Alvi Matratzen

8
  • Gefiltert nach:
  • Alvi
  • Alle Filter aufheben
  • Matratze im Test: Hygienica von Alvi, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    84 Meinungen
    Produktdaten:
    • Gesamthöhe: 4 cm
    weitere Daten
  • Matratze im Test: Reisebettmatratze von Alvi, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    224 Meinungen
    Produktdaten:
    • Gesamthöhe: 6 cm
    • Erhältliche Liegeflächen: 60 x 120
    weitere Daten
  • Matratze im Test: Larino Duo von Alvi, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Kaltschaummatratze, Baby- & Kindermatratze
    • Erhältliche Liegeflächen: 60 x 120, 70 x 140
    weitere Daten
  • Matratze im Test: Schlummerle Super Air von Alvi, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
    • Befriedigend (2,6)
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Kaltschaummatratze, Baby- & Kindermatratze
    • Erhältliche Liegeflächen: 60 x 120, 70 x 140
    weitere Daten
  • Matratze im Test: Max von Alvi, Testberichte.de-Note: 5.0 Mangelhaft
    • Mangelhaft (5,0)
    • 1 Test
    • 09/2018
    Produktdaten:
    • Typ: Baby- & Kindermatratze
    • Erhältliche Liegeflächen: 60 x 120, 70 x 140
    weitere Daten
  • Matratze im Test: Ruby Comfort Medicott Silver & Dry von Alvi, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Baby- & Kindermatratze
    weitere Daten
  • Matratze im Test: Gelax Junior Air von Alvi, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Gelschaummatratze, Baby- & Kindermatratze
    • Gesamthöhe: 10 cm
    weitere Daten
  • Matratze im Test: Sonja Air+Clean von Alvi, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
    • Befriedigend (2,7)
    • 1 Test
    9 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Schaummatratze, Baby- & Kindermatratze
    weitere Daten
Neuester Test: 27.09.2018

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 10/2018
    Erschienen: 09/2018
    Seiten: 6

    Schlummer ohne Kummer

    Testbericht über 14 Kindermatratzen

    zum Test

  • Ausgabe: 12/2016
    Erschienen: 11/2016

    Passt nicht

    Testbericht über 15 Kindermatratzen

    zum Test

  • Ausgabe: 3/2014
    Erschienen: 02/2014
    Seiten: 8

    Ganz schön ausgeschlafen

    Testbericht über 12 Kindermatratzen

    Kindermatratzen: Mit mehr Freude ins Bettchen: Sieben gute Matratzen laden Babys und kleine Kinder zum Träumen und Schlafen ein. Testumfeld: Die Stiftung Warentest untersuchte zwölf Kindermatratzen, davon elf Modelle mit den Maßen 70 x 140 cm und ein Modell mit 70 x 160 cm. Sieben Produkte schnitten „gut“ ab, die übrigen fünf Matratzen erzielten „befriedigende“

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Alvi Matratzen.

Weitere Tests und Ratgeber

  • test (Stiftung Warentest) 9/2016 Brandschutz wiegt dort offenbar schwerer als Gesundheit. Die Werbeaussagen auf der Homepage versprechen trotzdem viel: "Dass Du auf Eve sicher und unbesorgt schlafen kannst, haben wir uns zertifizieren lassen." Und: "Somit ist die Matratze auch für Babys und Kinder geeignet." Angesichts der gefundenen Schadstoffe können wir diese Matratze nicht empfehlen. Eine gute Matratze stützt den Körper optimal in Rücken- wie in Seitenlage.
  • test (Stiftung Warentest) 4/2016 Schwieriger wird es für große, schwere Personen. Sowohl der H-Typ mit den breiten Schultern als auch der schmalere E-Typ sinken häufig zu tief in die Matratze ein. Das ist vor allem in Seitenlage ein Problem, unabhängig vom Material. Hier empfiehlt sich neben der Werkmeister Latexmatratze nur noch die Musterring aus Kaltschaum. Schwere Rückenschläfer haben etwas mehr Auswahl Kaltschaum, Latex oder Federkern - jedes Material hat Stärken und Schwächen.
  • test (Stiftung Warentest) 4/2015 Wie bereits in vorangegangenen Tests von Kaltschaum- und Latexmatratzen haben es die Frauen und Männer der Typen I und A nun auch bei den Taschenfederkernmatratzen am leichtesten, ein für ihren Körperbau geeignetes Modell zu finden. Das heißt: eine Unterlage, auf der sie weder zu tief einsinkende Schultern fürchten müssen noch ein zu wenig gestütztes Becken oder einen nächtlichen Rundrücken. Nur auf den zwei Testsiegern liegen H-Menschen sowohl rücklings als auch in Seitenlage gut.
  • test (Stiftung Warentest) 3/2014 Sie überstehen die Strapazen im Test am besten. Kinder brauchen festen Halt Sowohl weiche als auch harte Matratzen können ein Kind gut abstützen. Vorausgesetzt, sie passen sich so an die Körperform an, dass es weder zu tief noch zu wenig einsinkt. Die Härteskala der geprüften Matratzen reicht von mittel bis sehr hart Die Angaben der Anbieter - soweit überhaupt vorhanden - helfen allerdings kaum weiter.
  • test (Stiftung Warentest) 4/2013 Wer sie kaufen will, sollte im Betten- oder Sanitätsfachgeschäft explizit nach diesen Encasings fragen. Welche ist die richtige? Federkern Für Schwitzer Die Federkernmatratze ist der Klassiker unter den komfortablen Matratzen. Sie hat seinerzeit die gestopften Stroh-, Rosshaar- und andere Naturfasermatratzen abgelöst. Bei Taschenfederkernmatratzen wie in diesem Test sind Sprungfedern aus Stahl einzeln in Stofftaschen verpackt. Das macht die Matratzen punktelastisch.
  • test (Stiftung Warentest) 11/2012 Sie erinnert ein wenig an eine Birne. Recht breite Hüften und ein kräftiger Po prägen die Körperform bei fast jedem fünften Deutschen. Meist betrifft es Frauen, aber auch unter Männern soll es hin und wieder birnenförmige Silhouetten geben. Des Nachts kann sie zu einem Dilemma führen. Beim Schlafen in der Rückenlage sinkt der Po auf den meisten Matratzen zu tief ein. Das ist unbequem und kann auf Dauer Rückenprobleme auslösen.
  • test (Stiftung Warentest) 1/2012 Doch bei den individuell hergestellten Matratzen von Lattoflex bleibt das ein Traum. Viele Matratzen von der Stange sind besser. Zonenzauber bei Lattoflex. Der norddeutsche Systembettenhersteller Lattoflex lässt bei seiner Evo-Conform-Matratze von einem Mitarbeiter im Fachgeschäft mit einer „Evometer“ genannten Messschiene am Kunden ermitteln, wo Schulter, Lenden und Fersenzone platziert werden müssen. Die Matratze wird dann nach diesen Körpermaßen als Einzelstück gefertigt.
  • Annette Rummel AR S16
    Stiftung Warentest Online 8/2011 Liegeeigenschaften befriedigend, Abstriche beim Komfort. Sehr guter Bezug und sehr gute Gesundheits- und Umwelteigenschaften. Etwas schwer zu handhaben.
  • test (Stiftung Warentest) 11/2010 Weich, obwohl vom Anbieter als fest bezeichnet. Preiswert: Gut bei Liegeeigenschaften und Schlafklima. Noch sehr gute Haltbarkeit. Unangenehmer Geruch auch noch vier Wochen nach dem Auspacken. Knappes Gut: Matratze mit leichtem Schaumstoffkern und bauschiger Polsterung. Relativ großer Höhenverlust. Unangenehmer Geruch noch einen Tag nach Auspacken. Nicht standhaft: Härteverlust in der Dauerprüfung, mittelmäßige Verarbeitung. Noch gute Liegeeigenschaften. Unangenehmer Geruch noch nach vier Wochen.
  • test (Stiftung Warentest) 3/2009 Hier ist also Ausgewogenheit gefragt. Keine gute Abstützung in Seitenlage Wie die Matratze den Körper abstützt, das hat großen Einfluss auf die Liegeeigenschaften. In Rückenlage gibt es auf keiner der getesteten Matratzen Schwierigkeiten. Der Körper liegt relativ gleichmäßig auf und das Gewicht wird dementsprechend gleichmäßig über die Fläche verteilt. Eine gute Körperabstützung lässt sich hier in der Regel einfach bewerkstelligen.