Bea-fon M6 0 Tests

(Phablet)
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Displaygröße: 6,26"
Technologie: IPS
Auflösung Hauptkamera: 13 MP
Erweiterbarer Speicher: Ja
Dual-SIM: Nein
Akkukapazität: 3600 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

M6

Gar nicht so seniorig

Stärken

  1. Umschalten zwischen Android und Senioren-Oberfläche
  2. übergroßes Display mit extra großen Status-Icons
  3. Schnellzugriff auf SOS-Funktion mit Positionserkennung
  4. austauschbarer Akku

Schwächen

  1. grob auflösendes Display

Das Bea-fon M6 steht stellvertretend für eine neue Generation von Senioren-Handys. Sie haben hier die freie Wahl, ob Sie die klassische Android-Oberfläche oder doch lieber die speziell angepasste Bea-fon-Oberfläche nutzen möchten, wobei letztere dank der großen, flexibel definierbaren Schaltflächen und extra großen Statusleiste zu Empfang und Akkustand keinesfalls nur für ältere Menschen spannend ist. So oder so haben Sie Zugriff auf eine extra raffinierte SOS-Funktion, welche neben Anrufen und SMS auch die automatische Positionsbestimmung beherrscht. Die Position wird dann einfach mit in der SMS vermerkt. Ferner können Sie sogar eine Sicherheitszone definieren: Verlässt der Besitzer des Handys eine per GPS vorher bestimmte Zone wie die nähere Hausumgebung, wird Alarm ausgelöst.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Bea-Fon X5 schwarz-orange NEU

    Bea - Fon X5 schwarz - orange NEU

  • ALCATEL 1S 5024D Black (2019) 32GB+3GB RAM, Dual-Kamera (5,5 Zoll) BRANDNEU

    ALCATEL 1S 5024D Black (2019) 32GB + 3GB RAM, Dual - Kamera (5, 5 Zoll) BRANDNEU

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Bea-fon M6

Display
Displaygröße 6,26"
Displayauflösung (px) 1520 x 720 (19:9)
Pixeldichte des Displays 274 ppi
Technologie IPS
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 13 MP
Mehrfach-Kamera vorhanden
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 8 MP
Frontkamera-Blitz fehlt
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 9
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 2 GB
Arbeitsspeicher 2 GB
Maximal erhältlicher Speicher 32 GB
Interner Speicher 32 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Quad Core
Prozessor-Leistung 2 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
NFC fehlt
Erhältlich mit Dual-SIM fehlt
Dual-SIM fehlt
Hybrid-Slot fehlt
SIM-Formfaktor Micro-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.0
WLAN-Standards
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • GPS
  • GLONASS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss Micro-USB
Akku
Akkukapazität 3600 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Schnellladen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 77,34 mm
Tiefe 8,5 mm
Höhe 158,4 mm
Gewicht 193 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Radio vorhanden
Streaming auf TV fehlt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: M6_EU001B, M6_EU001B-1, M6_EU001BL
Weitere Produktinformationen: Das M6 besitzt eine SOS-Notruftaste für einen stillen und akustischen Alarm oder optional mit Positionserkennung oder sogar einer Sicherheitszone.

Weiterführende Informationen zum Thema Bea-fon M6 können Sie direkt beim Hersteller unter beafon.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Geglücktes Comeback?

Computer Bild 22/2016 - Nach Sonys Buchstabensalat (X statt Z) war die Verwirrung selbst bei Smartphone-Experten groß. Ist nun das solide Xperia X oder das enttäuschende X Performance der legitime Z5-Nachfolger? Am Ende ist es das neue Xperia XZ geworden. Ist jetzt alles wieder gut? COMPUTER BILD hat Sonys Top-Modell getestet. Mit abgerundeten Seiten setzt das XZ einen hübschen Akzent im Einerlei der kantigen Handy-Gehäuse. …weiterlesen

Sony Xperia X

PC-WELT 9/2016 - In den Tempo-Benchmarks liegt das Xperia X allerdings hinter der Konkurrenz. Das fällt aber nur bei sehr anspruchsvollen Anwendungen auf. Mit 2620 mAh ist die Akkukapazität gering. Dementsprechend mager ist die Laufzeit im Akkutest mit gerade einmal 6,5 Stunden. Auf dem Xperia X läuft Android 6.0.1 mit Sonys eigener Bedienoberfläche. Die Software kommt im insgesamt 32 GB großen Speicher unter, nimmt davon aber satte 11 GB ein. Für mehr Speicher lässt sich eine Micro-SD-Karte einsetzen. …weiterlesen

Das Windows Phone, das Sie suchen

E-MEDIA 4/2016 - In der Jänner-Ausgabe hatten wir das Lumia 950 getestet und waren vom Windows-Flagship nicht begeistert. Jetzt schiebt Microsoft das Lumia 650 nach und siehe da: Diesmal ist alles besser. Das neue Einsteiger-Lumia wirkt mit seinem Metallrahmen paradoxerweise hochwertiger als das Top-Modell. Zwar ziert die Rückseite auch hier ein Plastikdeckel - aber in der 200-Euro-Preisrange geht das in Ordnung. Der Akku ist austauschbar, der Speicher via SD-Karte erweiterbar. …weiterlesen

Die Smartphone-Wachablösung

Computer Bild 8/2016 - Nur Acer setzt beim Liquid Z630 - wie bei seinen Notebooks - aufs gewohnte Plastik. Motorola verpasste seinem Moto G3 zwar einen Material-Mix aus Plastik und Metall, aber dafür ein besonderes Extra: Es ist als einziger Testkandidat wasserdicht und damit interessant für Outdoor-Fans und junge Nutzer. Vorbei sind auch die Zeiten, in denen man auf den Displays eines 250-Euro-Smartphones einzelne Pixel* zählen konnte. …weiterlesen

Die Neuen

Android Magazin 3/2016 - Der Slot für die zweite SIM-Karte nimmt auf Wunsch auch Speicherkarten auf. Erfreulich sind der inkludierte Kompass und der vielversprechende AMOLED-Bildschirm. Das Caterpillar CAT S60 ist eine Art "Militärhandy": Einerseits ist es wasserdicht bis in eine Tiefe von 5 Metern, und das eine Stunde lang. Dass das Gerät zudem bis zu einer Höhe von 1,80 Meter sturzsicher ist, überrascht angesichts seines "toughen" Äußeren nicht. …weiterlesen

Eigene Wege bei Asus

Telecom Handel 23/2015 - Mit seinen Smartphones wie dem Padfone, einer Kombination aus Telefon und Tablet, konnte der IT-Hersteller Asus in der Vergangenheit bereits auf sich aufmerksam machen. Doch der kommerzielle Erfolg war hierzulande eher bescheiden - das soll sich jetzt mit konventionelleren Produkten ändern. Das bereits im Januar angekündigte ZenFone 2, das in Deutschland die Marktpräsenz des taiwanesischen Herstellers verbessern soll, zeigt aber im Test, dass es sich von der Konkurrenz durchaus unterscheidet. …weiterlesen

Blackberry lebt

connect 5/2015 - Das ist okay, wird aber von vielen Premium-Smartphones überboten. Die Kamera arbeitet wie beim Z30 mit 8 Megapixeln. Ob Blackberry an der beim Z30 nur durchschnittlichen Qualität geschraubt hat, wird der Labortest klären. Mit Blackberry OS 10.3.1 profitiert der Leap auch vom aktuellsten Facelift des Betriebssystems - mit neuen Features wie der "Instant Action Bar", die kontextabhängig wichtige Funktionen zeigt. …weiterlesen

Für Ein- und Aufsteiger

SFT-Magazin 1/2014 - Bei der Dual-SIM-Version wurde der SD-Slot nämlich kurzer- hand in einen zweiten SIM-Kartenschacht umfunktioniert. Huawei Ascend G700 In einer Strecke für günstige Einsteiger-Smartphones darf Huawei nicht fehlen. …weiterlesen

Die Einstiegsklasse

Windows Phone User 3/2013 (Mai/Juni) - Aber auch bei diesen rangierte das Gerät mit gut 190 Euro deutlich unter dem von Huawei bei der Ankündigung genannten Preis von 219 Euro. Nokia Lumia 520 Das Lumia 520 ist das Einstiegsmodell aus dem Hause Nokia und für alle gedacht, die es noch etwas günstiger als beim Lumia 620 haben wollen. Das Telefon soll im zweiten Quartal auf den Markt kommen und 199 Euro kosten, vermutlich werden sich die Preise aber schnell einige Euro darunter einpendeln. …weiterlesen

Tolles Dutzend

PAD & PHONE 2/2012 (Oktober/November) - Windows Phone 7.5 unterstützt ausschließlich die Auflösung 800 x 480, dementsprechend bietet das 3,7 Zoll kleine Display des Lumia 610 eine vergleichsweise hohe Pixeldichte. Zudem läuft die schlichte Oberfläche trotz 800-MHz-CPU und unterdurchschnittlichen 256 MiByte RAM ordentlich. Für aufwendige Spiele reicht die Leistung nicht, die gibt es aber ohnehin derzeit kaum im Windows-Market. …weiterlesen

Das volle Programm

connect Smartphones-Spezial (2/2011) - Auch HTC hat ein Tastatur-Phone mit Microsoft-Betriebssystem im Programm. Doch viele Anwender dürften die Ausrichtung des Schiebemechanismus bei Dell vorziehen; schließlich ist Windows Phone 7 vor allem auf das vertikale Bildschirmformat ausgelegt. Trotz geringer Breite fällt die Texteingabe über das Keyboard leicht. Auch der Schiebemechanismus macht einen soliden Eindruck, der durch die Displayabdeckung aus Gorilla-Glas betont wird. …weiterlesen

Erfrischende Alternative

connect 11/2017 - Der gute Eindruck wird allerdings getrübt von den breiten Rändern um das Display, die das 5,3-Zoll-Smartphone größer machen als vergleichbare Modelle der Konkurrenz. Den Trend zu einer Front, die nur noch aus Display besteht, hat Nokia mit dem 8 verschlafen - neben einem Samsung Galaxy S8 oder einem LG G6 wirkt es etwas altbacken. Ein weiterer Kritikpunkt betrifft die IP-Zertifizierung: Das Nokia 8 ist nur nach IP54 geschützt; es verträgt also Spritzwasser, aber kein zeitweiliges Untertauchen. …weiterlesen

Zurück auf dem Thron

Smartphone Praxis 6/2017 - Die Helligkeitswerte suchen ihresgleichen, Schwarzwert und Blickwinkelstabilität geben ebenfalls keinen Anlass zur Kritik. Im Grafikbenchmark "GFX Bench" ließ das Note 8 alle anderen Smartphones unserer Rangliste hinter sich. Die Haptik hingegen liegt, wie von der Note-Serie gewohnt, nicht unbedingt im Fokus der Erbauer. Aber durch das länglichere Format lässt sich das Gerät noch recht gut fassen, ähnliche Modelle wie beispielsweise das Huawei Mate 9 sind spürbar breiter. …weiterlesen