Baldrian 500mg Filmtabletten Produktbild
ohne Note
1 Test
Sehr gut (1,2)
156 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Anwen­dungs­ge­biet: Schlaf­stö­run­gen
Rezept­pflicht: Rezept­frei
Apo­the­ken­pflicht: Frei ver­käuf­lich
Dar­rei­chungs­form: Tablet­ten
Mehr Daten zum Produkt

Kneipp Baldrian 500mg Filmtabletten im Test der Fachmagazine

  • „mit Einschränkung geeignet“

    34 Produkte im Test

    „Baldrian wirkt allenfalls schlafanstoßend. Die bislang vorliegenden Studien reichen noch nicht aus, um die therapeutische Wirksamkeit abschließend nachzuweisen. Kindern keine Lösung geben (alkoholhaltig).“

zu Kneipp Baldrian 500mg Filmtabletten

  • KNEIPP Baldrian 500 überzogene Tabletten 90 St
  • Kneipp Baldrian 500 mg
  • KNEIPP Baldrian 500 überzogene Tabletten 90 St.
  • KNEIPP Baldrian 500 überzogene Tabletten 90 St
  • Kneipp Baldrian 500 Filmtabletten
  • KNEIPP BALDRIAN 500 FILMTABLETTEN, 90 STUECK
  • Kneipp GmbH Kneipp Baldrian 500 überzogene Tabletten 80 g
  • Kneipp Baldrian 500 Tabletten
  • Kneipp Baldrian 500mg Überzogene Tabletten 90 Stück
  • Kneipp Baldrian 500mg

Kundenmeinungen (156) zu Kneipp Baldrian 500mg Filmtabletten

4,8 Sterne

156 Meinungen in 3 Quellen

5 Sterne
112 (72%)
4 Sterne
14 (9%)
3 Sterne
14 (9%)
2 Sterne
11 (7%)
1 Stern
6 (4%)

4,4 Sterne

152 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

2 Meinungen bei eBay lesen

5,0 Sterne

2 Meinungen bei billiger.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Kneipp Baldrian 500mg Filmtabletten

Anwendungsgebiet Schlafstörungen
Rezeptpflicht Rezeptfrei
Apothekenpflicht Frei verkäuflich
Darreichungsform Tabletten

Weiterführende Informationen zum Thema Kneipp-Heilmittelwerk Baldrian 500mg Filmtabletten können Sie direkt beim Hersteller unter kneipp.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Arterielle Durchblutungsstörungen

Stiftung Warentest Online - Hirnleistungsstörungen (vaskuläre Demenz) entwickeln sich langsam und verstärken sich über Jahre hinweg immer mehr. Im Allgemeinen beginnen sie mit Schwindelgefühlen. Mit der Zeit entwickeln sich Vergesslichkeit und Störungen der Gedächtnisleistung: Beispielsweise wird das Portemonnaie liegen gelassen, ohne dass dazu eine Erinnerung existiert; …weiterlesen

Psychosen, Schizophrenien

Stiftung Warentest Online - • Die blutdrucksenkende Wirkung von Arzneimitteln und die der Neuroleptika können sich gegenseitig verstärken. Das gilt auch, wenn die Blutdrucksenkung eine unerwünschte Wirkung eines Arzneimittels ist. • Wenn Sie Adrenalin anwenden (als Notfallmedikament bei einer Insektenstichallergie), kann sich dessen Wirkung umkehren: Der Blutdruck fällt anstatt zu steigen. • Durch Phenobarbital und Phenytoin (bei Epilepsie) produziert die Leber mehr von den Enzymen, die auch diese Neuroleptika abbauen. …weiterlesen

Schlafstörungen

Stiftung Warentest Online - Auch wenn Ihr Schlaf ansonsten gestört ist und Sie sich am Tag ernsthaft beeinträchtigt fühlen, können Sie die Einnahme eines dieser Medikamente erwägen. Beide Wirkstoffe werden zwar nur als "mit Einschränkung geeignet" beurteilt, weil ihre Wirksamkeit in klinischen Studien nicht so gut beschrieben ist, wie es heute gefordert wird. Da sie aber andererseits schon seit langer Zeit verwendet werden, ist ihre schlafanstoßende Wirkung gut bekannt. …weiterlesen

Schmerzen und Verspannungen

Stiftung Warentest Online - • Die Funktion Ihrer Leber ist erheblich gestört. • Ihr Herz arbeitet unzureichend (Herzinsuffizienz). • Sie nehmen Valproinsäure ein (bei Epilepsie). • Sie haben Bronchialasthma, Nasenpolypen oder Heuschnupfen oder neigen zu Allergien. …weiterlesen

Epilepsie

Stiftung Warentest Online - Allerdings gefährdet eine schwangere Epileptikerin, die keine Medikamente einnimmt, ihr Kind durch jeden Krampfanfall. Zudem treten während der Schwangerschaft bei manchen Frauen häufiger Krampfanfälle auf als sonst, weil sich die Medikamentendosierung nur schlecht stabilisieren lässt. Die Empfehlung, das gewohnte Medikament in der geringst möglichen Dosierung weiter einzunehmen, gilt nicht für alle Epilepsiemittel. …weiterlesen

Depressionen

Stiftung Warentest Online - Muss beobachtet werden Es kann ein Hautausschlag (im Internet unter http://www.medikamente-im-test. de) auftreten (bei weniger als 1 von 100 Anwendern), den der Arzt begutachten sollte. Es können Menstruationsstörungen, wie zum Beispiel Zwischenblutungen, auftreten. Allerdings betrifft das weniger als 1 von 1 000 Frauen. Hinweise Für Kinder unter 14 Jahren Über die Risiken einer Anwendung bei Kindern unter zwölf Jahren gibt es keine Erkenntnisse. …weiterlesen

Angststörungen

Stiftung Warentest Online - • Ihre Prostata ist erheblich vergrößert und Sie haben Probleme, die Blase richtig zu entleeren. • Sie neigen zu Darmverschlüssen. • Ihre Nieren- oder Leberfunktion ist gestört. • Bei Ihnen treten Krampfanfälle auf. Wechselwirkungen mit Medikamenten Wenn Sie noch andere Medikamente nehmen, ist zu beachten: • Opipramol und andere dämpfende Medikamente (vor allem Beruhigungsund Schlafmittel, starke Schmerzmittel) können sich in ihrer Wirkung gegenseitig verstärken. …weiterlesen