HL-2240D Produktbild
  • Sehr gut 1,3
  • 1 Test
Produktdaten:
Drucktechnik: Laser­dru­cker
Farbdruck: S/W-​Dru­cker
Automatischer Duplexdruck: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Brother HL-2240D im Test der Fachmagazine

    • FACTS

    • Ausgabe: 3/2011
    • Erschienen: 03/2011
    • Produkt: Platz 4 von 5
    • Seiten: 9

    „gut“ (740 von 800 Punkten)

    Preis/Leistung: 50 von 50 Punkten

    Besonders überragende Ergebnisse erzielt der Drucker bei seinen Umweltwerten. Sowohl bei der Energieeffizienz als auch bei den Geräuschemissionen konnte er überzeugen. Bei Funktionen und Leistung ist das Gerät auf dem technisch aktuellen Stand. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Brother HL-2240D

  • Brother HL-2240D Mono Laserdrucker (A4 - 2400x600dpi, Duplexdruck)

    Auflösung: bis zu 2. 400 x 600 dpi - 8 MB Speicher Druckgeschwindigkeit: bis zu 24 Seiten / Min. - Duplexdruck bis zu 10 ,...

  • Brother HL-2240D Mono Laserdrucker (A4 - 2400x600dpi, Duplexdruck)

    Auflösung: bis zu 2. 400 x 600 dpi - 8 MB Speicher Druckgeschwindigkeit: bis zu 24 Seiten / Min. - Duplexdruck bis zu 10 ,...

  • Brother HL-2240D Mono Laserdrucker (A4 - 2400x600dpi, Duplexdruck)

    Auflösung: bis zu 2. 400 x 600 dpi - 8 MB Speicher Druckgeschwindigkeit: bis zu 24 Seiten / Min. - Duplexdruck bis zu 10 ,...

  • Brother HL-2240D Mono Laserdrucker (A4 - 2400x600dpi, Duplexdruck)

    Auflösung: bis zu 2. 400 x 600 dpi - 8 MB Speicher Druckgeschwindigkeit: bis zu 24 Seiten / Min. - Duplexdruck bis zu 10 ,...

Kundenmeinungen (788) zu Brother HL-2240D

4,3 Sterne

788 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
496 (63%)
4 Sterne
158 (20%)
3 Sterne
47 (6%)
2 Sterne
32 (4%)
1 Stern
55 (7%)

4,3 Sterne

788 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

HL-2240D

Platzsparender S/W-Laser mit Duplexeinheit

Laut Brother ist der HL-2240D nicht nur sehr genügsam, was seine Anforderungen an Platz auf dem Schreibtisch betrifft, sondern sogar der derzeit kleinste S/W-Laser mit einer integrierten Duplexeinheit. Obwohl ohne Netzwerkanschluss, bietet sich der HL-2240D daher als Drucker für kleinere Büros, aber auch für Privatanwender an, bei denen das Druckaufkommen vorrangig im S/W-Testdruck angesiedelt ist.

Ganze 368 x 360 x 183 Millimeter misst der HL-2240D, und trotzdem ist es Brother gelungen, im Gehäuse des Winzlings sogar eine 250 Blatt aufnehmende Papierkassette unterzubringen – Respekt. Die vom Hersteller angegebene Druckgeschwindigkeit von 24 Seiten pro Minute wird sicherlich etwas zu hoch gegriffen sein und darunter liegen, im Duplexmodus wiederum verringert sie sich sogar um mehr als die Hälfte (Brother: 10 Seiten/Minute). Die Aufwärmzeit sowie die Zeit, bis die erste Seite im Ausgabefach (150 Blatt übrigens) liegt, sind ebenfalls sehr kurz (7 / 8,5 Sekunden) und gestalten das Arbeiten mit dem HL-2240D recht komfortabel.

Die Auflösung des GDI-Druckers wiederum liegt bei 600 x 600 Pixeln (interpoliert: 2.400 x 600), und die Seitenpreise belaufen sich beim Standardtoner auf (rein rechnerisch) rund 3,9 Cent, beim XL-Toner für 2.600 Seiten auf 2,8 Cent – moderat, wenn auch nicht extrem günstig. Etwa alle 12.000 Seiten steht außerdem noch die Anschaffung einer neuen Trommel für rund 80 Euro an. Der HL-2240D selbst wiederum liegt derzeit auf Amazon bei rund 130 Euro, ein Preis, der auf den ersten Blick hoch erscheint, da S/W-Laser schon lange die 100-Euro-Marke geknackt haben. Auf lange Sicht allerdings macht sich die Duplexeinheit bezahlt, und auch die großzügige Papierbevorratung, die zwar nur ein Komfort-Plus bringt und nicht in Cent umgerechnet werden kann, sollte durchaus ein paar Euro wert sein.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Brother HL-2240D

Drucken
Drucktechnik Laserdrucker
Farbdruck S/W-Drucker
Automatischer Duplexdruck vorhanden
Patronen / Toner
Patronensystem Kombifarbpatrone
Papiermanagement
Format
Medienformate A4

Weitere Tests & Produktwissen

Sitzen geblieben!

FACTS 3/2011 - Für den Druck am Arbeitsplatz kann dieses Feature hilfreich sein und zudem noch Papier und somit Kosten einsparen. Für größere Druckjobs sollte der Anwender aber besser das Etagengerät verwenden, da die kleinen Drucker hier erhebliche Produktivitätsverluste aufzeigen. Das gilt genauso für das Gerät von Canon wie auch für das Brother-Produkt. Das insgesamt produktivste System im Test ist der HP LaserJet P1566, dicht gefolgt vom Canon i-SENSYS LBP6200d. Das Schlusslicht bildet Dell mit dem 1130n. …weiterlesen