Scanner für das große A3-Format sind selten, aber qualitativ stehen sie den kompakten Varianten in nichts nach. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten A3-Scanner am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

29 Tests 400 Meinungen

Die besten A3-Scanner

  • Gefiltert nach:
  • Din A3
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 21 Ergebnissen

Aus unserem Magazin:

Infos zur Kategorie

Unter­schied­li­che Bau­for­men mit eige­nen Stär­ken und Schwä­chen

Wenn Sie größere Vorlagen als das gebräuchliche DIN-A4-Format scannen müssen, kommen Sie mit einem herkömmlichen Scanner in der Regel nicht weit. Dokumentenscanner, die Vorlagen von bis zu DIN-A3 unterstützen, richten sich in der Regel an gewerbliche Nutzer und uns sind oft dementsprechend kostspielig. Aber es gibt auch Varianten, die für den kleinen Geldbeutel durchaus interessant sind.



Mustek A3 1200HS Mustek A3 1200HS; Quelle: Amazon

DIN-A3-Flachbett – Die Großen

Scanner mit einer Auflage, die Vorlagen in dieser Größe aufnehmen, fallen naturgemäß ziemlich groß aus. So zum Beispiel der Mustek A3 1200HS, der mit 55 x 38 Zentimetern und einer Höhe von knapp 9 Zentimetern ganz schön viel Platz auf dem Schreibtisch einnimmt. Dafür bietet die große Auflagefläche den Vorteil, dass auch unebene Vorlagen wie große, aufgeklappte Bücher gescannt werden können. Mit einem Einzugsscanner ist dies beispielsweise nicht möglich.

Einzugsscanner – günstig und platzsparend

Einige Einzugsscanner wie der ScanSnap S1100 von Fujitsu beherrschen auch das Scannen von DIN-A3-Vorlagen. Bauartbedingt muss es sich dabei allerdings um einzelne Blätter handeln. Dafür kommt dieses Modell äußerst platzsparend daher und lässt sich leicht transportieren. Er ist schon für rund 170 EUR zu haben.

Geräte für gewerbliche Nutzung - Die Professionellen

Fujitsu ScanSnap SV600 Fujitsu ScanSnap SV600; Quelle: Amazon

Eindeutig für ein betriebliches Umfeld sind die beiden Kombigeräte i3250 und i3450 von Kodak gedacht. Sie verfügen über einen Einzug, der auch DIN-A3-Vorlagen aufnimmt. Dabei muss es sich dann allerdings um einzelne Blätter handeln, damit die Vorlage durch den Einzug gelangen kann. Zwar sind die Kodak-Scanner zusätzlich mit einem Flachbett versehen, dieses ist allerdings nur auf DIN-A4 ausgelegt. Ansonsten glänzen die beiden Geräte durch eine sehr hohe Arbeitsgeschwindigkeit, schlagen jedoch auch mit rund 3.500 und 5.000 EUR zu Buche.
Ebenso eher im betrieblichen Bereich werden Overhead-Scanner eingesetzt. Ihr großer Vorteil besteht darin, dass sie unebene Vorlagen scannen können. Darin sind sie noch Flexibler als Flachbettscanner. Modelle wie der ScanSnap SV600 von Fujitsu oder der Kodak Alaris sceyeX werden zwischen etwa 600 und 900 EUR angeboten.

Zur A3-Scanner Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema A3-Scanner.