Arlt Desktop-Computer

36
  • ARLT Mr. Games (Ryzen 5 1600, Radeon RX 480, 16GB RAM, 256GB SSD)

    PC-System im Test: Mr. Games (Ryzen 5 1600, Radeon RX 480, 16GB RAM, 256GB SSD) von ARLT, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Bauart: Desktop-PC
    • Verwendungszweck: Gaming
    • Systemkomponenten: SSD, Nvidia-Grafik, Intel-CPU
    • Prozessormodell: AMD Ryzen 5 1600
    • Grafikchipsatz: ASUS ROG Strix Radeon RX 480 Gaming
    weitere Daten
  • PC-System im Test: Mr. Gamer Skylake GTX960 von ARLT, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    • Sehr gut (1,2)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Bauart: Desktop-PC
    • Verwendungszweck: Gaming
    • Systemkomponenten: SSD, Nvidia-Grafik, Intel-CPU
    • Prozessormodell: Intel Core i5-6500
    • Grafikchipsatz: NVIDIA GeForce GTX 960
    weitere Daten
  • PC-System im Test: Mr. Gamer X-Treme GTX980Ti Battlebox von ARLT, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Verwendungszweck: Gaming
    • Systemkomponenten: RAID-System, SSD, Nvidia-Grafik, Intel-CPU
    • Prozessormodell: Intel Core i7-5930K
    • Grafikchipsatz: EVGA GeForce GTX 980 Ti SC+ ACX 2.0
    weitere Daten
  • PC-System im Test: Mr. Gamer X-Treme R9-290X II (Windows 8.1) von ARLT, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Bauart: Desktop-PC
    • Verwendungszweck: Gaming
    • Systemkomponenten: RAID-System, SSD, AMD-Grafik, Intel-CPU
    • Prozessormodell: Intel Core i7-4770K
    • Grafikchipsatz: AMD Radeon R9-290X
    weitere Daten
  • PC-System im Test: Mr. Gamer R9-270X von ARLT, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    • Befriedigend (2,8)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Bauart: Desktop-PC
    • Verwendungszweck: Gaming
    • Systemkomponenten: SSD, AMD-Grafik, AMD-CPU
    • Prozessormodell: AMD Athlon X4 860K
    • Grafikchipsatz: MSI R9 270X Gaming
    weitere Daten
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Verwendungszweck: Multimedia
    • Systemkomponenten: SSD, AMD-Grafik, AMD-CPU
    • Prozessormodell: AMD A8-7600
    • Grafikchipsatz: AMD Radeon R7 Graphics
    weitere Daten
  • PC-System im Test: Mr. Gamer i5-4690K GTX 970 OC von ARLT, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    • Sehr gut (1,2)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Bauart: Desktop-PC
    • Verwendungszweck: Gaming
    • Systemkomponenten: Nvidia-Grafik, Intel-CPU
    • Prozessormodell: Intel Core i5-4690K
    • Grafikchipsatz: GeForce GTX 970 OC
    weitere Daten
  • PC-System im Test: Mr. Whisper Ultra SSD III von ARLT, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Bauart: Desktop-PC
    • Verwendungszweck: Multimedia
    • Systemkomponenten: SSD, AMD-Grafik, AMD-CPU
    • Prozessormodell: AMD A10-5800K
    • Grafikchipsatz: AMD Radeon HD 7660D
    weitere Daten
  • PC-System im Test: Mr. Gamer X-treme R9 290X von ARLT, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Verwendungszweck: Gaming
    • Systemkomponenten: AMD-Grafik, Intel-CPU
    • Prozessormodell: Intel Core i7-4770K
    • Grafikchipsatz: AMD Radeon R9 290X
    weitere Daten
    • Sehr gut (1,4)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Verwendungszweck: Gaming
    • Systemkomponenten: SSD, Nvidia-Grafik, Intel-CPU
    • Prozessormodell: Intel Core i7-3770K
    • Grafikchipsatz: GeForce GTX 680
    weitere Daten
  • PC-System im Test: Mr. Business V von ARLT, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    • Gut (2,2)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Verwendungszweck: Office
    • Systemkomponenten: AMD-CPU
    • Prozessormodell: AMD Athlon II X2 220
    • Grafikchipsatz: AMD 760G
    weitere Daten
  • PC-System im Test: Mr. Office VI von ARLT, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    • Gut (2,5)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Verwendungszweck: Office
    • Systemkomponenten: Nvidia-Grafik, AMD-Grafik
    • Prozessormodell: AMD Athlon II X2 220
    • Grafikchipsatz: nVidia GeForce 7025
    weitere Daten
  • ARLT XPC Individual Core i7 860

    • Sehr gut (1,3)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Verwendungszweck: Gaming
    • Grafikchipsatz: Radeon HD 5970
    weitere Daten
  • ARLT Gamer 8800 GTS SLI

    • Sehr gut (1,3)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Verwendungszweck: Gaming
    • Grafikchipsatz: Geforce 8800 GTS
    weitere Daten
  • ARLT Mr. Gamer X-treme R9 290

    PC-System im Test: Mr. Gamer X-treme R9 290 von ARLT, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Verwendungszweck: Gaming
    • Systemkomponenten: AMD-Grafik, Intel-CPU
    • Prozessormodell: Intel Core i7-4770K
    • Grafikchipsatz: AMD Radeon R9 290
    weitere Daten
  • ARLT Silberpfeil Athlon 64 3700+

    • Sehr gut (1,5)
    • 2 Tests
  • ARLT Gamer GTX 580

    PC-System im Test: Gamer GTX 580 von ARLT, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Verwendungszweck: Gaming
    • Prozessormodell: Intel Core i5-760
    • Grafikchipsatz: Nvidia GeForce GTX 580
    weitere Daten
  • ARLT GTX280 Power

    • Gut (1,7)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Verwendungszweck: Gaming
    • Grafikchipsatz: GeForce GTX 280 1024 MB
    weitere Daten
  • ARLT 64 NF4 3500

    • Gut (1,7)
    • 2 Tests
  • ARLT Gamer GTX280

    • Gut (1,8)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Verwendungszweck: Gaming
    • Grafikchipsatz: MSI N280GTX
    weitere Daten
  • 1
  • 2
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle Arlt Desktop-Computer Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 7/2019
    Erschienen: 03/2019

    Maximal abgespeckt

    Testbericht über 2 PC-Systeme

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    zum Test

  • Ausgabe: 1/2016
    Erschienen: 12/2015
    Seiten: 4

    Bezahlbare High-End-PCs

    Testbericht über 5 High-End-PCs

    Für einen Hochleistungs-PC müssen Sie nicht gleich ein Monatsgehalt reservieren. Die Leistungs-Boliden sind inzwischen in bezahlbare Regionen gerutscht. Wir haben fünf attraktive High-End-PCs bis 1.100 Euro getestet. Testumfeld: Im Vergleichstest befanden sich fünf High-End-PCs. Das PC Magazin benotete einen mit „sehr gut“ und vier mit „gut“.

    zum Test

  • Ausgabe: 12/2015
    Erschienen: 11/2015
    Seiten: 5

    Bezahlbare High-End PCs

    Testbericht über 5 PC-Systeme

    Für einen Hochleistungs-PC müssen Sie nicht gleich ein Monatsgehalt reservieren. Leistungsstarke PCs mit hoher Grafik- und Prozessor-Power sind in bezahlbare Regionen gerutscht. Wir haben fünf attraktive High-End-PCs bis 1100 Euro getestet. Zwei davon besitzen sogar Intel-CPUs der sechsten Generation (Skylake). Testumfeld: Im Vergleich standen sich fünf PC-

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Arlt Computer Rechner.

Weitere Tests und Ratgeber zu Arlt Computer Desktop-PCs

  • Schlanker All-In-One für den Büroeinsatz
    E-MEDIA 7/2013 Mit dem Esprimo X913-T hat Fujitsu eine neue Business-Maschine im Programm, die sich kompakt und flexibel präsentiert. Der All-In-One-PC hat die gesamte Hardware im Standfuß integriert und erweist sich damit als Platzsparer am Schreibtisch. Der Bildschirm bietet eine Diagonale von 23 Zoll und ist als Touchscreen ausgeführt. Somit ist das Gerät auf den Betrieb mit Windows 8 optimiert. Bequemes Arbeiten.
  • PC im Taschenbuchformat
    Computer Bild 14/2013 Im Test erwies sich die Schreibtischkiste als etwa genauso schnell wie ein 500-Euro-Notebook und etwas langsamer als gleich teure, normalgroße PCs. Fürs Arbeiten reicht das allemal aus. Wie bei vielen günstigeren PC-Modellen steckt der Grafikchip des Q190 im Prozessor. Eine stromsparende, aber für grafisch aufwendige Spiele zu langsame Lösung: Mit fünf bis sechs Bildern pro Sekunde sahen die Spiele im Test eher wie eine Diashow aus. Für einfache Spiele wie Angry Birds langt's aber.
  • PDF Creator
    PC NEWS Nr. 2 (Februar/März 2013) Stellen Sie Ihre Auswahl zusammen, bestimmen Sie die gegebene Reihenfolge und klicken Sie anschließend auf Zusammenfügen. Die Dokumente werden zu einer PDF-Datei zusammengefasst und unter dem angegebenen Dateinamen gespeichert. Dateien aus dem Scanner Darüber hinaus finden Sie in dem Reiher Erstellen die Schaltfläche Scanner (ganz rechts). Klicken Sie darauf, wenn Sie ein Dokument vom Scanner zu einer PDF-Datei umschulen möchten. Es erscheint zunächst ein Dialogfenster.
  • PC Games Hardware 2/2013 Auf der kleinen Platine sind Intel Core-i-CPUs verlötet. Unser Modell verfügt über einen Intel Core i3-3217U in der Ultra-Low-Voltage-Version. Die CPU hat eine TDP von 17 Watt, taktet mit 1,8 GHz und besitzt zu den zwei Kernen auch Hyper-Threading. Da es sich hier um ein Barebone-System handelt, haben wir zusätzlich vier GiByte Arbeitsspeicher DDR3-1333 und eine mSA-TA-SSD mit eingesetzt.
  • Fast alles in einem
    Computer Bild 1/2013 Eine komfortable Lösung sind All-in-One-PCs wie der neue Medion Akoya P2012, die Rechner und Monitor in einem Gerät vereinen, Kom ponenten wie Hauptplatine, Prozessor*, Laufwerk* und Festplatte teilen sich das Gehäuse mit dem 23-Zoll-Monitor. Glanz, überall glanz Diese Bauweise spart Platz und sieht obendrein richtig schick aus - sofern man sich an dem für Medion mittlerweile typischen schwarzen Klavierlack nicht sattsehen kann.
  • Computer Bild 16/2010 So bleiben fürs Windows-Betriebssystem* magere 767 Megabyte übrig. Logische Folge: In den Geschwindigkeitstests war das Terra-Modell noch langsamer als die Konkurrenz von Acer und Medion. Flottes Arbeiten oder gar Spielen geht damit nicht. Zwar kann der Käufer ein zweites Gigabyte Arbeitsspeicher einbauen lassen, aber mit dem Arbeitsspeicher wächst auch der Preis: Mit 2 Gigabyte kostet der Terra-Mini mehr als die Medion- und Acer-Zwerge, obwohl seine Ausstattung insgesamt viel schlechter ist.
  • Blitz ohne Donner
    PC Magazin 8/2014 Ein Desktop-PC wurde getestet. Man vergab die Endnote „sehr gut“.
  • Wohnzimmer-PC: Arlt Home Mediabox 7 Intel Atom N330 im Test
    PC-WELT Online 7/2010 Wohnzimmer-PC: Arlt Home Mediabox 7 Intel Atom N330 im TestDie Arlt Home Mediabox 7 Intel Atom N330 ist mit Blu-ray, TV-Karte und einer satten Ausstattung fürs Wohnzimmer konzipiert. PC WELT hat den PC unter die Lupe genommen.
  • Die Zeitschrift PC Magazin testete fünf PCs, die speziell für Gamer ausgelegt sind. Klarer Testsieger ist der Gaming PC 9300 von Combat Ready mit überragender Leistung, einem günstigen Anschaffungspreis (1.300 Euro) und 5 Jahren Garantie. Der Intel 9300 Core 2 Quad Prozessor wurde von 2,5 GHz auf 3,4 GHz hochgtaktet, was dem Rechner einen echten Leistungsschub verpasst.
  • Stilvoller Luxus
    Hardwareluxx [printed] 5/2009 Von Zeit zu Zeit trudelt ein Luxussystem bei uns ein, das etwas mehr bietet als normale Rechner. Üblich sind hier SLI-Konfigurationen, oftmals wird auch eine Wasserkühlung eingebaut und die Komponenten werden übertaktet. Zu dieser Kategorie von High-End-Rechnern gehört auch der vorliegende PC, der - passenderweise - von HighEnd Computer zusammengebaut wurde. Die Manufaktur liefert diesen PC aber als etwas Besonderes aus: mit einem lackierten Silverstone-Gehäuse und reichlich Optimierungen.
  • Schönling
    Hardwareluxx [printed] 4/2009 Hersteller können das Thema Multimedia mit vollkommen verschiedenen Ansätzen interpretieren. Einen schönen Vergleich kann man hier zwischen mCubeds HFX micro ... und Dells XPS One ziehen. Während der eine Hersteller eine möglichst unauffällige Lösung präsentiert, wählt Dell beinahe genau den anderen Weg. Ob der XPS One dabei sein Ziel, eine flotte Multimedia-Workstation zu sein, erreicht?
  • Ultraforce Drakensang
    Media-planet.org 9/2008 An ein Komplettsystem bindet man sich teilweise mehrere Jahre lang. Aus diesem Grund sollte solch ein Kauf reichlich überlegt werden. Doch neben der verbauten Hardware spielt auch gerade das äußere eine immer größer werdende Rolle. Aus diesem Grund bietet Ultraforce Special Editionen an, welche im Design angepasst wurden. Aktuell stehen sieben Spiele zur Auswahl (Assasins Creed, Crysis, Drakensang, Hellgate, Siedler, Spellborn und Tabula Rasa). Des weiteren kann man auch auf die Experience Black oder Legendary Variante zurückgreifen. Nach der Installation eines OS (Microsoft Vista Home Premium 64bit) wurde die Leistung des Computers gemessen und Microsoft hat dem Ultraforce quasi selbstverständlich 5,9 Punkte bescheinigt.
  • Arlt gamer8800GTX
    PC Games Hardware 12/2007 Mit dem Gamer 8800GTX bietet Arlt ein sehr gut ausgestattetes System an. Wir haben es für Sie durch unser Testlabor gescheucht. Testkriterien waren Ausstattung, Eigenschaften und Leistung.
  • Shuttle P2 3700G
    BareboneCenter.de 1/2007 Nachdem Shuttle den SD37P2 schon einige Zeit auf dem Markt hat, folgt nun das Komplettsystem: der Shuttle XPC P2 3700G. Shuttle hat in der High-End Version nicht gegeizt. Ein Core 2 Duo X6800 kommt zum Einsatz. Dazu finden sich vier Gigabyte Ram, eine 7950GX2, eine 400 Gigabyte SATA2 Festplatte und der hauseigene DVD-Brenner im Inneren. Das ist Hardware, die einen anspruchsvollen und zahlungskräftigen Käuferkreis anvisiert. Ob sich diese luxuriöse Zusammenstellung lohnt oder ob das alles nur heiße Luft ist, werde ich in dem folgenden Review klären.
  • ARLT Silberpfeil
    PC Games Hardware 8/2005 Beim aktuellen PC-Geschoss aus dem Hause Arlt kann man wirklich sagen: Nomen est omen. Dank der neuen Geforce 7800 GTX läuft das System zu spielerischen Höchstleistungen auf.
  • Blaues Wunder
    PC Games 10/2004 Bei der XPS-Reihe verlässt sich Dell auf absolute High-End-Hardware für Spieler.
  • Lintec Vincent Yesico XT-Edition
    PCgo 11/2005 Von der Lintec AG in Taucha kommt ein neuer PC mit der Bezeichnung Vincent Yesico XT-Edition. Das System kostet 1499 Euro und gehört damit zur gehobenen Preisklasse.
  • Nicht nur für Gamer
    PC Professionell 6/2006 Testkriterien waren Leistung, Ausstattung, Ergonomie und Service.
  • PC-World Whisperpower Games4u
    PC Games 9/2008 Getestet wurden Ausstattung, Eigenschaften sowie Leistung.
  • Lahoo L3868
    PC-WELT 10/2006 Es wurden Kriterien wie Tempo, Ausstattung und Handhabung getestet.
  • Komplett-PC Ultraforce Never Settle AMD im Test
    PC-WELT Online 6/2013 Auf dem Prüfstand befand sich ein Desktop-PC, der nicht benotet wurde.