• Befriedigend 3,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Befriedigend (3,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Hol­land­rad, City­bike
Gewicht: 21,8 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Batavus Flying Dutchman (Modell 2015) im Test der Fachmagazine

  • 3 von 5 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    Platz 6 von 7

    „... Der Flying Dutchman wurde in der Redaktion lange diskutiert. Unter dem strengen Aspekt des Klassikers scheitert der „Fliegende Holländer“ an seinen Widersprüchen, die man in etwa so umschreiben könnte: Da wird ein moderner Typus auf alt getrimmt, um ihm anschließend das Alte wieder auszutreiben. Ästhetisch könnte man sich sehr wohl mit dem Bike anfreunden. ...“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Batavus Flying Dutchman (Modell 2015)

Anzahl der Gänge 8
Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
  • Klingel
  • Rahmenschloss
Basismerkmale
Typ
  • Citybike
  • Hollandrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 21,8 kg
Modelljahr 2015
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss vorhanden
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Schaltgruppe Shimano Nexus 8
Bremsen
Bremsentyp Trommelbremse
Rücktrittbremse vorhanden
Rahmen
Rahmenmaterial Stahl
Erhältliche Rahmengrößen Damen: 49, 54, 58 cm; Herren: 58, 62 cm
Erhältliche Rahmenformen
  • Diamant
  • Tiefeinsteiger

Weiterführende Informationen zum Thema Batavus Flying Dutchman (Modell 2015) können Sie direkt beim Hersteller unter batavus.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Klassiker gesucht

CYCLE 4/2015 - Entsprechend der Konstruktion fällt der Rahmen jedoch noch steifer aus als beim Hollandrad üblich. Anstelle des englischen Bügels ist der Dutchman mit einem unschönen Citylenker ausgestattet. Nur indem wir den Vorbau ganz nach oben herausgezogen haben, erreichten wir halbwegs die angestrebte Sitzposition. Das ist, wie im Bild oben zu sehen, nicht nur ästhetisch keine gangbare Lösung. Dann flattert auch der Vorbau und die charakteristisch entspannte Sitzposition wird nicht erreicht. …weiterlesen

Ab in die Zukunft

RennRad 9/2013 - Für das Fazit wäre jedes Wort mehr als diese fünf Verschwendung. Genau jene fünf sagen alles aus: Das Addict ist eine Rennmaschine. Specialized S-Works Allez Totgeglaubte leben länger. Diese schreckliche Phrase beschreibt das Wesen des Allez. Dessen Rahmen ist aus: ALUMINIUM. Specialized stellt den Alu-Rahmenbau auf den Kopf. …weiterlesen

Dreistellig

World of MTB 6/2012 - Die Sattelstütze lässt sich komplett versenken und ist mit einer hochwertigen Sattelklemme ausgerüstet, die sich leicht öffnen und schließen lässt. Die Versender bestücken den Rahmen mit einem Mix aus Shimanos Deore und XT, wobei die XT-Kurbel positiv auffällt. Bei der Federgabel zeigt Radon sich großzügig und spendiert eine leichte Rock-Shox SID mit Blockierfunktion vom Lenker aus. Die Formula-RX-Bremsscheiben kommen mit den leichteren Scheiben mit Alu-Spider daher. …weiterlesen

Lebensmittel

aktiv Radfahren 1-2/2010 - Bei Komfort und Ergonomie überzeugen breite Conti-Reifen, eine sensible Federgabel, Ergogriffe mit Hörnchen für angenehmes Umgreifen, der breite Lenker und ein bequemer Sattel. Die Federstütze am Testrad sollte sensibler ansprechen. Sobald das Premio SL in Schwung gebracht ist, läuft das Rad exzellent und ist dank neutraler Geometrie jederzeit sicher zu fahren. Vorbildlich und top in Sachen Sicherheit: Die Front-LED-Lampe (hell, langlebig, stoßfest) besitzt helle Standlichtdioden. …weiterlesen

Auf den Spuren der Hanse

aktiv Radfahren 7-8/2012 (Juli/August) - Von der Hektik einer globalisierten Welt ist nicht das Geringste zu spüren, als ein Graureiher hoch über uns seine Kreise zieht, während wir gemächlich auf Deventer zurollen. Der "Fietspad" ist in etwa so breit wie zwei Fahrräder, aber er bietet mehr als genug Platz, um dem Vogel, der hoch am Himmel über uns als Schattenriss seine Kreise zieht, minutenlang zuzugucken. Und trotzdem nicht den Schwan zu übersehen, der sich im flachen Wasser putzt. …weiterlesen