• Sehr gut 1,2
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,2)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Displaygröße: 15,6"
Displayauflösung: 3840 x 2160 (16:9 / UHD)
Prozessor-Modell: Intel Core i7-​10510U
Arbeitsspeicher (RAM): 16384 MB
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Asus ZenBook Flip 15 UX563FD im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Mai 2020
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (87 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Getestet wurde: ZenBook Flip 15 UX563FD-A1025R

    „... Die Prozessorleistung liegt im Cinebench deutlich über anderen 4-Kernern wie einem i7-8550U, was sich auch im PC Mark 8 widerspiegelt. Gemeinsam mit der GTX 1050 Max Q macht die CPU auch im 3D Mark Night Raid, der eigentlich eher für integrierte Grafiklösungen gedacht ist, eine ausgezeichnete Figur ... Die Vorteile des Screenpads erschließen sich uns alles in allem nicht wirklich.“

    • Erschienen: April 2020
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (87 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Getestet wurde: ZenBook Flip 15 UX563FD-A1025R

    „Leistung und Akkulaufzeit des neuen ZenBook Flip sind überzeugend und dem Preis angemessen. Was uns nicht ganz überzeugt ist das Screenpad, das uns eher genervt als geholfen hat.“

zu Asus ZenBook Flip 15 UX563FD

  • ASUS ZenBook Flip 15 (UX563FD-A1027T), Convertible mit 15.6 Zoll Display,

    Ein echter Allrounder! Das Convertible ASUS ZenBook Flip 15 (UX563FD - A1027T) wird Sie mit besonderer Flexibilität und ,...

  • ASUS ZenBook Flip 15 UX563FD 39,6 cm (15,6 Zoll, 4K UHD, IPS-level,

    Prozessor: Uneingeschränktes Surfen, Streamen, Arbeiten dank Intel Core i7 - 10510U Prozessor 1. 8 GHz (bis zu 4. ,...

  • ASUS ZenBook Flip 15 UX563FD 39,6 cm (15,6 Zoll, 4K UHD, IPS-level,

    Prozessor: Uneingeschränktes Surfen, Streamen, Arbeiten dank Intel Core i7 - 10510U Prozessor 1. 8 GHz (bis zu 4. ,...

  • ASUS ZenBook Flip 15 UX563FD-A1025R - Flip-Design - Core i7 10510U / 1.8 GHz -

    (Art # 6030238)

  • ASUS ZenBook Flip 15 UX563FD-A1025R - Flip-Design - Core i7 10510U / 1.8 GHz -

    ASUS ZenBook Flip 15 UX563FD - A1025R - Flip - Design - Core i7 10510U / 1. 8 GHz - Win 10 Pro 64 - Bit - 16 GB RAM - ,...

Ähnliche Produkte im Vergleich

Asus ZenBook Flip 15 UX563FD
Dieses Produkt
ZenBook Flip 15 UX563FD
  • Sehr gut 1,2
Dell XPS 15 (2019)
XPS 15 (2019)
  • Sehr gut 1,2
von 5
(0)
von 5
(0)
3,1 von 5
(4)
von 5
(0)
4,3 von 5
(51)
von 5
(0)
Display
Displaygröße
Displaygröße
15,6"
15,6"
15,6"
15,6"
15,6"
15,6"
Displayauflösung
Displayauflösung
k.A.
1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
k.A.
k.A.
1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Modell
Prozessor-Modell
k.A.
k.A.
k.A.
k.A.
k.A.
Intel Core i5-8250U
Speicher
Arbeitsspeicher (RAM)
Arbeitsspeicher (RAM)
k.A.
k.A.
k.A.
k.A.
k.A.
8192 MB
Konnektivität
LTE
LTE
k.A.
fehlt
k.A.
fehlt
fehlt
fehlt
Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen

Einschätzung unserer Autoren

ZenBook Flip 15 UX563FD

Edles Rie­sen-​Con­ver­ti­ble mit Bonus-​Dis­play

Stärken

  1. gutes Rechentempo
  2. hochwertiges Gehäus
  3. mit leuchtstarkem und sehr scharfem UHD-Display erhältlich
  4. Zusatzdisplay im Touchpad

Schwächen

  1. kein Kabel-Netzwerkanschluss
  2. etwas schwer für Tabletmodus

Asus schnürt mit dem Zenbook Flip 15 UX563FD ein attraktives Paket für alle, die ein Entertainment-Gerät suchen und dafür auch bereit sind etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Die erhältlichen Varianten kosten zwischen ca. 1.300 und 1.900 Euro und unterscheiden sich bei Prozessor, Arbeitsspeicher, SSD-Speicher sowie dem Display. Gerade bei Letzterem lohnt sich der Aufpreis für ein Modell mit dem UHD-Panel. Dieses ist nicht nur deutlich hochauflösender als die Full-HD-Variante, sondern außerdem auch leucht- und farbstärker. Das 15-Zoll-Zenbook ist vergleichsweise flach gebaut, aber schon allein aufgrund der Größe kein Leichtgewicht. Im Tablet-Modus könnte es also nach einiger Zeit unangenehm werden, wenn es die ganze Zeit gehalten wird. Eine Besonderheit ist das Screenpad, das an Stelle des Touchpads eingesetzt wird. Dieses bietet Tablet-ähnliche Funktionen wie Handschriftenerkennung oder Musiksteuerung oder kann auch als Monitorerweiterung dienen. Unpraktisch: Wenn es als normales Touchpad genutzt werden soll, muss vorher eine winzige Schaltfläche auf dem Pad gedrückt werden.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Asus ZenBook Flip 15 UX563FD

Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook vorhanden
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible vorhanden
Convertible-Typ Umklapptastatur
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 15,6"
Displaytyp
  • Spiegelnd
  • Touchscreen
Nvidia G-Sync fehlt
AMD FreeSync fehlt
Hardwarekomponenten
Speicher
SSD vorhanden
Konnektivität
Anschlüsse 1x USB-C 3.0, 2x USB-A 3.0, 1x HDMI, 1x Klinke
LAN fehlt
WLAN vorhanden
Bluetooth vorhanden
Ausstattung
Betriebssystem Windows 10
Webcam vorhanden
Ziffernblock vorhanden
Tastaturbeleuchtung vorhanden
Fingerabdrucksensor fehlt
Kensington-Schloss fehlt
Kartenleser vorhanden
Dockingstation-Anschluss fehlt
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 71 Wh
Abmessungen & Gewicht
Breite 35,6 cm
Tiefe 22,9 cm
Höhe 1,99 cm
Gewicht 1900 g

Weiterführende Informationen zum Thema Asus ZenBook Flip 15 UX563FD können Sie direkt beim Hersteller unter asus.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Starker Auftritt

connect 7/2006 - Trotz gleicher Punktzahl spricht ein Aspekt für das Asus und einer für das HP: Das A8F-H006H hat das wesentlich bessere Display, das HP die viel bessere Tastatur. Übrigens: Bei www.notebooksbilliger.de gab es das Asus zum Testzeitpunkt für rund 870 Euro. HP COMPAQ NX6310 PREISWERTES PROFIWERKZEUG: DAS HP COMPAQ IST SOLIDE, AUSDAUERND UND HAT EINE SENSATIONELL GUTE TASTATUR. Neben dem gleichplatzierten Asus mit schickem Silberdeckel wirkt das HP fast schon freudlos grau. …weiterlesen

Aktuelle Winzlinge im Vergleich

Das Magazin für Computer und Technik (c't) testete 15 Netbooks der dritten Generation, die inzwischen eine Preisspanne von 300 bis 600 Euro abdecken. Da das technische Innenleben bei allen nahezu identisch ist, versuchen die Hersteller einerseits über den günstigen Preis die Kundschaft zu locken oder andererseits über ein extravagantes Design und Zusatzausstattungen wie UMTS-Modem und größerer Bildschirm.