Abtei Alluna Nacht zum Einschlafen, Filmtabletten im Test

(Medikament Schlafstörung)
Alluna Nacht zum Einschlafen, Filmtabletten Produktbild

ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Anwendungsgebiet: Schlaf­stö­run­gen
Rezeptpflicht: Rezept­frei
Apothekenpflicht: Frei ver­käuf­lich
Darreichungsform: Tablet­ten
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Abtei Alluna Nacht zum Einschlafen, Filmtabletten

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 8/2009
    • Erschienen: 07/2009
    • 34 Produkte im Test
    • Seiten: 7

    „mit Einschränkung geeignet“

    „Mittel, die nur Baldrian - ausreichend hoch dosiert - enthalten, sind vorzuziehen. Diese Medikamente haben allenfalls eine schlafanstoßende Funktion.“  Mehr Details

zu Abtei Alluna Nacht zum Einschlafen, Filmtabletten

  • Omega Pharma Deutschland GmbH ABTEI Baldrian+Hopfen Dragees zur Beruhigung

    ABTEI Baldrian + Hopfen Dragees zur Beruhigung 40 St Hersteller Omega Pharma Deutschland GmbH

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Abtei Alluna Nacht zum Einschlafen, Filmtabletten

Anwendungsgebiet Schlafstörungen
Rezeptpflicht Rezeptfrei
Apothekenpflicht Frei verkäuflich
Darreichungsform Tabletten

Weiterführende Informationen zum Thema Abtei Alluna Nacht zum Einschlafen, Filmtabletten können Sie direkt beim Hersteller unter abtei.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Depressionen: „Schwermütig und erschöpft“

Stiftung Warentest (test) 7/2004 - Trizyklische Antidepressiva sind der „Goldstandard“ der medikamentösen Depressionsbehandlung. Alle neueren Medikamente müssen sich an ihrer bewiesenen antidepressiven Wirkung messen las- sen. Selektive Serotonin-Wiederaufnah- mehemmer sind relativ „junge“ Antidepressiva, die in Europa erst Ende der Achtzigerjahre eingeführt wurden. Sie werden bei leichten und mittelschweren, aber auch bei schweren Depressionen verwendet, vor allem, wenn trizyklische Antidepressiva schlechter vertragen werden. …weiterlesen

Arterielle Durchblutungsstörungen

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Andere Studien kommen zu weniger günstigen Ergebnissen, und zudem fehlt es an Untersuchungen, die die Wirksamkeit von Ginkgoextrakt mit denen der besser geeigneten aber verschreibungspflichtigen Arzneimittel aus der Gruppe der Azetylcholinesterase-Inhibitoren vergleichen. …weiterlesen

Psychosen, Schizophrenien

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Selbst geringe Sonnenbestrahlung führt dann schnell zu einem starken Sonnenbrand und die Haut juckt sehr. Um das zu vermeiden, sollten Sie sich keiner starken Sonnenbestrahlung aussetzen. Ciatyl-Z Tropfen, Decentan Tropfen, Fluanxol Tropfen, Melleril (Lösung), Neurocil Tropfen, Prothazin Injektionslösung, Truxal Saft : Diese Präparate enthalten Alkohol. Personen mit Alkoholproblemen dürfen die Mittel nicht einnehmen. Sie sollten Tabletten oder andere alkoholfreie Zubereitungsformen erhalten. …weiterlesen

Neuropathien

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Wann zum Arzt? Bei nervenbedingten Beschwerden, deren Ursache nicht bekannt ist, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Wissen Sie, welche Störung Ihre Probleme verursacht, und die Beschwerden belasten Sie merklich, brauchen Sie ebenfalls ärztliche Hilfe, denn die Arzneimittel, deren therapeutische Wirksamkeit und Verträglichkeit sich beurteilen lassen, sind verschreibungspflichtig. Nähere Informationen zu diesen Mitteln finden Sie im Bereich "Medikamente vom Arzt". …weiterlesen

Schlafstörungen

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Anwendung Die Mittel nehmen Sie etwa eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen ein. Die Dosierung entnehmen Sie jeweils dem Beipackzettel. Keinesfalls sollten Sie, wenn Sie nachts aufwachen, noch eine weitere Tablette schlucken. Nach der Einnahme von Diphenhydramin sollten Sie mindestens sieben bis acht Stunden schlafen. Andernfalls müssen Sie damit rechnen, dass das Schlafmittel am nächsten Tag noch nachwirkt. …weiterlesen

Depressionen

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Die Symptome sind Warnsignale, die auf die Überforderung und den fehlenden Ausgleich hinweisen. Vorbeugung Zu einem gesunden Leben gehört der stetige Wechsel von Anspannung und Entspannung, von Aktivität und Innehalten, Stärke und Schwäche. Wer diesem natürlichen Bedürfnis nachgibt, beugt Nervosität, Unruhe und anderen Befindlichkeitsstörungen vor. Allgemeine Maßnahmen Alles, was entspannt, wirkt Unruhe und Nervosität entgegen: ein Spaziergang, Sport, ein Bad, Sauna, Massage. Wann zum Arzt? …weiterlesen