Gut (1,7)
5 Tests
Sehr gut (1,5)
2.752 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Hand­held-​Gim­bal
Kom­pa­ti­bel mit: Smart­pho­nes
Trag­last: 290 g
Betriebs­dauer: 15 h
Gewicht: 390 g
Mehr Daten zum Produkt

DJI Osmo Mobile 4 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Plus: gute Stabilisierung; durchdachtes Konzept; leichtes Andocken des Smartphones dank magnetischer Halterung; faltbar; kompakte Abmessungen; einfach zu bedienen.
    Minus: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (4,5 von 5 Sternen)

    „Plus: Kleines Packmaß, intuitive App, stabile Videoergebnisse.
    Minus: Deutlich teurer als Vorgänger“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    Note:1,2

    „Plus: exzellente Stabilisierung, viele Spezialmodi, Laden via USB-C, Lieferumfang (Standfuß, Magnethalter, Beutel), zusammenklappbar.
    Minus: viel Plastik.“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    „Recommended“

    Pro: Neue magnetische Set-up ist einfach zu bedienen; DJI Mimo-App ist besser denn je; lange Batterielebensdauer und einfache Steuerung.
    Contra: Kämpft ein bisschen bei starkem Wind; teurer als der DJI Osmo Mobile 3. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: August 2020
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    „Recommended“

    Pro: Solide Stabilisierung; ausgezeichnete magnetische Halterung; nützliche App-Funktionen.
    Contra: Bedienelemente können anfangs verwirrend sein; etwas eingeschränkte manuelle App-Steuerung; teurer als sein Vorgänger. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu DJI Osmo Mobile 4

  • DJI OM 4 - Stabilisator, 3-Achsen-Gimbal für Smartphones, Magnetisches Design,
  • DJI OM 4 Gimbal, Grau
  • DJI OM 4 Gimbal, Grau
  • dji »OM 4« Selfiestick
  • DJI OM 4 weiß
  • dji »OM 4« Selfiestick, schwarz
  • DJI Osmo Mobile 4 Smartphone Gimbal 11,96 x 10,36 x 27,6 cm Grau
  • DJI OM 4 Smartphone-Gimbal
  • DJI OM 4 3-Achsen Gimbal für Smartphone
  • DJI OM 4
  • DJI OM 4 - Stabilisator, 3-Achsen-Gimbal für Smartphones, Magnetisches Design,

Kundenmeinungen (2.752) zu DJI Osmo Mobile 4

4,5 Sterne

2.752 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2036 (74%)
4 Sterne
413 (15%)
3 Sterne
138 (5%)
2 Sterne
83 (3%)
1 Stern
83 (3%)

4,5 Sterne

2.752 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

DJI Innovations Osmo Mobile 4

Aktive Unter­stüt­zung beim Fil­men mit dem Smart­phone

Stärken
  1. Faltmechanismus
  2. geringes Gewicht
  3. unkomplizierter Haltemechanismus
  4. kompakte Abmessungen
Schwächen
  1. Akku nicht wechselbar

Der Osmo Mobile 4 ist die nächste Generation eines Gimbals von DJI Innovations für die Bildstabilisierung beim Filmen mit dem Smartphone. Das Gerät ist im Handel als DJI OM 4 erhältlich und wiegt mit 390 Gramm geringfügig weniger als der Osmo Mobile 3, der von Testern sehr gut bewertet wurde. Er eignet sich für Smartphones mit einem Gewicht von maximal 290 Gramm, die dank eines magnetischen Haltemechanismus unkompliziert befestigt werden können. Die Videogestaltung wird durch verschiedene intelligente Aufnahmemodi vereinfacht. Nach der Verbindung des Smartphones über Bluetooth wird die Gestensteuerung unterstützt. Die Betriebsenergie erhält der Gimbal über einen integrierten und über USB-Kabel aufladbaren Akku, dessen Kapazität laut Hersteller für maximal 15 Stunden ausreichen soll. Tester bemängelten beim Vorgängermodell, dass der Akku nicht getauscht werden kann. Leider hat der Hersteller hier nicht nachgebessert. Sollte unterwegs der Saft ausgehen, kann also nur eine Powerbank Abhilfe schaffen.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu DJI Osmo Mobile 4

Im Einsatz
Typ Handheld-Gimbal
Kompatibel mit Smartphones
Traglast 290 g
Betriebsdauer 15 h
Akkukapazität 2450 mAh
Ladezeit 2,5 h
Features
Zeitlupen-Funktion vorhanden
Zeitraffer-Funktion vorhanden
Konnektivität
Bluetooth vorhanden
WLAN fehlt
USB-C vorhanden
Bedienung
Steuerung Einhand-Steuerung
Anzahl der Achsen 3
Steuerbarer Bereich
Rollachse -136.7° bis 198°
Schwenkachse -161.2° bis 171.95°
Neigungsachse -106.54° bis 235.5°
Abmessungen & Gewicht
Breite 103,6 cm
Tiefe 119,6 cm
Höhe 276 cm
Gewicht 390 g
Erhältliche Farben Grau
Lieferumfang
Handgriff vorhanden
Stativ vorhanden
Fernbedienung fehlt
Tragetasche/-gurt vorhanden
Ladegerät fehlt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: CP.OS.00000108.01

Weitere Tests und Produktwissen

Bewegungskontrolle

VIDEOAKTIV - Damit liefert es als solidLuuv Pro eine Stabilisierung in sechs Achsen - drei davon rein mechanisch und mit Hilfe einer Ausbalan cierung durch das solidLuuv und drei mittels elektronischer Stabilisierung. Damit ist das solidLuuv Pro ganz klar auf die GoPro-Hero-4-Modelle ausgelegt. Allerdings bietet Luuv auch gleich ein Umbauset für die GoPro Hero 5 an. …weiterlesen

Videozubehör für Canons Klassiker

videofilmen - Schulterstative sorgen für eine deutlich ruhigere Handhaltung der Kamera, weil über die Schulter zusätzlich stabilisiert wird. Ein Vorteil des CamSmart DSLR Rig Schulterstativs ist die flexible Einstellung der Arme und Griffe. Je nach Aufnahmesituation können die Griffe nach oben, unten oder gerade eingestellt werden. Die Fixierschraube für das Kameragewinde lässt sich in einem Kanal verschieben. …weiterlesen

Blick ins Rig - Mark II

VIDEOAKTIV - Praktisch ist bei dieser Bauart die höhenverstellbare Basisplatte, wodurch fast alle Kameras auf die Matte Box und den Follow Focus passen. Praktisch ist ferner, dass die Basisplatte gleichzeitig Stativplatte mit Schnellverschluss ist, was den Schnellwechsel aufs Dreibein von Sachtler/Manfrotto ermöglicht. Wie beim Sympla verwendet man auch beim Ace eigenartige Kunststoff-Drehverschlüsse, um die zu dünnen und zu eng beieinanderstehenden Griffe des Rigs in die richtige Neigeposition zu bringen. …weiterlesen

Schwebebilder

VIDEOAKTIV - Der chinesische Hersteller Lanparte, in Deutschland vertreten durch Equiprent, hat uns noch kurz vor Testschluss das HHG-00 zugeschickt, eingepackt in einer handlichen Transporttasche samt Ladeteil und optionaler GoPro-Halterung (40 Euro). Von der Größe her liegt das Gimbal genau zwischen Rollei und Jobo - doch hier handelt es sich um ein Drei-Achs-Gimbal - gedacht in erster Linie für Smartphones. Für die Action-Cam-Aufnahme muss man die Grundplatte austauschen. …weiterlesen

Blick aufs Rig

VIDEOAKTIV - Lanparte PK-01 Ein großes schwarzes Flightcase beherbergt gleich das ganze, aufgebaute Rig, - die kompletteste Ausstattung des Tests: Ein komfortables Rod-System, ein Käfig (Cage), der sich um die Kamera schmiegt, sogar eine V-Mount-Spannungsversorgung als Ausgleichsgewicht für das Schulterpolster. Dazu jede Menge Kabel und Ringkränze für die Zahnräder der Schärfeziehvorrichtung. …weiterlesen

Härtetest für's Wunderkind

zoom - Die Kamera saß in einem gyrostabilisierten, handgehaltenen Rig und konnte so Bewegungen ausführen, die mit einer Steadicam unmöglich sind. Der Hersteller, Freefly Systems aus Redmond, Washington, kündigte an, das MOVI M10 im April auf der Medientechnikmesse NAB in Las Vegas vorzustellen. Überzeugend Auch Nino Leitner sah den Film. Der Wiener Imagefilmer hatte sich gerade kurz zuvor mit seinen Kollegen Johnnie Behiri und Sebastian Wöber, letzterer Gründer von www. …weiterlesen

SIND STÜTZEN zu was nütze?

zoom - Zwar ist das Gerät nicht zum Handheld-Rig umbaubar, als Ergänzung zum Production-Rig gibt es aber das sogenannte Light-Rig für rund 1.000 Euro. Ein Kompendium liegt etwa bei 1.100. Ein Manko habe ich natürlich dennoch gefunden: Die Griffbrücke lässt sich nicht wirklich fest montieren. Die Stangenmuffen sind offen ausgeführt und halten durch seitliches Verscheren der Q-förmigen Öffnungen. Wackelt aber! …weiterlesen

Balanceakt

videofilmen - der Kardangelenkgriff wird auch für diesen optional erhältlich sein. Der Preis für die Pro-Version steht noch nicht fest, doch offenbar will sich Carget erneut in einem auch für Amateure attraktiven Preisbereich positionieren. Hague Mini Motion-Cam Der britische Hersteller Hague, der seine eigenen und viele andere interessante Produkte aus den Bereichen Foto und Video online vertreibt, hat mit dem Mini Motion-Cam (MMC) ein ausgesprochen preiswertes und dabei schickes Schwebestativ im Programm. …weiterlesen

Ready - Steady - Go

PC VIDEO - Kostenpunkt um die tausend Euro. ABC HANDYMAN100 ist der Praktiker unter den Schwebesystemen. In Sachen Kompaktheit und Kameraentkopplung kann der Handyman nicht im gleichen Maße punkten. Er ist sperrig, lässt sich zum Transport nicht so klein zusammenfalten und bietet weniger Justage-Parameter. Die Kamera-Entkopplung über den ABC-typischen Metall-Kegel (die bereits erwähnte „Bleistiftspitze“) ist bei weitem nicht so gut wie mit dem Kardangelenk der Steadicam-Konkurrenz. …weiterlesen

Flugstunde

VIDEOAKTIV - Bei einem Kameragewicht von rund zwei Kilogramm und einem knapp sieben Kilo schweren Glidecam alles in allem ein anstrengender Akt. Ein Stativ könnte die Prozedur erträglicher machen. Passt alles, steckt man den 2000 Pro auf den einfach gefederten Arm des Smooth Shooter. Schnell treten Stärken und Schwächen zu Tage: Anschläge in den Scharnieren des Federarms schränken seine Beweglichkeit deutlich ein. Dafür laufen die Lager in den Gelenken auch unter Last sehr gut. …weiterlesen