Die besten Gastroback Zitruspressen

  • Gefiltert nach:
  • Zitruspresse
  • Gastroback
  • Alle Filter aufheben
1-7 von 7 Ergebnissen

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Gastroback Zitrus-Pressen

Abseits des Main­stream-​Desi­gns und Typen­viel­falt

Zitruspressen von Gastroback KaufberatungWer auf der Suche nach einer Zitruspresse abseits des Mainstream-Designs ist sowie gerne mehrere Gerätetypen miteinander vergleichen möchte, ist bei Gastroback goldrichtig. Das Sortiment an Zitruspressen des norddeutschen Herstellers ist ungewöhnlich vielfältig und die einzelnen Geräte stechen in der Regel aus der Masse heraus.

Zitruspressen fürs Auge

Zitruspressen werden in vielen Haushalten regelmäßig oder sogar jeden Tag genutzt und gesellen Gastroback Zitruspressensich daher häufig zu den Geräten, die in der Küche auf der Arbeitsfläche ihren festen Platz haben. Einfallslose Modelle im Durchschnittsdesign sowie aus Plastik sind daher nicht bei allen Kunden beliebt, und ein Blick in das Sortiment von Gastroback zeigt, dass es tatsächlich auch anders geht. Die meisten Modelle besitzen ein Metallgehäuse und stechen in puncto Design aus der Masse angenehm heraus. Erfreulich: Die Betonung des Designs ist keine Spielerei. Die Zitruspressen glänzen in der Regel mit einer hohen Material-/Verarbeitungsqualität und sind robust beziehungsweise langlebig. Schönes Aussehen und Hochwertigkeit müssen sich schließlich nicht ausschließen.

Zielgruppen

Ratgeber Zitruspressen von GastrobackDie meisten Zitruspressen von Gastroback zielen auf Kunden ab, die ein Gerät für kleine Mengen Saft benötigen, und zwar ausschließlich aus Zitrusfrüchten. Ein Entsafter für große Mengen ist in diesem Fall überflüssig. Als einer der wenigen Hersteller im Haushaltsbereich bietet Gastroback aber auch eine (semi-) professionelle Zitruspresse an, die sich für größere Mengen Saft bestens eignet. Die robuste und mit einem leistungsstarken Motor ausgerüstete „Commercial“-Presse ist aber kaum unter 300 Euro zu haben und sollte daher nur bei einem hohen Bedarf an frisch gepressten Zitrussäften in Erwägung gezogen werden.

Typenvielfalt

Ein weiteres Kennzeichen des Herstellers ist die Typenvielfalt – fast jede Vorliebe wird von Gatsroback ZitruspressenGastroback bedient. Wer etwa Zitronen, Pampelmusen, Orangen oder Grapefruits lieber stilvoll von Hand und mit Muskelkraft auspressen möchte, findet dafür ein passendes Modell im Sortiment. Die elektrischen Pressen dominieren allerdings, das heißt, der Presskegel wird von einem Motor angetrieben und beginnt sich zu drehen, sobald Druck auf ihn ausgeübt wird. Die meisten Geräte bieten zwei Presskegel mit unterschiedlichen Durchmessern für große und kleine Zitrusfrüche an und sind daher den Modellen mit einem Universalkegel tendenziell vorzuziehen. Die Zitrusfrüchte müssen meistens mit der Hand aufgedrückt werden, was bei größeren Mengen auf Dauer unangenehm werden kann. In diesem Fall ist das Modell mit einem zusätzlichen Hebel-Pressarm die bessere Wahl. Doch Vorsicht: Die Hebelwirkung verleitet dazu, die Früchte zu stark auf den Kegel zu pressen, sodass die Schale zerreißt und die Saftausbeute geringer ausfällt. Die Hebelmaschine erfordert daher etwas mehr Übung und Geschick. Bei allen Modellen von Gastroback fließt der Saft direkt über einen Auslauf in ein Glas, der je nach Gerät in einer unterschiedlichen Höhen angebracht ist, weswegen sich nicht jedes Gerät für große Gläser eignet.

von Wolfgang Rapp

Zur Gastroback Zitruspresse Bestenliste springen