• Gut 2,0
  • 14 Tests
  • 1 Meinung
Gut (2,0)
14 Tests
ohne Note
1 Meinung
Typ: Sport­tou­rer / Tou­rer
Hubraum: 1170 cm³
Zylinderanzahl: 2
ABS: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von R 1200 RS

  • R 1200 RS ABS (92 kW) [Modell 2015] R 1200 RS ABS (92 kW) [Modell 2015]
  • R 1200 RS ABS (92 kW) [Modell 2016] R 1200 RS ABS (92 kW) [Modell 2016]
  • R 1200 RS ABS (92 kW) [Modell 2017] R 1200 RS ABS (92 kW) [Modell 2017]

BMW Motorrad R 1200 RS im Test der Fachmagazine

  • 750 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 2,0, „Sieger Fahrwerk“,„Sieger Alltag“,„Sieger Sicherheit“,„Sieger Kosten“

    Platz 1 von 2 | Getestet wurde: R 1200 RS ABS (92 kW) [Modell 2017]

    „... Wirklich etwas zu bemängeln gibt es beim mit vielen Ausstattungsoptionen ausgerüsteten Testfahrzeug nicht. Das sorgt für ein gefülltes Punkte-, aber auch ein leeres Bankkonto.“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test | Getestet wurde: R 1200 RS ABS (92 kW) [Modell 2016]

    „Plus: Grösstes Drehmoment; Bequem(st)er (Sozius-)Sitz; Agiles Fahrverhalten; Guter Windschutz.
    Minus: Viele (unbeleuchtete) Knöpfe; Getriebe schaltet sich manuell hart; Wichtige Features kosten extra.“

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    2 Produkte im Test | Getestet wurde: R 1200 RS ABS (92 kW) [Modell 2015]

    „... Das Lenkverhalten ist ohne Fehl und Tadel, die BMW rollt rund und präzise, bleibt am Scheitelpunkt neutral und drängelt beim Gasanlegen nur minimal nach außen. Und der serienmäßige Lenkungsdämpfer macht sich glücklicherweise nur bei Tempi unter 30 km/h bemerkbar. Erst in flinken Wechselkurven trägt dann das beachtliche Gewicht der R 1200 RS auf: 245 Kilo vollgetankt ohne Koffer ...“

  • 750 von 1000 Punkten

    „Sieger Sicherheit“,„Sieger Kosten“,„Sieger Preis-Leistung“

    Platz 2 von 5 | Getestet wurde: R 1200 RS ABS (92 kW) [Modell 2016]

    „Besonders ausgewogen, wenn auch nicht supersinnlich, fährt die vielseitige RS: sehr handlich, komfortabel und durchzugsstark trotz schwächsten Motors. Alles passt prima zusammen. ...“

  • ohne Endnote

    „Alpen-Masters Sieger 2015“

    Platz 1 von 6 | Getestet wurde: R 1200 RS ABS (92 kW) [Modell 2015]

    „Ein knapper Sieg, aber ein logischer: Mit perfekter Ausstattung, viel Komfort und butterweichem Antrieb hat der Boxer die große Mont Blanc-Runde für sich entschieden.“

  • 406 von 500 Punkten

    Platz 1 von 4 | Getestet wurde: R 1200 RS ABS (92 kW) [Modell 2015]

    „Plus: gleichmäßiger Drehmomentverlauf; sehr geschmeidiger Antrieb; komfortables Fahrwerk; umfangreiche Ausstattung; einfache Bedienung ...
    Minus: für kleinere Fahrer gestreckte Sitzhaltung; mäßiger Windschutz.“

    • Erschienen: Juli 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 70%

    Getestet wurde: R 1200 RS ABS (92 kW) [Modell 2015]

    „Mit sattem Druck aus dem Drehzahlkeller raus und dem obendrein breit nutzbaren Drehzahlband ist der Wasserboxer ein Spaß-Garant auf allen Asphaltbändern. Er beherrscht jegliche Spielarten, die ein Sporttourer in petto haben muss, um dem erdachten Einsatzzweck gerecht zu werden.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test | Getestet wurde: R 1200 RS ABS (92 kW) [Modell 2015]

    „Plus: drehmomentstarker Motor; günstiger Schwerpunkt; agiles Fahrwerk; guter Windschutz; gute Ergonomie; einfach zu bedienendes Gepäcksystem.
    Minus: viele sinnvolle Extras aufpreispflichtig; dadurch hoher Endpreis.“

    • Erschienen: Mai 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: R 1200 RS ABS (92 kW) [Modell 2015]

    „Ein überzeugendes Konzept zwischen Komfort und Dynamik. Inwieweit ein Tourensportboxer neben R, RT und GS heutzutage noch gefragt ist, wird man sehen. Am Design wird es diesmal jedenfalls nicht scheitern.“

  • 755 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 1,9, „Sieger Fahrwerk“,„Sieger Alltag“,„Sieger Sicherheit“,„Sieger Kosten“

    Platz 1 von 3 | Getestet wurde: R 1200 RS ABS (92 kW) [Modell 2015]

    „Viele Punkte, viel Motor, viel Fahrwerk, viel Geld: Die R 1200 RS ist ein dynamisch-schnittiges Motorrad, das beste Voraussetzungen für Reisen und Sport mitbringt. ...“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test | Getestet wurde: R 1200 RS ABS (92 kW) [Modell 2015]

    „Plus: Sportlich-freches Styling; Druckvoller Boxer; Guter Windschutz; Sitz bequem; verschiedene Höhen als Option.
    Minus: Scheinwerfer als Einzige nicht als LED; Viele Knöpfe (unbeleuchtet); Magere Grundausstattung.“

    • Erschienen: Mai 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: R 1200 RS ABS (92 kW) [Modell 2015]

    „... Das gesamte Motorrad wirkt harmonischer und besser ausbalanciert. Doppelt dynamisch fehlt es ... weder an Leistung noch an Rückmeldung. Die Abstimmung der Federelemente ermöglicht eine hohe Transparenz und fördert eine präzise Fahrweise. Weder Gabel noch Federbein sind aus der Ruhe zu bringen. Selbst Absätze in Schräglage oder aufgefräste Längsrillen im Asphalt stecken die Federelemente unbeeindruckt weg. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von Tourenfahrer in Ausgabe 8/2015 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Mai 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: R 1200 RS ABS (92 kW) [Modell 2015]

    „Für mich ist der Verzicht auf den Telelever bei einer sportlichen Straßenmaschine wie der R 1200 RS der große Fortschritt. Fahrstabilität und sicheres Bremsverhalten bei ABS-Regelbremsungen sind auch ohne kinematischen Nickausgleich sehr gut darstellbar. ... Die RS ist ein richtig gelungenes Motorrad, leider zu den hausüblichen Kursen und damit nicht für jedermann erschwinglich.“

    • Erschienen: April 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: R 1200 RS ABS (92 kW) [Modell 2015]

    „... Nach der etwas unglücklichen R 1200 ST verknüpft die neue R 1200 RS ansprechendes Design mit Top-Fahreigenschaften und dem besten Boxermotor, den BMW je gebaut hat.“

Kundenmeinung (1) zu BMW Motorrad R 1200 RS

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Praktisch, flott, alltagstauglich: Touring auf höchstem Niveau

    von elmar st
    • Vorteile: gutes Handling, akzeptabler Verbrauch, cooles Design, bei hohen Geschwindikeiten sehr ruhig und stabil, sehr effektives Bremssystem
    • Nachteile: nur mäßiges Windschild, hoher Aufpreis für Zusatzausstattung
    • Geeignet für: Stadtverkehr, Serpentinen, enge Kurven, gemütliche Überlandfahrten, gemütliche Landstraßenfahrten, Autobahnfahrten, Langstrecke, sportliches Reisen, Asphaltstraßen aller Art
    • Ich bin: Allround

    Dank optimiertem, kaum spürbaren Kardan wartungsarm, leichtes Handling, auch bei sportlicher Fahrweise moderater Verbrauch 5-7 l und nach Lenkererhöhung und größerem Touring-Windschild sehr komfortabel. Äußerst effektives Bremssystem und guter Durchzug machen lässig und souverän. Gutes Koffersystem. Nachteile? Höhere Aufpreise für Zusatzausstattung, Verbrauch über 7 L bei Etappen über 200, dabei nur 220 Vmax.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu BMW Motorrad R 1200 RS

Typ Sporttourer / Tourer
Hubraum 1170 cm³
Nennleistung 51 bis 100 kW
Zylinderanzahl 2
ABS vorhanden
Gewicht vollgetankt 236 kg
Leistung in PS 125
Leistung in kW 92
Verbrauch 4,96 l/100 km
Schaltung Manuelle Schaltung

Weiterführende Informationen zum Thema BMW Motorrad R 1200 RS können Sie direkt beim Hersteller unter bmw-motorrad.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Ruhe und Sturm

MO Motorrad Magazin 6/2015 - Mit der BMW R 1200 RS können Boxerfreunde nun ein doppeltes Comeback feiern: Das legendäre Typkürzel RS ist wieder da, und das tourensportliche Konzept macht die aktuelle Wasserboxer-Baureihe - bis auf Weiteres - komplett.Im Einzeltest war ein Reiseenduro. Das Produkt erhielt keine Endnote. …weiterlesen

Maskenball

TÖFF 4/2016 - So findet sich 2015 in den Top 20 der heimischen Zulassungsstatistik kein einziger Sporttourer. Im Rest von Europa sieht es nicht viel besser aus. Zur Rettung der Sporttourer haben seit der letzten Saison nun gleich zwei Hersteller neue Ware in petto, die frisches Leben in das schlummernde Segment bringen soll: Unter dem Namen R 1200 RS schickt BMW seinen Boxer-Roadster R 1200 R mit fescher Halbschalen-Verkleidung ins Rennen. …weiterlesen

Universalgenies

Motorrad News 6/2015 - Wahrscheinlich, weil das Feld ebenfalls von den ganz großen Kehrbesen wie Ducati Multistrada oder BMW R 1200 GS beackert wird. Und natürlich, weil sich jede Menge Motorradfahrer mit hochspezialisierten Bikes abmühen, deren Potenzial sie nur am Rande nutzen. Im historischen Rückblick sieht BMW sich dann auch als eigentlicher Erfinder des Sporttourers. 1976 präsentierten die Münchner die R 100 RS, ein futuristisches Superbike mit mächtiger Verkleidung und beängstigenden 70 PS. …weiterlesen

ReminiSzenz

Tourenfahrer 8/2015 - Rund 39 unstete, jedoch entwicklungsreiche Jahre trennen das Urgestein BMW R 100 RS von der jüngst vorgestellten R 1200 RS. Wird der Sporttourer seinem klangvollen Erbtitel ‚Reise und Sport‘ gerecht?Im Einzeltest befand sich ein Sporttourer. Als Testkriterien dienten Motor, Fahrwerk, Sicherheit, Ergonomie/Komfort, Soziusbetrieb, Reisetauglichkeit, Ausstattung, Umwelt und Preis/Leistung. Es gab keine abschließende Benotung. …weiterlesen

Ich bin wieder da

MOTORRAD 10/2015 - Enduro R 1200 GS, Roadster R 1200 R, Abenteuerbike R 1200 GS Adventure und Reisetourer R 1200 RT - rund um den Wasser-Boxer hat BMW ein breites Modellprogramm aufgebaut. Was noch fehlte, war die tourensportliche Variante, die eine für Reisen und Sport. Bis jetzt. Vorhang auf für die neue R 1200 RS.Im Check befand sich ein Sporttourer, welcher keine Endnote erhielt. …weiterlesen