• Gut 2,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Gut (2,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Moun­tain­bike
Gewicht: 13,45 kg
Fel­gen­größe: 29 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

B-Twin Rockrider (Modell 2015) im Test der Fachmagazine

  • „gut“

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    Platz 8 von 10

    Das Fachmagazin „aktiv Radfahren“ bewertet im Rahmen einer Testreihe das Fahrradmodell B’Twin Rockrider des Herstellers Decathlon mit dem Testurteil „gut“. Das Modell positioniert sich als attraktives Rad für Einsteiger: Laut Redaktion lässt es sich vor allem im Wald angenehm fahren, einzig auf Asphalt läuft es etwas zäh. Insgesamt wird dem Modell ein kontrolliertes Fahrgefühl bescheinigt. Minuspunkte werden vergeben, da sich das Rad in Kurven etwas sperrig verhält.
    Lobend wird die gute Kraftübertragung hervorgehoben: Trotz des hohen Gewichts lassen sich Berge problemlos erklimmen. Bemängelt werden die Reifen, die auf aufgeweichtem Boden keinen optimalen Halt bieten. Diese können allerdings leicht gewechselt werden. Die Ausstattung kommt gut an, zu ihr gehören eine gute Luftfedergabel und die komplette Shimano „Deore“-Schaltung.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu B-Twin Rockrider (Modell 2015)

Basismerkmale
Typ Mountainbike
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 13,45 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 100 kg
Modelljahr 2015
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 29 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Deore
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen M, L, XL
Federung Hardtail

Weitere Tests & Produktwissen

Träume(n) auf zwei Rädern

Procycling 4/2013 - Die Bremsen quietschen recht stark, wenn ich stark bremse, doch das Bremsverhalten ist berechenbar. Die Laufräder sehen auch cool aus. Das Rad fühlt sich wie andere Carbon-Rahmen an - nicht zu steif oder unbequem. Handling ist ziemlich gut. Storck Aernario EPS Aero-Allrounder Mit dem Aernario hat Storck ein besonders schönes Beispiel für die aktuelle Aero-Welle parat, die den Trend beim Rennrad-Design setzt. …weiterlesen

Weniger ist mehr

RADtouren 5/2011 - Bei Trockenheit müssen die sich auch keine Sorgen wegen der eher einfachen V-Brakes machen. Für den Einsatz mit viel Gepäck sollte man hier das grandiose Umrüst-Potential des Bikes nutzen. Durchgestylt von Kopf bis Fuß könnte das Helix zum giftgrünen Sportstar avancieren. Der Rahmen ist ausgewogen bis sportlich, Laufräder und Komponenten laden zum Beschleunigen ein. Der extrem breite Lenker (66 cm) und die angenehmen Schraubgriffe geben gute Kontrolle. …weiterlesen

Mobiles Einsatzkommando

aktiv Radfahren 7-8/2011 - Lieblings-Rad verdächtig! Mein neuer „kleiner Freund“, so oder ähnlich könnten Sie das Giant künftig ihren Bekannten vorstellen. Vor allem die Damen von Welt empfanden das Subway einfach nur „süß“. Falten: Der Faltvorgang selbst ist intuitiv und dank einer kunststoffummantelten Kette auch schmutzfrei erledigt. Das Hauptrohr lässt sich schnell in der Mitte teilen und per Steckverbindung wird das gefaltete Rad einfach am Hinterrad fixiert. …weiterlesen

Schön cross!

aktiv Radfahren 1+2/2009 - Im Alltagseinsatz würden Ergo-Griffe, ein gekröpfter Lenker und ein komfortablerer Sattel mehr Spaß bringen. Mit einer besseren Federgabel kann das C90 nur gewinnen. Auf der sportlichen Waldrunde fühlt es sich wohler als im Stadverkehr. UNIVEGA Terreno 900 Bei dem Univega bleibt nur der matte Rahmen in gedeckten Farben dezent. Ansonsten ist es nach dem Motto „ride it your way“ von MTB-Pionier und Firmengründer Ben Lawee aufgebaut. …weiterlesen

Radfahren macht Spass!

aktiv Radfahren RadKatalog 2008 - Der Einsatzbereich ist sportlich orientiert, denn Mountainbikes eignen sich aufgrund ihrer spartanischen Ausstattung und der sportlichen Sitzposition nur begrenzt für die Einkaufstour in der Stadt oder die Fahrt zur Arbeit. Die Kür: Schalten und Bremsen: 21 bis 27 Gänge sind wie beim Mountainbike Standard und erlauben auch das Erradeln von steilen Anstiegen. 21 und 24 Gänge finden sich nur noch bei den günstigen Einsteigermodellen. …weiterlesen

Spur der Steine

velojournal 5/2012 - Reisezeit: Frühling bis Herbst. Anreise: Wer das eigene Rad mitbringen möchte, reist am besten per Bahn an (www.bahn.de). Flüge nach Berlin mit Air Berlin, Easyjet und Swiss. Kost und Logis: Hotel «Grenzfall», in unmittelbarer Nähe der Gedenkstätte Berliner Mauer an der Bernauerstrasse. «Sophienhof», fahrradfreundliches, preiswertes Familienhotel, Nähe Hackescher Markt. Velos: Der Mauerradweg lässt sich mit jedem Fahrradtyp absolvieren. …weiterlesen

Die neue Klasse - vollgefederte E-Bikes

Fahrrad News 1/2015 - Testumfeld:Getestet wurden neun E-Fullys. Eine Notenvergabe erfolgte nicht. …weiterlesen

12 High-End Enduros im Test

World of MTB 6/2014 - Du bist vom Virus Enduro gepackt, hast deinen Urlaub für eine der Serien verplant und stehst bereits in den Startlöchern für die bevorstehende Saison? Auch bei uns ist das Thema Enduro am Kochen, und man freut sich auf diverse Events im Rennkalender. Rennen, genau das ist es, wohin der Trend sich orientiert hat, und neben vielen Serien hat sich auch die Kategorie der High-End-Enduros bzw. der Enduro-Racebikes fest im Portfolio der Hersteller etabliert.Testumfeld:Es wurden zwölf Enduro-Racebikes mit unterschiedlichen Laufradgrößen getestet. Eine Notenvergabe fand nicht statt. …weiterlesen