Bulls Copperhead 29 RS - Shimano Deore XT (Modell 2017) im Test

(29-Zoll-Fahrrad)
Copperhead 29 RS - Shimano Deore XT (Modell 2017) Produktbild
  • Gut 2,0
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Moun­tain­bike
Gewicht: 11,9 kg
Felgengröße: 29 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Bulls Copperhead 29 RS - Shimano Deore XT (Modell 2017)

    • MountainBIKE

    • Ausgabe: 6/2017
    • Erschienen: 05/2017
    • Produkt: Platz 5 von 6
    • Seiten: 8

    „gut“ (188 von 250 Punkten)

    „Das Copperhead zeigt sich schön sportlich, gefällt als gewiefter Kletterer mit agilem Handling. Auch der Shimano-XT-Antrieb ist klasse. Bergab lässt es Komfort vermissen, zudem mit Schwächen im Detail.“  Mehr Details

Datenblatt zu Bulls Copperhead 29 RS - Shimano Deore XT (Modell 2017)

Basismerkmale
Typ Mountainbike
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 11,9 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 29 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Deore XT
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Federung Hardtail

Weitere Tests & Produktwissen

Feine Kost aus Fernost

RennRad 5/2010 - Jeder kennt sie, nicht jeder mag sie, aber selbst zähneknirschende Campagnolo-Fans bescheinigen der Ultegra hohe Qualität zum günstigen Preis. Wir haben das ideale Ultegra-Rad gesucht. Geliefert bekamen wir Aluminiumrenner für 1 100 Euro bis hin zu Flachsfahrwerken für 4 500 Euro. Komfort von günstig bis teuer Spannend: Der Vergleich des Specialized (3 000 Euro) mit dem Museeuw (4 500 Euro) und Steppenwolf (1 700 Euro). Specialized und Museeuw beanspruchen den Komfortmaßstab für sich. …weiterlesen

Fitness-Trainer

aktiv Radfahren 1-2/2010 - Auch auf üppige Ausstattung verzichten die Produktentwickler. Selbst oft sinnvolle Schutzbleche – gerade im alltäglichen Pendlereinsatz nötig – findet man nur selten oder in reduzierter Form wie am Diamant „Elan 500“. Am selben Rad schön zu sehen: Mitunter ergänzen Scheibenbremsen die Optik. Sie sind nicht nur sicherer als ihre auf Felgen bremsenden Kollegen, durch die kreisförmigen Scheiben fügen sie sich auch eleganter ins Erscheinungsbild des Rades. …weiterlesen

E-Räder

aktiv Radfahren 11-12/2009 - „Er ist so konzipiert, dass man ihn praktisch in jedes Fahrrad einsetzen kann.“ Der maximal 400 W leistende Motor ist auf eine Nenndauerleistung von 250 W gedrosselt – wie es der Gesetzgeber verlangt. Schachner selbst bietet vier Fahrradmodelle an (1 500– 1 750 Euro, Akku mit 5–9 Ah nach Wunsch), dazu kommen Dreiräder (eigener Alurahmen, ab 2 100 Euro) und Falträder (ab 1500 Euro, auch Umbau von Markenfaltern). …weiterlesen

Nix mit Straße... Querfeldein ist besser!

aktiv Radfahren 11-12/2007 - Er vermeidet die oftmals sehr ungünstige Zugverlegung mit speziellen Zuggegenhaltern unter dem Vorbau. 3. Beste Verarbeitung auch im Detail: Der Zuggegenhalter am Steuerrohr sowie die Sattelstützenklemmschelle überzeugen am TrengaDe mit weichem und auf Hochglanz poliertem Design. Solche Details erfreuen auch das Auge! 4. Nachrüstoption inbegriffen: Scheibenbremsaufnahme und eine Öse für Gepäckträger bzw. Schutzbleche machen (hier das Hai) einen Cyclocrosser universell einsetzbar. …weiterlesen