Avus A34 im Test

(Barren-Smartphone)
  • Befriedigend 3,0
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Displaygröße: 5"
Auflösung Hauptkamera: 8 MP
Erweiterbarer Speicher: Ja
Dual-SIM: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Avus A34

    • E-MEDIA

    • Ausgabe: 19/2014
    • Erschienen: 09/2014
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Seiten: 2

    „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    „Plus: gute Kamera; Dual-SIM-Technik.
    Mittel: Musikplayer nur Beigabe.
    Minus: Kleiner interner Speicher.“  Mehr Details

zu Avus A34

  • Alcatel 1s Metallic Blue 5.5" 3gb/32gb LTE 4g Dual SIM

    Alcatel 1SRendimiento exclusivo Este Alcatel 5024D 1S 2015 te ofrece una rendimiento sin igual en un dispositivo de esta ,...

Einschätzung unserer Autoren

Avus A 34

Großes Display, kleiner Speicher

Der österreichische Handy-Hersteller Avus hat mit dem A34 ein neues Smartphone in der Budgetklasse lanciert, das angesichts seines niedrigen Preises durchaus attraktiv ausgestattet ist. Schließlich gibt es nur wenige Android-Modelle für gerade einmal 159 Euro. Gleichwohl muss man bereit sein, Kompromisse schließen zu können, was sich bereits am Display zeigt. Mit seinen 5 Zoll ist das A34 nämlich ein sehr großes Gerät, die Auflösung des Bildschirms dagegen fällt mit 960 x 540 Pixeln sehr verhalten aus. Wer nicht gerne Pixel zählt, sollte daher nicht zu diesem Handy greifen.

Einfacher Chipsatz, aber genügend RAM

Am Chipsatz dagegen gibt es wenig zu bemängeln. zwar ist der Quad-Core-Prozessor mit seinen gerademal 1,3 GHz Taktrate wenig zugstark, doch das kann man von einem Einsteigermodell auch nicht erwarten. Es reicht, um die große Masse der Apps ruckelfrei nutzen zu können, und dank 1 Gigabyte Arbeitsspeicher sollte auch das Multitasking mehrerer Apps reibungslos laufen. Lediglich von aufwendigen 3D-Spielen oder animationslastigen Apps sollte man sich fernhalten, da dürfte die Performance dann doch deutlich einbrechen.

Ordentliche Ausstattung

Die Multimedia-Ausstattung des A34 fällt eigentlich auch recht ordentlich aus. Es gibt immerhin eine 8-Megapixel-Kamera, wiederum ungewöhnlich in dieser Preisklasse. Auch auf eine Frontkamera für die Videotelefonie muss man nicht verzichten. GPS mit A-GPS-Unterstützung, EDGE, HSPA und Bluetooth 4.0 stellen nebst WLAN eine solide Konnektivität sicher, und die Dual-SIM-Fähigkeit erlaubt die Verwendung zweier SIM-Karten im parallelen Betrieb. So können private und berufliche Gespräche voneinander vertraglich getrennt werden.

Winziger Speicher für Apps

Ein Pferdefuß des Avus A34 ist jedoch die die magere Speicherausstattung. Denn mit 4 Gigabyte Medienspeicher kommt man heute nicht mehr weit. Das reicht gerademal für das Android-Betriebssystem und eine Handvoll Apps. Da nützt auch die Speicherkarte wenig, da Avus Nutzerberichten zufolge kein App2SD unterstützt. Und so kann man das A34 nur für jene empfehlen, die wirklich primär ein preiswertes Smartphone mit großem Display zum Surfen und natürlich Telefonieren suchen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Avus A34

EDGE vorhanden
GPRS vorhanden
UMTS vorhanden
Display
Displaygröße 5"
Displayauflösung (px) 960 x 540 (16:9 / qHD)
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 8 MP
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 4
Speicher
Arbeitsspeicher 1 GB
Interner Speicher 4 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Quad Core
Prozessor-Leistung 1,3 GHz
Verbindungen
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
WLAN vorhanden
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
MP3-Player vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Smarte Österreicher

E-MEDIA 19/2014 - Wenig Speicher. Das A34 ist dabei nur ein leichtes Update des Vorgängers. Der Prozessor ist geringfügig schneller geworden, auch das Outfit ist gefälliger und moderner. Wie das A84 ist auch das A34 ein Dual-SIM-Gerät. Heißt: Man kann private und geschäftliche Anrufe mit einem Gerät verwalten oder im Ausland eine günstige SIM-Karte aus dem Gastland dazu stecken. Deutlich verbessert hat sich die Kamera. Sie macht scharfe und farbtreue Bilder. Eher auf der negativen Seite steht der Sound. …weiterlesen