Kneipp Baldrian 500mg Filmtabletten Test

(Medikament Schlafstörung)
Baldrian 500mg Filmtabletten Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
38 Meinungen
Produktdaten:
  • Anwendungsgebiet: Schlafstörungen
  • Rezeptpflicht: Rezeptfrei
  • Apothekenpflicht: Frei verkäuflich
  • Darreichungsform: Tabletten
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Kneipp Baldrian 500mg Filmtabletten

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 8/2009
    • Erschienen: 07/2009
    • 34 Produkte im Test
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    „mit Einschränkung geeignet“

    „Baldrian wirkt allenfalls schlafanstoßend. Die bislang vorliegenden Studien reichen noch nicht aus, um die therapeutische Wirksamkeit abschließend nachzuweisen. Kindern keine Lösung geben (alkoholhaltig).“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Kneipp-Heilmittelwerk Baldrian 500mg Filmtabletten

  • KNEIPP Baldrian 500 überzogene Tabletten 90 St

    00563513: Kneipp GmbH - KNEIPP Baldrian 500 überzogene Tabletten 90 St

  • Kneipp Baldrian 500 überzogene Tabletten 90 St

    Kneipp® Baldrian 500 mg Filmtabletten Wirkstoff: Baldrianwurzel - Pulver. Anwendungsgebiete: Kneipp® Baldrian 500 mg ,...

  • Kneipp Baldrian 500, 90 St

    Wichtige Hinweise (Pflichtangaben) : Kneipp Baldrian 500 mg . Wirkstoff: Baldrianwurzel - Pulver. Anwendungsgebiete: ,...

  • Kneipp® Baldrian 500 mg - 90 St

    Kneipp® Baldrian 500 mg. Wirkstoff: Baldrianwurzel - Pulver 500 mg. Überzogene Tabletten zur Anwendung bei Erwachsenen ,...

  • Kneipp Baldrian 500 überzogene Tabletten

    Alltagsbelastungen und Stress - wie Konfliktsituationen, Zeitmangel, Lärm und Erfolgsdruck können zu Unruhezuständen ,...

  • KNEIPP Baldrian 500 überzogene Tabletten 90 St

    Kneipp Baldrian 500 mg 90 Tabletten - Baldrianwurzel - Pulver "Alltagsbelastungen und Stress - wie ,...

Kundenmeinungen (38) zu Kneipp Baldrian 500mg Filmtabletten

38 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
24
4 Sterne
3
3 Sterne
2
2 Sterne
2
1 Stern
7

Datenblatt zu Kneipp Baldrian 500mg Filmtabletten

Anwendungsgebiet Schlafstörungen
Apothekenpflicht Frei verkäuflich
Darreichungsform Tabletten
Rezeptpflicht Rezeptfrei

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Psychosen, Schizophrenien Stiftung Warentest Online 4/2010 - Neuroleptika verstärken die dämpfende Wirkung von Alkohol auf das zentrale Nervensystem. Bei der Kombination beider können Bewusstsein, Bewegungen und Atmung ernsthaft beeinträchtigt sein. …weiterlesen


Schmerzen und Verspannungen Stiftung Warentest Online 4/2010 - • Die Funktion Ihrer Leber ist erheblich gestört. • Ihr Herz arbeitet unzureichend (Herzinsuffizienz). • Sie nehmen Valproinsäure ein (bei Epilepsie). • Sie haben Bronchialasthma, Nasenpolypen oder Heuschnupfen oder neigen zu Allergien. …weiterlesen


Demenzerkrankungen, Hirnleistungsstörungen Stiftung Warentest Online 4/2010 - • Er leidet an Asthma oder einer obstruktiven Atemwegerkrankung. • Die ableitenden Harnwege (Nierenbecken, Harnblase und Harnröhre) sind verengt oder der Betroffene hat sich einer Blasenoperation unterzogen. Reminyl Lösung : Das Mittel enthält als Konservierungsmittel Parabene. Personen, die auf Parastoffe (im Internet unter http://www. medikamente-im-test.de) allergisch reagieren, dürfen das Mittel nicht anwenden. …weiterlesen


Angststörungen Stiftung Warentest Online 4/2010 - bei einer Langzeitanwendung kann dann allerdings das Gefühlsleben verarmen. Benzodiazepine wirken unterschiedlich lang, weil sie verschieden schnell in den Körper aufgenommen werden, sich unterschiedlich stark an den Bindungsstellen festhängen und verschieden schnell umgebaut und ausgeschieden werden. Die mittellang wirkenden Alprazolam, Bromazepam, Lorazepam und Oxazepam gelten bei Angststörungen als "geeignet". Ihre Wirkung setzt relativ rasch ein, vergeht aber nach einigen Stunden wieder. …weiterlesen


Hoher Blutdruck Stiftung Warentest Online 4/2010 - • Methyldopa verstärkt die Giftigkeit von Lithium (bei Depressionen). • Bei gleichzeitiger Einnahme von L-Dopa (bei Parkinsonkrankheit) kann das zentrale Nervensystem Schaden nehmen und es können parkinsonähnliche Beschwerden (Zittern, Bewegungsstörungen) auftreten. Wechselwirkungen mit Speisen und Getränken Methyldopa: Alkohol verstärkt die dämpfende Wirkung dieses Mittels. …weiterlesen