Radeon HD 6970 Produktbild
  • Sehr gut 1,5
  • 11 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,5)
11 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Grafikspeicher: 2048 MB
Kühlung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

AMD Radeon HD 6970 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    „Empfehlenswert für: Fps-Liebhaber“

    2 Produkte im Test

    Die große Stärke der Radeon HD 6970 liegt bei der Darstellung von Spielen in höheren Auflösungen als 1920 x 1080. Dies bewerkstelligt sie sogar im Zusammenspiel mit starkem Anti-Aliasing. Das neue SSAA sorgt für eine verbesserte Entfernung von Pixeltreppen, funktioniert jedoch nicht bei DirectX 10 und 11. Im 2D-Betrieb überzeugt die Karte mit ihrem geringen Energiebedarf und den praktischen Multi-Monitor-Funktionen. Die Anisotropische Filterung flimmert häufig und unter Last erzeugt die Karte viel Lärm. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: März 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Top Hardware“,„Effizienz Award“

    „Mit der HD6970 ist AMD/Radeon ein guter Wurf ins High-End Segment gelungen, die Performance ist zwar nicht auf aller höchstem Niveau, aber gemessen am Preis der Konkurrenz ist die HD6970 dennoch günstig und bietet mehr genug Performance um aktuelle Spiele ausreichend auf Full-HD zu beschleunigen. Vor allem bei hohen Auflösungen kann die HD6970 mit ihrem riesigen Speicher auftrumpfen. Der Lieferumfang und die Multimedia Features sind ebenfalls auf höchstem Niveau ...“

  • „gut“ (1,85)

    Preis/Leistung: „gut“, „Testsieger“

    Platz 1 von 4

    „Dank zwei Gigabyte Grafikspeicher prädestiniert für extrem hohe Auflösungen.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Der Speicher der Radeon HD 6970 kommt auf 1375 MHz und erreicht somit auch mit einem ‚nur‘ 256 Bit breiten Speicherinterface eine Speicherbandbreite von 176 GB pro Sekunde. ...“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „... Die Radeon HD 6970 arbeitet abgesehen von exzessiver Tessellation auf dem gleichen Level, mit Vorteilen bei hohen Auflösungen und SSAA - dafür ist aber auch der Stromverbrauch auf Höhe der Geforce, die Lautheit darüber. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von PC Games Hardware in Ausgabe 3/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • 90 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    3 Produkte im Test

    „Sehr schnelle DirectX-11-Grafikkarte mit Profi-Funktionen für Übertakter. Im Vergleich zur GeForce GTX 570 etwas langsamer und lauter, aber auch preiswerter. Die 2,0 GByte Videospeicher bringen in der Praxis nur in extremen Auflösungen und mit feiner Kantenglättung spürbare Vorteile.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „Positive Aspekte: gute Performance, gerade bei hohen Auflösungen; niedriger Idle-Stromverbrauch.
    Negative Aspekte: schlechte Filterqualität bei Treiber-Defaults; hoher Last-Verbrauch.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Wir müssen bezüglich der HD 6970 in unseren Tests festhalten, dass man in der Performance knapp hinter einer GeForce GTX 570 agiert, dabei aber deren gesetzte Marke der Leistungsaufnahme reißt und dazu sich schlechter bei der Geräuschkulisse zeigt.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „Positive Eigenschaften: Schnell genug für 1920x1200 und teilweise mehr; Durchgängig AA/AF möglich; Relativ leise unter Windows; Niedrige Leistungsaufnahme unter Windows; Eyefinity; Mit 2.048 MB großer Speicher.
    Negative Eigenschaften: Relativ laut unter Last; Sehr hohe Leistungsaufnahme unter Last; Anisotrope Filterung nicht auf Nvidia-Niveau.“

    • Erschienen: Dezember 2010
    • Details zum Test

    84%

    Preis/Leistung: 85%

    „Mit der HD 6970 Grafikkarte kann sich AMD sehr gut zur NVIDIA GTX 480 beziehungsweise GTX 470 positionieren. In der Performance gibt es weitestgehend kaum etwas zu bemängeln, auch wen man vielleicht noch etwas mehr erwartet hat. Wobei die Stärke der HD 6970 in hohen Auflösungen und Qualitätsstufen, unter anderem durch den 2GB großen Speicher, zur Geltung kommt. Stiefmütterlich behandelt man jedoch immer noch die Lautstärke unter Last – zumindest im Referenzdesign. ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Die 6970 ist meistens nur 10 %, in manchen Fällen bis zu 15 % schneller, verbraucht dafür aber auch sehr viel mehr Strom unter Last - und ist natürlich teurer. Die 6970 ist daher nur zu empfehlen, wenn es eine stärkere Grafikkarte als die 6950 sein muss und gleichzeitig mehr als zwei Monitore angeschlossen werden sollen. ...“

Ähnliche Produkte im Vergleich

AMD Radeon HD 6970
Dieses Produkt
Radeon HD 6970
  • Sehr gut 1,5
von 5
(0)
4,0 von 5
(531)
3,8 von 5
(139)
Leistung
Speicher
Grafikspeicher
Grafikspeicher
2048 MB
8192 MB
8192 MB
Speichertyp
Speichertyp
k.A.
GDDR6
GDDR6
Chipsatz
Boost-Takt
Boost-Takt
k.A.
1905 MHz
1725 MHz
Stromverbrauch
Max. Stromverbrauch / TDP
Max. Stromverbrauch / TDP
k.A.
225 W
180 W
Bauform & Kühlung
Bauform
Bauform
k.A.
2 Slots
2 Slots
Kühlung
Kühlung
Aktiv
Aktiv
Aktiv
Produkt ansehen Produkt ansehen

Einschätzung unserer Autoren

Radeon HD 6970

Profi-​Funk­tio­nen für Über­tak­ter

Features wie Backup-BIOS und die Möglichkeit den Stromverbrauch individuell einzustellen, verlocken jeden OverClocker (Übertakter) einen schnellen Kauf zu tätigen. Der direkte Konkurrent Nvidia GTX 570 liegt preislich dicht neben der HD6970 (280 Euro bei amazon) und ist ein wenig schneller. Bei wirkungsvollem OverClocking kann man die Differenz jedoch leicht wieder aufholen und auch deutlich schneller werden.

Beide Grafikkarten sind seit geraumer Zeit auf dem Markt und können mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis punkten. Auf der Performance-Seite stehen sie an der Schwelle zu den ganz teuren High-End-Karten und stellen eine gute Alternative zu diesen dar. Schaut man sich die technischen Daten der Radeon 6970 an, fallen sofort die 2 GByte GDDR5-Speichermodule auf, die für eine bessere Unterstützung im Eyefinity-Modus mit drei oder mehr Monitoren als Unterstützung dienen sollen. Der Kerntakt liegt bei 880 MHz und bietet noch einiges an Reserven zum Übertakten der Karte. In diesem Zusammenhang sollte man den Stromverbrauch von 250 Watt unter Volllast nicht unterschätzen und ein entsprechend starkes Netzteil zur Verfügung haben.

Bei den Games sollte man je nach den Gegebenheiten die Auflösung und die Detailstufe nicht ganz bis zum Anschlag fahren. Bei Crysis wäre das ein fataler Fehler und es würde bei Full-HD keine Freude mehr aufkommen. Ganz anders sieht es dann bei Games swie Far Cry 2 aus, das maximale Details unter DirectX 10 in allen Auflösungen – auch 2.560 x 1.600 Bildpunkte – flüssig mit 108 FPS (Bilder pro Sekunde) bzw. 77 FPS darstellen kann. Trotzdem sind eine GTX 480/570 rund 10 Prozent flotter unterwegs und können in allen Bereich locker mithalten.

Wer über die Anschaffung einer Radeon6790 nachdenkt, muss mit der Baulänge von 27,5 Zentimetern im PC genügend Platz zur Verfügung haben. Auch sollte die unmittelbare Nachbarschaft nicht zu viel Wärme produzieren, da das die bis zu 90 Grad heiße Karte selbst sehr gut schafft. Folglich dreht der Lüfter unter Volllast deutlich hörbar auf, um die Abwärme loszuwerden, jedoch wird sie auch nicht lauter als die direkte Konkurrenz.

Datenblatt zu AMD Radeon HD 6970

Shader-Geschwindigkeit 880 MHz
Klassifizierung
Typ PCI-Express
DirectX-Unterstützung 11
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 2048 MB
Chipsatz
Basistakt 880 MHz
Stromverbrauch
Empfohlenes Netzteil 250 W
Bauform & Kühlung
Kühlung Aktiv

Weiterführende Informationen zum Thema AMD Radeon HD 6970 können Sie direkt beim Hersteller unter amd.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

General-Purpose-Grafik

PC Games Hardware 9/2011 - Allerdings wird die Grafikkarte in dieser Szene zusätzlich mit Tessellation, dem Post-Processing und der Beleuchtung belastet. Egal ob im Bullet SDK v2.77 oder im "Combined Test" des 3D Mark 11: Nvdias Geforce GTX 580 setzt sich klar in Front, dahinter positioniert sich AMDs Radeon HD 6970. Die restlichen Grafikkarten liegen im Rahmen dessen, was man von ihnen erwartet. Videobeschleunigung Grafikkarten entlasten die CPU nicht nur bei der Darstellung von Videos. …weiterlesen

Die Kern-Handbremse

PC Games Hardware 12/2011 - Erstaunliche Skalierung Die Benchmarks bestätigen das eingangs erläuterte Verhalten eindeutig. Zur Erinnerung: Nvidias Geforce GTX 580 ist die schnellste Single-GPU-Grafikkarte, AMDs Radeon HD 6970 erreicht im PCGH-Index (siehe Grafikkarten-Startseite) 89,1 Prozentpunkte ihrer Leistung. Diese Aussage gilt für Vier- oder Sechskern-Systeme - aber nicht uneingeschränkt für einen Triple- oder Dualcore. Hier liefert die HD 6970, stellvertretend für aktuelle AMD-Karten, deutlich mehr Fps. …weiterlesen

AMD HD6970

OverclockingStation.de 3/2011 - Mit der HD6900 Serie von AMD wurde nun der direkte Nachfolger der HD5800 Serie gelauncht, somit betritt AMD wieder den High-End Bereich. Direkter Konkurrent ist die Nvidia GTX570. Fälschlicherweise wird die HD6800 Serie immer als Nachfolger für die HD5800 Serie betitelt. Aber dies ist durchweg falsch. Abgelöst hat die HD6800 die HD5700 Serie. Nachdem nun diese Kleinigkeit erwähnt wurde, wenden wir uns nun wieder dem direkten Gegner der GTX5xx Serie zu. Als Grafikchip wird der neue Cayman, mit der Spezifikation XT samt Dual-Bios ins Rennen geschickt. Eine komplette Neukonstruktion ist der Cayman allerdings nicht, es handelt sich hierbei um einen modifizierten Cypress Chip aus der 5800er Serie als solide Basis für umfangreiche Neuerungen. Ebenfalls wird die HD6900 Serie im 40nm Produktionsprozesses hergestellt und trumpft mit einer Shaderstruktur auf, die erstmals seit dem Launch der HD2000 (Anfang 2007!!) grundlegend verändert wurde. Was die Karte leisten kann und wie sich die Veränderungen auf die Performance auswirken, decken wir nun in diesem Review auf. …weiterlesen