• Sehr gut 1,4
  • 0 Tests
  • 152 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Sehr gut (1,4)
152 Meinungen
Typ: Ton­nen­ta­schen­fe­der­kern-​Matratze
Gesamthöhe: 22 cm
Körperanpassung: Memo­ryschaum, 7 Zonen
Härtegrad: H3 -​ hart, H4 -​ sehr hart
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

7-Zonen-Federkernmatratze mit Memory Foam

Erschwing­li­che Feder­kern-​Matratze mit ortho­pä­di­schen Lie­ge­zo­nen

Stärken

  1. sieben symmetrisch angeordnete Liegezonen
  2. unabhängig voneinander gelagerte Tonnentaschenfedern
  3. atmungsaktiv und feuchtigkeitsregulierend
  4. Memory-Schaum-Lage für hohen Liegekomfort

Schwächen

  1. hohes Gewicht
  2. kein Oeko-Tex-Siegel

Als Luxus-Modell bezeichnet BedStory seine 7-Zonen-Federkernmatratze mit Memory Foam und verweist dabei gleich auf mehrere Features für hochwertigen Liegekomfort. Das Herzstück sind 19 Zentimeter hohe Tonnentaschenfedern mit sieben unterschiedlichen Liegezonen. Diese passen sich Ihrem Körper an und bieten dadurch die Unterstützung, die Sie für erholsamen Schlaf benötigen. Abgesehen davon erweisen sich die Federn als luftdurchlässig und feuchtigkeitsregulierend, wodurch sie selbst für stark schwitzende Schläfer geeignet sind. Wie viele der unabhängig voneinander gelagerten Tonnentaschenfedern genau spendiert wurden, konnten wir allerdings nicht eruieren.

Ein weiteres Plus: Abdeckschichten aus verschiedenen Schaumstoffen — darunter der eingangs bereits erwähnte Memory-Schaum — sorgen für ein weiches Liegegefühl ohne Druckstellen.

Warum jedoch bei der Luxus-Matratze ein Bezug verwendet wurde, dem kein Oeko-Tex-Siegel anhaftet, ist uns ein Rätsel. Die reine Kaltschaum-Variante des Herstellers schneidet diesbezüglich besser ab.

zu BedStory 7-Zonen-Federkernmatratze mit Memory Foam

  • BedStory Federkernmatratze, Matratze 140 x 200 cm 7-Zonen-
  • BedStory Federkernmatratze, Matratze 140 x 200 cm 7-Zonen-

Kundenmeinungen (152) zu BedStory 7-Zonen-Federkernmatratze mit Memory Foam

4,6 Sterne

152 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
120 (79%)
4 Sterne
18 (12%)
3 Sterne
8 (5%)
2 Sterne
3 (2%)
1 Stern
3 (2%)

4,6 Sterne

152 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu BedStory 7-Zonen-Federkernmatratze mit Memory Foam

Matratze
Kategorie Federkernmatratze
Typ Tonnentaschenfederkern-Matratze
Gesamthöhe 22 cm
Kernhöhe 19 cm
Erhältliche Liegeflächen
  • 90 x 200
  • 140 x 200
  • 160 x 200
  • 180 x 200
Liegeeigenschaften
Körperanpassung
  • 7 Zonen
  • Memoryschaum
Härtegrad
  • H4 - sehr hart
  • H3 - hart
Gebrauchseigenschaften
Trage-/Wendeschlaufen vorhanden
Als Duo-Matratze verwendbar fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Nur eine tut allen gut

Stiftung Warentest 11/2012 - Die Matratzen kamen in die Klimakammer. Bei 37 Grad Celsius und 80 Prozent relativer Feuchte mussten sie 16 Stunden lang 100 Kilogramm aushalten. Ein Stresstest, aber wichtig für Verbraucher. …weiterlesen

Federbruch

Stiftung Warentest 2/2011 - Stahlfedern in Stofftaschen eingenäht Taschenfederkern bedeutet, dass hier zylindrische oder tonnenförmige Stahlfedern einzeln in Stofftaschen sitzen, die von einem „Rahmen“ aus Kaltschaum umfasst werden. Weil die einzelnen Taschenfedern individuell dem Druck nachgeben, zeigt sich allgemein eine bessere Punktelastizität im Vergleich zu den Matratzen mit herkömmlichen Federkernen. …weiterlesen

Schlaraffia macht schlapp

Stiftung Warentest 11/2010 - Die Modelle im Test bekommen das gut hin. Auch bei der Punktelastizität sind alle gut. Sie geben nur dort nach, wo sie belastet Die hat große Hohlräume im Inneren, durch die die Feuchtigkeit, die im Schlaf entsteht, besser abtransportiert wird. Dass Matratzen aus Latex ein schlechteres Schlafklima erzeugen als Kaltschaummatratzen, stimmt heute nicht mehr. …weiterlesen

Alles nur geträumt?

Stiftung Warentest 11/2009 - Für komfortable, verstellbare Lattenroste mit variablem Kopf- und Fußteil eignen sich Schaumstoffmatratzen besser als Federkernmatratzen. Die haben dafür leichte Vorteile für das Schlafklima. Lattenroste halten lange. Wenn nach acht bis zehn Jahren der Hygiene wegen eine neue Matratze fällig ist, kann ein intakter Lattenrost weiter benutzt werden. Allergisch: Viele Anbieter behaupten, ihre Matratzen seien allergikergeeignet, nur weil sich der Bezug abnehmen und waschen lässt. …weiterlesen

Kontaktflächen

Stiftung Warentest 3/2009 - Bonellfederkerne mit Bandstahlrahmen sind hier ungeeignet. Lattenroste sind in der Regel sehr strapazierfähig, sie können jahrzehntelang in Form bleiben. Hart statt weich Härteangaben auf den Matratzen bieten dem Käufer keinerlei Orientierung. Hier macht jeder, was er will: „Soft“, „medium“, „H3“ – was sich dahinter verbirgt, bleibt unklar und ist zudem bei jedem Anbieter anders. Ein Vergleich der Matratzen untereinander ist so unmöglich. …weiterlesen

Schaumfabrik

Stiftung Warentest 9/2011 - Abgesehen davon, dass am Ende ohnehin ein Bezug alles verdeckt und sich die sieben Zonen in Wirklichkeit oft kaum voneinander unterscheiden, sind sieben Liegezonen auch viel zu viel. Drei reichen völlig aus. Klimaröhren und Lüftungskanäle Immer neue Matratzenquerschnitte gelten ebenfalls als probates Mittel, sich voneinander abzuheben. Matratzenkerne verfügen heute über allerhand Klimaröhren, Lüftungskanäle oder Schaumstofffedern. …weiterlesen

Teuer lohnt sich nicht

Stiftung Warentest 1/2012 - Tipp: Schnuppern Sie beim Kauf auch mal an der Matratze. Stört Sie ihr Geruch, sollte der Schaumstoff erst einmal in einem gut durchlüfteten Raum ausgasen. Das kann ein paar Tage dauern. Sollte die Matratze nach vier Wochen immer noch streng riechen, sollten Sie sie reklamieren. Ein Grund, die Matratze gar nicht erst zu kaufen, könnte eine mangelhafte Deklaration sein. …weiterlesen