aufnahmen lang durchhalten oder eine Wiedergabe von 240 Minuten schaffen. Neben dem USB-Anschluss ist auch ein HDMI- und AV-Ausgang zu entdecken. In den Speicherslot kann man SD(HC/XC)-Karte einschieben und der integrierte Blitz kann durch einen externen ergänzt werden.

Technische Ausstattung

Das Kürzel „HS“ deutet auf den BSI-Sensor (Hintergrundbelichtung) mit 12,1 Megapixeln hin, der auch bei schummrigen Lichtverhältnissen noch scharfe, rauscharme Bilder produzieren soll. Dabei sorgt der neue und schneller DIGIC5-Bildprozessor für flotte Funktionen in allen Bereichen. Die anlogen Bildinformationen werden von einem Zoomobjektiv eingefangen, das mit Anfangsblenden von F/3,9 und F/6,9 im Weitwinkel- und Telebereich arbeiten kann. Die 10-fache optische Vergrößerung bietet Brennweiten von 24 bis 240 Millimetern (35mm-KB-Format) an. Eine intelligente Verdoppelung der maximalen Brennweite ist möglich und unter Benutzung von Telekonvertern sogar eine 40-fache. Eine der neun Linsenelemente ist asphärisch aufgebaut und alle sorgen für einen einwandfreien Lichtdurchgang, bei gleichzeitiger Bildstabilisierung. Das integrierte WLAN-Modul kann bei Kontakt mit einem Smartphone die Geodaten in der Aufnahme festhalten und auch eine Fernsteuerung der Kamera ist somit möglich. So lassen sich Videoaufnahmen mit Full HD-Auflösung aus der Ferne steuern, ohne eine Störung des Motivs herbeizuführen.

Kaufempfehlung

Gegenüber den weniger teuren Schwestermodellen ist die Anschaffung einer Ixus 255 HS bestimmt lohnenswert, da BSI-Sensor mit Full HD-Video einiges an Mehrwert zu bieten hat.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Canon Ixus 255 HS

Typ Kompaktkamera
Abmessungen (B x T x H) 97,2 x 22,5 x 56,4 mm
Bildsensor BSI CMOS
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Sensor
Auflösung 12,1 MP
Sensorformat 1/2,3"
ISO-Empfindlichkeit Auto / 80 / 100 / 200 / 400 / 800 / 1.600 / 3.200 / 6.400
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 24mm-240mm
Optischer Zoom 10x
Digitaler Zoom 4x
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Szenenerkennung vorhanden
Konnektivität
WLAN vorhanden
GPS vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Langzeit-Synchronisation
  • Rote-Augen-Reduzierung
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Filter & Modi
Beauty-Modus vorhanden
Panorama-Modus vorhanden
Effektfilter vorhanden
Video
Videoauflösung (Max.)
  • Full HD
  • HD
Videoformate MOV
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Bildformate JPEG
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 144 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 8207B006

Weiterführende Informationen zum Thema Canon Ixus255HS können Sie direkt beim Hersteller unter canon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tierisch nah dran

Stiftung Warentest 9/2013 - Sie sind scharf, farbtreu und detailreich. Aufnahmen bei Tageslicht gelingen dem Testsieger sehr gut. Für Fotos bei wenig Licht hat die Canon ein gutes Urteil nur knapp verpasst. Toller Preis: 221 Euro. Stärke. Bestes Bild, einzige Kamera mit sehr guter Note im Sehtest. Optimal für Gruppenaufnahmen und Fotos auf engem Raum. Guter Monitor. Schnelle Datenverarbeitung (Speichern, Löschen, Bildwiedergabe). Hat WLan zum Datenaustausch mit Tablet und Co. Leicht und flach. Schwäche. …weiterlesen

Canon Ixus 255HS

Stiftung Warentest Online 8/2013 - Es wurde eine Digitalkamera geprüft, die mit der Note „gut“ abschnitt. Als Kriterien zogen die Tester Bild, Video, Blitz, Monitor und Handhabung heran. …weiterlesen

Canon IXUS 255 HS

dkamera.de 5/2013 - Getestet wurde eine Kamera, die ein „gutes“ Urteil erhielt. Bildqualität, Geschwindigkeit, Funktionen, Technik und Bedienung dienten dabei als Testkriterien. …weiterlesen