Nemesis Produktbild
  • Sehr gut 1,3
  • 2 Tests
  • 15 Meinungen
Sehr gut (1,3)
2 Tests
ohne Note
15 Meinungen
DVB-S2: Ja
Pay-TV: Ja
WLAN: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Atemio Nemesis im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: November 2014
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (93,6%)

    „Plus: Linux-Dualbootsystem, Triple-Tuner, WLAN integriert, HDMI-Eingang, OLED-Display, Erweiterung des Funktionsumfangs durch Plugins, Netzschalter, Bild-in-Bild für HD-Sender, Bootzeit.
    Minus: Browser ohne Flash, Multimediaunterstützung.“

    • Erschienen: Oktober 2014
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,4)

    „Die performante 1,3 GHZ Linux-Box überzeugt mit einem ausgezeichneten Preis-/Leistungsverhältnis und läßt für den digitalen Empfang von HDTV- sowie Radioprogramme nur wenige Wünsche offen. Dank der guten Prozessorleistung des Dual Core (2x 1300 MHz) arbeitet das System der Nemesis stets sehr performant. Booten und Umschalten nehmen wenig Zeit in Anspruch. Die beiden werkseitig installierten Betriebsysteme E2 und TitanNit als Dualbootsystem bieten eine breite Palette an innovativen Plugins ...“

Kundenmeinungen (15) zu Atemio Nemesis

3,0 Sterne

15 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
4 (27%)
4 Sterne
3 (20%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
4 (27%)
1 Stern
4 (27%)

3,0 Sterne

15 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Atemio Nemesis

Features
  • HDTV
  • Display
  • IPTV (offenes Netz)
Anzahl der CI-Slots 2
Anzahl Smartcard-Reader 2
Empfangsweg
DVB-T fehlt
DVB-T2 fehlt
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C fehlt
IPTV fehlt
Empfangsart
Pay TV CI+
Funktionen
Betriebssystem Linux
Netzwerk
WLAN vorhanden
Anschlüsse
LAN vorhanden
USB vorhanden
Audio & Video
HDMI vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Atemio Nemesis können Sie direkt beim Hersteller unter atemio.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

News

HiFi Test 6/2007 - Harman Entertainment Center Auf der IFA präsentierte Harman Kardon zum ersten Mal die Früchte der Zusammenarbeit mit MacroSystem in Form der Entertainment Center DVC 300 und DVC 600, die auf der MacroSystem Enterprise basieren. Während das DVC 300 für digitales Fernsehen in Standardauflösungen konzipiert ist, wird das DVC 600 der HDTV-Bolide, der bis zu acht HD-Sendungen gleichzeitig aufnehmen kann, während eine andere angeschaut wird. …weiterlesen

Finaler Feinschliff

SAT+KABEL 9-10/2013 - Dieser erlaubt die Freigabe der Daten im Netzwerk sowie die Verteilung als Streaming-Server. Koppeln zweier Receiver. Ge- nerell sollte das Streamen zwischen allen Receivern funktionieren, welche NFS beherrschen. In unserem Testversuch haben wir einen Gigablue HD-Receiver sowie eine Dreambox 8000 HD im Einsatz. Auf dem Gigablue HD läuft das originale Image, auf der Dreambox 8000 HD ein Merlin-3-Image. Für die Kopplung gibt es inzwischen ein Plugin mit dem Namen "Partnerbox". …weiterlesen

HD+ im Praxischeck

Sat Empfang 1/2011 - Als einziges Gerät im Test verfügt die kompakte Box über keinen USB-Anschluss und ist damit nicht zum Aufzeichnen oder Anschauen von extern gespeicherten Inhalten einsetzbar. Ausstattung Neben der bereits hinter der Frontklappe eingesteckten HD+-Karte liegt dem Homecast ein HDMI-Anschlusskabel bei. Die Frontseite bietet Kanal Aufund Ab-Tasten sowie Standby. Auf ein Display hat der Hersteller komplett verzichtet, lediglich eine Leuchtdiode gibt über den Betriebszustand Auskunft. …weiterlesen

Linux-Kracher mit Triple-Tuner

SATVISION 12/2014 - Der Atemio Nemesis ist ein HD-Receiver, der mit bis zu drei Tunern für die Empfangswege DVB-S2 und DVB-C/T2 ausgerüstet werden kann. Ab Werk sind zwei unterschiedliche Linux-Betriebssysteme installiert, zwischen denen der Anwender wählen kann: TitanNit und Enigma2. Durch dieses Dualbootsystem eröffnet sich dem Anwender eine Reihe an Möglichkeiten, den Funktionsumfang durch Plugins zu erweitern. Der Nemesis bietet eine Aufnahmefunktion und mit jeweils zwei Kartenlesern sowie CI 1.0-Schnittstellen die Option, verschlüsselte Programme zu empfangen. Mit einem OLED-Display, einem HDMI-Eingang, integriertem WLAN und einer Bild-in-Bild-Funktion für HD-Sender sind zudem einige echte Highlight am Bord. Wir haben den Linux-Kracher aus dem Hause Atemio für Sie einem ausführlichen Praxistest unterzogen und präsentieren Ihnen auf den folgenden Seiten die Ergebnisse.Ein HD-Receiver wurde in Augenschein genommen. Er erhielt abschließend ein „sehr gutes“ Urteil. Die Kriterien Bild- und Tonqualität, Bedienung, Ausstattung und Installation sowie Display, Fernbedienung und Stromverbrauch dienten als Bewertungsgrundlage. …weiterlesen

Eine Sat-Box für alles mit Dualboot

Testmagazine.de 10/2014 - Getestet wurde ein Sat-Receiver. Man vergab die Endnote „sehr gut“. …weiterlesen