Eufab Fahrzeugbatterie-Ladegeräte

6
Neuester Test: 23.11.2018

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Eufab Fahrzeugbatterie-Ladegeräte.

Weitere Tests und Ratgeber

  • segeln 7/2013 Ob das infrage kommende Ladegerät nach IUoU Kennlinie regelt, ist häufig auf dem Gehäuse gedruckt und/oder in den technischen Daten angegeben. Ist dies nicht der Fall, sollte man von dem Kauf Abstand nehmen. Das einzige Gerät unseres Testes ohne IUoU-Kennlinie ist das "Mobitronic", welches den Ladestrom nur mit der IU-Phase regelt: Es schaltet kurz vor Erreichen der Gasungsspannung ab.
  • Volle Ladung
    Quad 1/2012 Der Erhaltungsladestrom liegt üblicherweise deutlich unter dem maximalen Ladestrom, da die Batterie ja nicht leer ist. PFLEGEN Bei voll geladenen Batterien, die an keinen Verbraucher angeschlossen sind, führen hochwertige Ladegeräte nach einer bestimmten Zeit selbsttätig geringfügige Entladungen herbei; anschließend erfolgt eine Wiederaufladung. Dieser Prozess wird als Endloskette durchgeführt, um die Kapazität der Batterie zu erhalten.
  • MOTORETTA Nr. 144 (Mai/Juni 2012) Ist der Stromspeicher gefüllt, senken die Geräte automatisch den Ladestrom ab. Damit lassen sich die Alleskönner auch dauerhaft als Frischhaltegerät verwenden. Falls weniger versierte Rollerfahren beim Anschließen versehentlich die Pole vertauschen, warnen die Geräte und schützen die Batterie vor Schäden. Zum Laden selbst braucht der Akku nicht unbedingt ausgebaut werden, über feste Anschlüsse und Bordsteckdosen können diese oftmals versorgt werden.
  • Auto Bild 43/2010 Dreht der Starter nur noch lustlos am Motor, liefert der Akku nicht mehr genug Energie. Zeit fürs Nachladen. Wer auf Nummer sicher gehen will, fährt für einen Batterietest in die Hobbygerät für den Schnelltest Werkstatt. Mit einem speziellen Messgerät wird der Zustand des Stromspenders beurteilt, das Messen der Ruhespannung reicht dafür nicht aus. Wer zwischendurch nur eine schlappe Batterie laden möchte, findet ab 50 Euro ein solides Gerät. Zum Beispiel das Cartrend MP 3800.
  • Die Zeitschrift „Tourenfahrer“ hat vierzehn Ladegeräte für Motorrad-Batterien einem sorgfältigen Test unterzogen. Zur Prüfung standen fünf preiswerte Steckerladegeräte sowie neun Kabelladegeräte an. Unter den Steckerladegeräten erhielt das Novitec Chargizi 1 die Auszeichnung „Preis-Tipp“, ein Modell nur eine „ausreichende“ Bewertung. Die „Empfehlung“ der Redaktion ging aber an das Kabelladegerät Ctek Multi XS 3600.
  • Ctek Ladegerät MXS 5.0
    Gute Fahrt 1/2014 Im Check war ein Autoladegerät, das jedoch nicht benotet wurde.