• ohne Endnote
  • 0 Tests
172 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Gerä­te­klasse: Ein­stei­ger­klasse
Dis­play­größe: 6,22"
Tech­no­lo­gie: IPS
Auf­lö­sung Haupt­ka­mera: 13 MP
Erweiter­ba­rer Spei­cher: Ja
Dual-​SIM: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

1SE (2020)

Bil­lig, aber doch zu teuer

Stärken
  1. gute Akkulaufzeit
  2. günstig zu haben
Schwächen
  1. niedrige Displayauflösung
  2. dicker Bildschirmrahmen
  3. schwache Kameras
  4. wenig Speicher

Das Alcatel 1SE (2020) kostet kaum mehr als 100 Euro – und scheint den Preis trotzdem kaum Wert. Denn die verbaute Technik wirkt bereits heute veraltet. Direkt beim Einschalten offenbart sich ein vergleichsweise breiter Displayrahmen, der dem Gerät einen altbackenen Designeindruck verpasst. Die Auflösung ist darüber hinaus niedrig. Beim Prozessor setzt Alcatel auf einen Einsteigerchipsatz von 2018, der schon damals eher in die untere Tabellenhälfte gehörte. Hinzu kommen ein langsamer und kleiner Speicher sowie ein veraltetes WLAN-Modul. Die Kameras sind bei guten Lichtbedingungen gerade so passabel, schwächeln aber an dunkleren Tagen bereits. Die einzige echte Stärke des Geräts liegt beim Akku: Die 4.000 mAh Kapazität genügen bei normaler Nutzung für zwei Tage. Der wenig energiehungrigen Hardware sei Dank.

zu Alcatel 1SE (2020)

  • Smartphone Alcatel 1SE (2020)
  • Smartphone Alcatel 1SE (2020), Schwarz
  • Alcatel 1SE (2020) - Smartphone 64GB, 4GB RAM, Dual SIM, Agate Green
  • Alcatel 1SE (2020) - Smartphone 64GB, 4GB RAM, Dual SIM, Power Gray
  • Alcatel 1SE (2020) 15,8 cm (6,22 Zoll) Dual-SIM Android 10.0 4G 3 GB 32 GB 4000
  • Alcatel 1SE (2020) 15,8 cm (6.22 Zoll) Dual-SIM Android 10.0 4G 3 GB 32 GB 4000
  • Alcatel 1SE (2020) 15,8 cm (6.22 Zoll) Dual-SIM Android 10.0 4G 3 GB 64 GB 4000
  • Alcatel 1SE (2020) - 15,8 cm (6.22 Zoll) - 3 GB - 32 GB - 13 MP -
  • Alcatel 1SE 5030F 64GB-Grey Smartphone Android 6,22 Zoll Display LCD Touchscreen
  • Alcatel Smartphone Alcatel 1SE 2020 6,22" Octa Core 4 GB RAM 64 GB Grün
  • Smartphone Alcatel 1SE (2020)
  • Smartphone Alcatel 1SE (2020).
  • Smartphone Alcatel 1SE (2020), Schwarz
  • Smartphone Alcatel 1SE (2020)
  • Alcatel 1SE (2020) - Smartphone 64GB, 4GB RAM, Dual SIM, Power Gray

Kundenmeinungen (172) zu Alcatel 1SE (2020)

4,4 Sterne

172 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
105 (61%)
4 Sterne
46 (27%)
3 Sterne
9 (5%)
2 Sterne
3 (2%)
1 Stern
9 (5%)

4,4 Sterne

172 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Smartphones

Datenblatt zu Alcatel 1SE (2020)

Geräteklasse Einsteigerklasse
Display
Displaygröße 6,22"
Displayauflösung (px) 1520 x 720 (19:9)
Pixeldichte des Displays 270 ppi
Max. Bildwiederholrate 60 Hz
Technologie IPS
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 13 MP
Blende Hauptkamera 2,2
Mehrfach-Kamera vorhanden
Objektive 13 MP Weitwinkel (f/2.2), 5 MP Ultraweitwinkel (f/2.2), 2 MP Tiefenschärfe (f/2.4)
Max. Videoauflösung Hauptkamera 1080p@30fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 5 MP
Blende Frontkamera 2,2
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Front-Objektive 5 MP Weitwinkel (f/2.2)
Max. Videoauflösung Frontkamera 1080p@30fps
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 10
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 3 GB
Arbeitsspeicher 3 GB
Maximal erhältlicher Speicher 32 GB
Interner Speicher 32 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 1,6 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
5G fehlt
NFC fehlt
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot vorhanden
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.2 Smart
WLAN-Standards
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
WLAN vorhanden
GPS-Standards GPS
GPS vorhanden
Ladeanschluss Micro-USB
Akku
Akkukapazität 4000 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Schnellladen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 75,2 mm
Tiefe 8,65 mm
Höhe 159,16 mm
Gewicht 175 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Radio vorhanden
Streaming auf TV vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Neuer Blickwinkel

connect - Blackberry Bold 9900 Dass es nicht immer ein Touchscreen-Smartphone sein muss, zeigt der professionelle Blackberry Bold 9900 von RIM im praktischen Einsatz. Natürlich sind moderne Smartphones mit ihren großen bis überdimensionalen Displays die optimalen Surfmaschinen, auf denen sich viele Internetseiten fast genauso elegant aufrufen lassen wie am PC mit großem Monitor. Und natürlich lassen sich auf den virtuellen Tastaturen auch gut E-Mails tippen. …weiterlesen

Die Besten

Android User - Das 3,5-Zoll-Display löst mit 320x480 Pixeln auf. Sie sehen also genau gleich viel, wie beim Optimus L5 von LG, allerdings wirkt das Bild schärfer, da mehr Pixel pro Zoll vorhanden sind. Der interne Speicher beträgt 4 GByte. Ein MicroSD-Slot ist ebenfalls vorhanden. Sony Xperia Miro Sony ist immer gut, wenn es um günstige Einsteiger-Smartphones mit kleinem Bildschirm geht. So können wir hier neben dem Tipo auch noch das etwas teurere Miro empfehlen. …weiterlesen

Im Test: SAMSUNG GALAXY S III

CHIP - Besser funktioniert da die Augenerkennung. Solange man auf das Display schaut, verhindert Smart Stay die Displayabschaltung. Die Idee ist prima, allerdings benötigt Smart Stay gute Lichtverhältnisse, um exakt zu arbeiten. Neu ist auch die Möglichkeit, Kontakte im Kontakt- oder SMS-Menü direkt anzurufen, indem man einfach das Handy ans Ohr hält. Der Lockscreen bietet bei ungesichertem Gerät Platz für vier frei wählbare Schnellstartapps. …weiterlesen

Was kaufen?

connect - Beim HTC Rhyme bekommt der Käufer ein echtes All-Inclusive-Paket geliefert. Dem Androiden liegt ein Leuchtwürfel für die lautlose Signalisierung eingehender Anrufe, ein Lederetui, eine Micro-SD-Karte mit 8 GB, ein gut klingendes In-Ear-Headset und sogar eine Docking Station bei. So präsentiert sich das Rhyme mit 340 Euro (UVP 479 Euro) im Web recht preisstabil. Auch sonst kann das Rhyme mit seinem 3,7-Zoll-Display mit einer Auflösung von 480 x 800 Pixeln gefallen. …weiterlesen

Das 0815-Phone

Android User - Das tut es aber nur beim Design. Bereits nach der ersten Nutzung und spätestens bei den ersten Benchmarks zeigt sich, dass der verbaute 800-MHz-Prozessor trotz der eigentlich recht hohen Taktfrequenz nicht zu den besten gehört. So bleibt das Ace bei den Benchmarks weit hinter der Konkurrenz zurück. Gewöhnungsbedürftig Zu den Besonderheiten des Galaxy Ace gehören die drei Tasten zur Bedienung des Android-Systems. …weiterlesen

HTC Tattoo

PC Magazin - Das Tattoo von HTC wird bei Amazon für 241 Euro angepriesen, andere Versender liegen sogar noch darunter. Ansprechen wird das vor allem die junge Generation. Für unkompliziertes E-Mail-Checken – Google-Mail ist vorinstalliert – oder Chatmessages ist das Tattoo auch perfekt. Zum Surfen eignet sich das 2,8-Zoll-LC-Display allerdings nur bedingt. Man muss relativ viel zoomen und scrollen, um an die Infos zu kommen. Außerdem erlaubt der resistive Touchscreen keine Multitouch-Gesten. …weiterlesen

Nokia Carla - Auslieferung beginnt im dritten Quartal 2012

Anfang dieses Jahres hat der finnische Hersteller begonnen, seine wenigen noch verbliebenen Symbian-Smartphones mit der neuen Betriebssystemversion Symbian Belle auszuliefern. Nachdem erst vor kurzem bekannt wurde, dass der Name Symbian wegfallen und das Betriebssystem künftig nur noch Nokia OS heißen wird, sind nun auch Informationen über künftige Versionen bekannt geworden. So berichtet das Online-Magazin „GSMArena“, dass es ab dem dritten Quartal 2012 die Version Nokia Carla geben soll.

Samsung greift nach den Sternen

connect - Trotz der Glasrückseite sind die S8-Modelle auch in feuchten Händen nicht übermäßig rutschig. Aufpassen sollte man in einer solchen Situation aber schon. Die Befürchtung, dass der Touchscreen durch das randlose Design öfter ungewollt ausgelöst wird, wenn man das Smartphone in der Hand hält, hat sich in der Praxis zum Glück sehr schnell zerschlagen: Der Randbereich der Galaxy-S8-Screens ist weit weniger empfindlich gegenüber Berührungen, als es noch beim Galaxy S7 Edge der Fall war. …weiterlesen