Adobe Photoshop Elements 11 im Test

(Bildbearbeitungsprogramm)
Photoshop Elements 11 Produktbild
  • Gut 1,7
  • 20 Tests
295 Meinungen
Produktdaten:
Betriebssystem: Win 8, Win 7, Mac OS X, Win XP, Win Vista, Win
Freeware: Nein
Typ: Web-​Auf­be­rei­tung, Nach­be­ar­bei­tung, RAW-​Kon­ver­ter, Foto­ef­fekte, Pro­fes­sio­nelle Bild­be­ar­bei­tung
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukte
Photoshop Elements 12 Photoshop Elements 13 (für Windows)

Tests (20) zu Adobe Photoshop Elements 11

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: Nr. 10 (Oktober 2013)
    • Erschienen: 09/2013
    • 10 Produkte im Test
    • Seiten: 6

    ohne Endnote

    „Vorteile: viele Montagemöglichkeiten, Datenbank.
    Nachteile: Raw-Konvertierung eingeschränkt, keine automatische Objektivkorrektur.“  Mehr Details

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 7/2013
    • Erschienen: 06/2013
    • 4 Produkte im Test
    • Seiten: 2

    ohne Endnote

    „Pro: Einfache Bedienung; Umfangreiche und übersichtliche Sortierfunktionen.
    Kontra: Videobearbeitung nur mit dem optionalen Premiere Elements.“  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 12/2013
    • Erschienen: 05/2013
    • 5 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Für die einfache Fotokorrektur ist Photoshop Elements dank zahlreicher Assistenten bestens gerüstet. Selbst im Expertenmodus kommt man bei höherer Verarbeitungsqualität mindestens ebenso weit wie mit Gimp ...“  Mehr Details

    • PC NEWS

    • Ausgabe: Nr. 4 (Juni/Juli 2013)
    • Erschienen: 05/2013
    • Produkt: Platz 1 von 3
    • Seiten: 6

    5 von 5 Sternen

    „Plus: Vielseitig, benutzerfreundliche Arbeitsumgebung, hochklassige Ergebnisse.
    Minus: Etwas sperrig und ressourcenfressend.“  Mehr Details

    • E-MEDIA

    • Ausgabe: 5/2013
    • Erschienen: 03/2013
    • Seiten: 1

    ohne Endnote

    „Bei Photoshop Elements 11 wurde in erster Linie die Oberfläche überarbeitet – sie wirkt heller und freundlicher. Bis auf einige Zusatzfunktionen hat sich am ohnehin schon guten Funktionsumfang nicht viel getan. Wer bereits Elements 9 oder 10 besitzt, hat wenig Grund zum Umsteigen, für alle anderen Foto-Fans ist Photoshop Elements 11 eine empfehlenswerte Software, die weit mehr
    bietet als die Windows-Bordmittel.“  Mehr Details

    • HomeElectronics

    • Ausgabe: Nr. 2 (Februar 2013)
    • Erschienen: 01/2013

    ohne Endnote

    „Wer bereits Photoshop Elements 9 oder 10 besitzt, der profitiert nicht allzu viel von den Neuerungen der Version 11. Trotzdem ist diese Version ein mächtiges Bildbearbeitungsprogramm, das auf den Amateurfotografen zugeschnitten ist. Die Automatikfunktionen sind allerdings nicht immer intuitiv erfassbar, und darum sollte man die Software vor dem Kauf ausprobieren. ...“  Mehr Details

    • com! professional

    • Ausgabe: 2/2013
    • Erschienen: 01/2013
    • Seiten: 1

    Note:1,5

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Photoshop Elements 11 bietet die meisten Funktionen, die ein ambitionierter Fotograf zur Verbesserung seiner Bilder benötigt ... Im Vergleich zum deutlich teureren Photoshop fehlen aber unter anderem Gradationskurven, mit denen sich Schatten und Lichter getrennt voneinander bearbeiten lassen. Die neue Bedienoberfläche ist nicht jedermanns Geschmack. ...“  Mehr Details

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 1/2013
    • Erschienen: 12/2012
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Seiten: 3

    83 von 100 Punkten

    „Hauptaugenmerk hat Adobe bei Photoshop Elements 11 auf einfachere Bedienung gelegt. An neuen Funktionen ist besonders die Integration der Online-Druckservices von Cewe sowie die Zuordnung auf der Landkarte hervorzuheben – das bieten freilich auch andere Programme. Mit dem immer noch vorbildlichen Organizer holt sich Adobe zudem ein Lob für die Bildverwaltung.“  Mehr Details

    • FOTO & VIDEO DIGITAL

    • Ausgabe: 1-2/2013 (Januar/Februar)
    • Erschienen: 12/2012
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 2

    ohne Endnote

    „Die neue Oberfläche von Photoshop Elements 11 dürfte Einsteiger und Tablet-PC-Besitzer durchaus ansprechen. Die Trennung in Organizer und Editor ist jedoch weniger glücklich, insbesondere weil beide unabgestimmte Bearbeitungsfunktionen besitzen. Gut gefällt allerdings die Assistentenansicht, Aufgaben-orientierte Bedienung ist im Einsteiger-Bereich durchaus sinnvoll. ...“  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 26/2012
    • Erschienen: 12/2012
    • Seiten: 2

    „gut“ (1,84)

    „Photoshop Elements bleibt eine gute Wahl für den Hobbyfotografen – je nach Lust und Laune kann er entweder alles selbst bearbeiten oder sich von Assistenten an die Hand nehmen lassen. Nutzer älterer Versionen werden sich umgewöhnen müssen – die 11er-Version sieht deutlich anders aus.“  Mehr Details

    • Macwelt

    • Ausgabe: 12/2012
    • Erschienen: 11/2012
    • Seiten: 2

    „gut“ (2)

    „Plus: Funktionsreich, meist gute Assistenten.
    Minus: Weniger Voransicht-Platz wegen neuem Design, wenig Neuerungen, mäßige Ausgabe-Funktionen, teils behäbige Assistenten-Funktionen.“  Mehr Details

    • PHOTOGRAPHIE

    • Ausgabe: 10/2013
    • Erschienen: 09/2013
    • 3 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Während Adobe Lightroom gleichermaßen Amateure und Profis anspricht, richtet sich Photoshop Elements deutlich an Hobbyfotografen. Wer digitale Bilder als Freizeitbeschäftigung versteht, kommt mit diesem Gesamtpaket für Bildverwaltung und -bearbeitung erstaunlich weit - es dauert eine ganze Weile, bis man die Grenzen bemerkt, die dem kleinen Photoshop gesetzt sind. ...“  Mehr Details

    • CanonFoto

    • Ausgabe: 2/2013 (März-Mai)
    • Erschienen: 03/2013
    • Produkt: Platz 1 von 5
    • Seiten: 4

    4,5 von 5 Sternen

    „sehr gut“

    „... Oberfläche ist benutzerfreundlich und besonders im Fotoverwaltungsbereich herausragend. Foto-Tagging und eine Weltkarte für Geodaten sind der Garant für Ordnung im Bilderdschungel. In Sachen Bildbearbeitung vermisst man kaum ein Werkzeug ... Zahlreiche Assistenten erleichtern den Einstieg in die Foto-Bearbeitung, sind aber oftmals zu speziell oder liefern keine befriedigenden Ergebnisse.“  Mehr Details

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 3/2013
    • Erschienen: 02/2013
    • Produkt: Platz 1 von 5
    • Seiten: 4

    5 von 5 Sternen

    „sehr gut“

    „Pro: Gutes All-in-One-Konzept; Foto-Verwaltungsfunktion inklusive Geotagging; Windows und Mac; Flexible Bildbearbeitung mit Top-Werkzeugen.
    Kontra: Schwache Druckfunktion in der Mac-Version; Kreativ-Assistenten mit nur mittleren Resultaten; Simpler RAW-Konverter.“  Mehr Details

    • CanonFoto

    • Ausgabe: 1/2013 (Dezember-Februar)
    • Erschienen: 11/2012
    • 23 Produkte im Test
    • Seiten: 12

    ohne Endnote

    „Photoshop Elements ist und bleibt die erste Wahl für Bildbearbeitung im Einsteigerbereich. Nach wie vor finden Sie unzählige Funktionen, Effekte und Optionen zum Bearbeiten und zum Organisieren Ihrer Bilder. Mit der Version 11 hat sich neben Neuerungen wie etwa einer GPS-Karte, die Fotos an der jeweiligen Location zeigt, vor allem das Layout geändert. ...“  Mehr Details

zu Adobe Photoshop Elements 11

  • Adobe Photoshop Elements 11: Das umfassende Handbuch (Galileo Design) - Wolf,
  • Adobe Photoshop Elements 11 von Adobe | Software | Zustand gut

    Adobe Photoshop Elements 11 von Adobe | Software | Zustand gut

  • Adobe Photoshop Elements 11

    Plattform: Windows 7 Windows Vista Windows XP Mac Mac OS X Windows 8

Kundenmeinungen (295) zu Adobe Photoshop Elements 11

295 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
180
4 Sterne
56
3 Sterne
27
2 Sterne
15
1 Stern
18
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Adobe Photoshop Elements 11

Betriebssystem
  • Win
  • Win Vista
  • Win XP
  • Mac OS X
  • Win 7
  • Win 8
Freeware fehlt
Typ
  • Professionelle Bildbearbeitung
  • Fotoeffekte
  • RAW-Konverter
  • Nachbearbeitung
  • Web-Aufbereitung
Arbeitsspeicher 1024 MB
HDD-Speicher 4096 MB

Weiterführende Informationen zum Thema Adobe Photoshop Elements 11 können Sie direkt beim Hersteller unter adobe.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Fotofinish

Computer Bild 26/2012 - Photoshop Elements korrigiert Bildfehler, peppt langweilige Aufnahmen mit Effekten auf und verwaltet das Fotoarchiv – wie gut, sagt der Test.Im Einzeltest befand sich ein Bildbearbeitungsprogramm, das mit „gut“ beurteilt wurde. Neben der Verwaltung der Fotosammlung und der Qualität der vorgenommenen Verbesserungen dienten auch der Funktionsumfang, die Folgefunktionen und die Bedienung als Testkriterien. …weiterlesen

Der kleine Bruder kommt groß raus

Foto Praxis 6/2012 (November/Dezember) - Photoshops kleiner Bruder Elements hat in seiner neuen Version 11 nützliche Neuerungen, aber auch irritierende Änderungen im Programmfenster und Workflow. Wir zeigen Ihnen jedes Detail.Getestet wurde eine Software zur Bildbearbeitung, die von der Zeitschrift Foto Praxis die Note „gut“ erhielt. Als Testkriterien dienten Funktionalität, Performance und Bedienung. …weiterlesen

Das neue Elements

DigitalPHOTO 11/2012 - Manchmal lohnt es sich, gewachsene Strukturen zu überdenken - so geschehen in Version 11 des ‚kleinen‘ Photoshops von Adobe. Eine neue Oberfläche, ein neues System und neue Funktionen versprechen mehr Übersicht und Funktionalität.Es wurde ein Bildbearbeitungsprogramm getestet und mit 4,5 von 5 möglichen Sternen beurteilt. Zur Bewertung dienten die Kriterien Bildorganisation, Bildkorrektur und Bildmontage. …weiterlesen

Bildeditor für Hobby-Fotografen

E-MEDIA 5/2013 - Mit wenigen Klicks Fotos verbessern: Das ist kein Problem mit Adobes Bildbearbeitungsprogramm Photoshop Elements 11.E-Media testete ein Bildbearbeitungsprogramm, vergab jedoch keine Endnote. …weiterlesen

Photoshop Elements 11

Macwelt 12/2012 - Mit neuer Oberfläche, einigen Detailänderungen und wenig neuen Filtern schickt Adobe sein Bildbearbeitungsprogramm für Jedermann in die elfte Runde. Nicht alles gefällt uns jedoch an der neuen Version.Auf dem Prüfstand befand sich ein Bildbearbeitungsprogramm, das für „gut“ befunden wurde. Zur Bewertung dienten die Kriterien Leistung, Ausstattung, Handhabung und Ergonomie. …weiterlesen

Digitale Kunst

PC NEWS Nr. 4 (Juni/Juli 2013) - Photoshop Elements 11 Platzhirsch Adobe hat bereits seit Jahren die professionelle Bildbearbeitung auf seiner Seite. Der Klassiker Photoshop ist für Heimanwender allerdings so gut wie unbezahlbar. Seit einiger Zeit hat die Software-Schmiede auch ihr Herz für Heimanwender entdeckt und liefert eine abgespeckte Version des großen Bruders aus. Während die absoluten Profi-Features fehlen, bietet Photoshop Elements sonst die gleichen hochwertigen Werkzeuge wie das teure Pendant. …weiterlesen