Ampya Musik-Streaming-Dienst Test

(Musikdienst)
Musik-Streaming-Dienst Produktbild
  • Befriedigend (3,0)
  • 10 Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Streaming
  • Kostenloses Angebot: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (10) zu Ampya Musik-Streaming-Dienst

    • connect Freestyle

    • Ausgabe: 3/2014
    • Erschienen: 05/2014
    • 9 Produkte im Test
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... In den Hörproben wurden die Erwartungen nicht ganz erfüllt. Die Musikwiedergabe hätte etwas feiner und ausdrucksstärker sein können. Beim Live-Streaming via Mobilfunk war ab und an Geduld gefragt. Nach dem Buffern flossen die Datenströme aber meist stabil. Ein virtueller Lautstärkeregler war nicht zu finden. Ansonsten bieten die Apps für iPhones und Android-Geräte alle wichtigen Funktionen. ...“

    • Guter Rat

    • Ausgabe: 6/2014
    • Erschienen: 05/2014
    • Produkt: Platz 6 von 6
    • Mehr Details

    Note:2,4

    „Attraktives Angebot, frisch präsentiert. Bedienung ist ausbaufähig.“

    • connect

    • Ausgabe: 6/2014
    • Erschienen: 05/2014
    • 9 Produkte im Test
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Plus: breites Medienangebot mit 20 Millionen Songs und 57.000 Videoclips; übersichtliche, gut bedienbare Apps für iOS und Android; kostenfreie, werbefinanzierte Nutzung über Webbrowser ...
    Minus: Streaming- und Download-Qualität nicht anpassbar; Videos im Offline-Modus nicht abspielbar; leicht bedeckte, insgesamt respektable Musikwiedergabe ...“

    • c't

    • Ausgabe: 5/2014
    • Erschienen: 02/2014
    • 13 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Bedienung PC: „sehr gut“;
    Bedienung mobil: „gut“;
    Klangqualität PC: „zufriedenstellend“;
    Klangqualität mobil: „zufriedenstellend“;
    Plattformunterstützung: „schlecht“.

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 5/2014
    • Erschienen: 02/2014
    • Produkt: Platz 6 von 6
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    „ausreichend“ (4,06)

    „Riesiges Angebot (sogar mit Musikvideos), faire Tarife: Damit punktete Ampya. Die größten Schwachpunkte: Beim mobilen Streaming ließ sich die Datenrate nicht wählen – und der Dienst übertrug persönliche Daten unverschlüsselt. Dafür gab's eine Abwertung.“

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 2/2014
    • Erschienen: 01/2014
    • Produkt: Platz 6 von 6
    • Seiten: 9
    • Mehr Details

    „ausreichend“ (4,06)

    „Gar keine Frage: Das Angebot ist attraktiv. Bei Bedienbarkeit, Funktionsumfang und Sicherheit gibt's aber Nachholbedarf.“

    • connect android

    • Ausgabe: 3/2014
    • Erschienen: 06/2014
    • 9 Produkte im Test
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Dass hier ein Medienkonzern die Finger im Spiel hat, zeigt bereits die gute Aufmachung dieses vielschichtigen Musikangebots ... Neben 20 Millionen Songs und 57.000 nur im Online-Modus abrufbaren Videoclips stellt der Vodafone-Kooperationspartner 100.000 Radiokanäle bereit. ... Die Bedienung der App ist so easy, wie es sein soll. Handling und Angebot sind gut, Klang und Liveperformance ausbaufähig.“

    • connect Freestyle

    • Ausgabe: 2/2014
    • Erschienen: 02/2014
    • Produkt: Platz 8 von 10
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „befriedigend“

    Preis/Leistung: 80 von 100 Punkten

    „Das ist cool: Bei Ampya kannst du nicht nur aus den üblichen 20 Millionen Songs wählen, sondern auch aus 57000 Videos. Noch dazu findest du hier immer wieder exklusive Musik-Highlights ... Die Nachteile: Du kannst die Datenrate beim mobilen Streaming nicht selbst bestimmen, deine Daten werden unverschlüsselt übertragen, der Sound ist mittel. ...“

    • Tablet und Smartphone

    • Ausgabe: Nr. 1 (Dezember-Februar)
    • Erschienen: 11/2013
    • Produkt: Platz 3 von 4
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    Note:1,4

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Klangqualität (80%): 1,1;
    Software (20%): 1,5.

    • HiFi einsnull

    • Ausgabe: 5/2013 (November/Dezember)
    • Erschienen: 10/2013
    • 4 Produkte im Test
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Die Qualität der Videos ist völlig in Ordnung, wer allerdings HD-Filme erwartet, wird hier enttäuscht. ... Unschön: Musik, die für den Offline-Modus heruntergeladen werden soll, funktioniert nur auf mobilen Geräten, am Rechner fehlt diese Option. ... Ein weiterer Nachteil von Ampya ist die fast völlig fehlende Unterstützung des Dienstes auf Hardware-Plattformen. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Ampya Musik-Streaming-Dienst

Client Android, iOS, Webbasiert, Windows Phone, Blackberry OS
Kostenloses Angebot vorhanden
Typ Streaming

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Das volle Programm connect Freestyle 3/2014 - Streamingdienste wie Spotify verleihen der Musik auch unterwegs Flügel. Wir haben uns neun namhafte Pauschalangebote auf dem Smartphone genauer angesehen - und angehört.Testumfeld:Im Check befanden sich 9 Musikdienste. Sie erhielten keine Endnoten. …weiterlesen


Kaufen oder mieten? Audio Video Foto Bild 2/2014 - Was ist besser: Mega-Musik-Auswahl bei Spotify & Co. mieten? Oder Titel gezielt kaufen und runterladen? Der Test bringt Klarheit.Testumfeld:Im Vergleichstest befanden sich insgesamt elf Musikdienste. Darunter waren sechs Anbieter zum Streamen von Musik und fünf Anbieter, bei denen man Musik downloaden kann. Es wurde 4 x die Endnote „gut“, 4 x „befriedigend“ und 3 x „ausreichend“ vergeben. Bei allen Anbietern fand die Urteilsfindung mithilfe der Kriterien Angebot, Kosten, Bedienbarkeit und Kundenfreundlichkeit/Sicherheit statt. Bei den Streaming-Anbietern wurde zusätzlich der Funktionsumfang und bei den Download-Diensten die Qualität des Shops bewertet. …weiterlesen


Go with the Flow connect Freestyle 2/2014 - Musikstreaming boomt! Zehn Dienste im Test – was sie bieten und was nicht.Testumfeld:Im Vergleich befanden sich 10 Musik-Streaming-Dienste. Sie erhielten 7 x die Note „gut“ und 3 x die Bewertung „befriedigend“. Als Prüfkriterien dienten neben Auswahl, Kosten und Wiedergabe auch Plattformen, Bedienung sowie Qualität. …weiterlesen


Miet mich, kauf mich, hör mich! Guter Rat 6/2014 - Im Internet steckt die größte Musiksammlung aller Zeiten. Und nie war es so leicht, sie zu hören. Entscheidend ist der richtige Zugang.Testumfeld:Getestet wurden neun Internet-Musikdienste, darunter drei Plattformen, auf denen man Musik kostenpflichtig downloaden kann sowie sechs Webseiten, auf denen sich Musik per Flatrate mieten lässt. Bei beiden Diensten reichten die Bewertungen von 1,6 bis 2,4. Neben dem Angebot prüfte man auch die Handhabung (Such-/Filterfunktion, Download/Streaming sowie Funktionen bzw. Offlinemodus). …weiterlesen


All you can hear connect 6/2014 - Und die befinden sich auch an der richtigen Stelle. Mit Symbolen wie dem "Flugzeug" zum Download fürs offline Hören ohne mobile Internetverbindung dürfte sich der Anwender fix anfreunden. Die Bedienung der App ist so easy wie es sein soll. Handling und Angebot sind gut, Klang und Liveperformance ausbaufähig. Konzentration auf das Wesentliche: Die Ampya-App hat alles, was man braucht und gefällt mit einem schlüssigen Bedienkonzept. …weiterlesen


Immer und überall HiFi einsnull 5/2013 (November/Dezember) - Ampya ist ein Wortspiel aus "Empire" und "Amp" und wird von einer hundertprozentigen Tochter des Konzerns betrieben. Auch hier stehen die heute üblichen 20.000.000 Songs zur ständigen Verfügung, die Bandbreite reicht bis 320 kbps. Ampya bietet die gleichen Abo-Modelle wie Spotify an. Einen kostenlosen 30-Tage-Zugang, der werbefinanziert ist und nur auf einem Computer funktioniert, gibt es hier, für 5 Euro monatlich wird die Sache werbefrei. …weiterlesen


Alles im Fluss connect android 3/2014 - Testumfeld:Es wurden 9 Musik-Streaming-Dienste geprüft. Diese blieben ohne Benotung. …weiterlesen