KFA2 Grafikkarten

59
  • Grafikkarte im Test: GeForce RTX 2080 EX (1-Click OC) von KFA2, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    1
    • Sehr gut (1,2)
    • 2 Tests
    • 04/2019
    15 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR6
    • Boost-Takt: 1755 MHz
    • Bauform: 3 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce GTX 1060 OC 6GB GDDR5X von KFA2, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    2
    • Sehr gut (1,3)
    • 3 Tests
    • 02/2019
    51 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 6144 MB
    • Speichertyp: GDDR5X
    • Boost-Takt: 1733 MHz
    • Max. Stromverbrauch / TDP: 120 W
    • Bauform: 2 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce GTX 1070 Ti EX von KFA2, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    3
    • Sehr gut (1,3)
    • 4 Tests
    112 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Boost-Takt: 1683 MHz
    • Bauform: 2 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: Geforce RTX 2080 OC von KFA2, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    4
    • Sehr gut (1,3)
    • 2 Tests
    16 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR6
    • Boost-Takt: 1785 MHz
    • Max. Stromverbrauch / TDP: 215 W
    • Bauform: 2 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce RTX 2080 Ti Hall Of Fame von KFA2, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    5
    • Sehr gut (1,3)
    • 2 Tests
    • 06/2019
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 11264 MB
    • Speichertyp: GDDR6
    • Boost-Takt: 1635 MHz
    • Bauform: 3 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce GTX 1050 Ti EXOC White von KFA2, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    6
    • Sehr gut (1,4)
    • 3 Tests
    62 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 4096 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Boost-Takt: 1468 MHz
    • Bauform: 3 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce RTX 2060 (1-Click OC) von KFA2, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    7
    • Sehr gut (1,5)
    • 4 Tests
    • 04/2019
    15 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 6144 MB
    • Speichertyp: GDDR6
    • Boost-Takt: 1695 MHz
    • Bauform: 2 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce GTX 1660 Ti (1-Click OC) von KFA2, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    8
    • Sehr gut (1,5)
    • 2 Tests
    • 04/2019
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 6144 MB
    • Speichertyp: GDDR6
    • Boost-Takt: 1785 MHz
    • Max. Stromverbrauch / TDP: 120 W
    • Bauform: 2 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce GTX 1660 (1-Click OC) von KFA2, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    9
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    • 04/2019
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 6144 MB
    • Speichertyp: GDDR6
    • Boost-Takt: 1815 MHz
    • Max. Stromverbrauch / TDP: 120 W
    • Bauform: 2 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce RTX 2080Ti Dual Black (1-Click OC) von KFA2, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    10
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    • 02/2019
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 11264 MB
    • Speichertyp: GDDR6
    • Boost-Takt: 1590 MHz
    • Bauform: 2 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce GTX 1060 OC 6GB GDDR5 von KFA2, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    11
    • Sehr gut (1,5)
    • 2 Tests
    51 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 6144 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Boost-Takt: 1733 MHz
    • Max. Stromverbrauch / TDP: 120 W
    • Bauform: 2 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce RTX 2070 von KFA2, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    12
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR6
    • Boost-Takt: 1620 MHz
    • Bauform: 2 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce RTX 2070 EX von KFA2, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    13
    • Gut (1,6)
    • 6 Tests
    • 04/2019
    15 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR6
    • Boost-Takt: 1665 MHz
    • Bauform: 3 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce GTX 1070 Ti EX-SNPR White von KFA2, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    14
    • Gut (1,6)
    • 5 Tests
    113 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Boost-Takt: 1683 MHz
    • Bauform: 2 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Unter unseren Top 14 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere KFA2 Grafikkarten nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Grafikkarte im Test: GeForce GTX 1650 EX [1-Click OC] von KFA2, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
    • Befriedigend (2,7)
    • 2 Tests
    • 06/2019
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 4096 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Boost-Takt: 1680 MHz
    • Max. Stromverbrauch / TDP: 75 W
    • Bauform: 2 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce GTX 1050 Ti OC von KFA2, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 4 Tests
    63 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 4096 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Boost-Takt: 1417 MHz
    • Max. Stromverbrauch / TDP: 120 W
    • Bauform: 2 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce RTX 2060 EX (1-Click OC) von KFA2, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 05/2019
    15 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 6144 MB
    • Speichertyp: GDDR6
    • Boost-Takt: 1710 MHz
    • Bauform: 2 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce RTX 2070 OC von KFA2, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    9 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR6
    • Boost-Takt: 1815 MHz
    • Bauform: 2 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce GTX 1050 OC 2GB von KFA2, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    63 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 2048 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Boost-Takt: 1468 MHz
    • Bauform: 2 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce GTX 1050 Ti OC LP von KFA2, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 4096 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Boost-Takt: 1417 MHz
    • Bauform: 2 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
Neuester Test: 07.06.2019
  • Seite 1 von 3
  • Weiterweiter

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle KFA2 Grafikkarten Testsieger

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema KFA2 GPUs.

Weitere Tests und Ratgeber zu KFA2 Grafik-Karten

  • KFA Geforce GTX 680 LTD OC
    PC-WELT 4/2013 KFA2 stattet seine übertaktete GTX 680 gleich mit drei Lüftern aus, die die aufkommende Abwärme zuverlässig abführen soll. Das ist auch nötig, denn der Hersteller hat bereits ab Werk kräftig übertaktet. ... Eine Grafikkarte befand sich auf dem Prüfstand und wurde mit „gut“ bewertet. Als Testkriterien dienten Multimedia-Leistung, Spieleleistung, Ausstattung, Umwelt und Gesundheit sowie Service.
  • Geforce GTX 780 ‚White Edition‘
    PC Games Hardware 9/2014 Während seit Jahren der Zusatz ‚Black Edition‘ besondere Produkte kennzeichnet, schafft es eine weiße Karte als Trendbrecher nach Europa. Im Check befand sich eine Grafikkarte, die ohne Endnote blieb.
  • Radeon Pro macht froh
    PC Games Hardware 3/2013 Auf dem Weg zu realistischer Grafik führt kein Weg an ordentlicher Beleuchtung und passender Schattierung vorbei. Letztere dürfen Radeon-Besitzer nun per Tool einschalten.
  • Computer Bild 20/2012 Wenn Monster in Spielen wie Diablo 3 in Zeitlupe über den Schirm zuckeln, wird's Zeit für EINE NEUE, RICHTIG SCHNELLE GRAFIKKARTE. COMPUTERBILD hat acht brandheiße Modelle getestet. Testumfeld: Verglichen wurden acht Grafikkarten, die alle mit „gut“ bewertet wurden. Als Testkriterien dienten Bildqualität, Geschwindigkeit, Bedienung / Ausstattung, Service und Sonstiges.
  • Pixel leise berechnen
    PC Games Hardware 9/2012 Die meisten Nutzer legen Wert auf eine leise und sparsame Grafikkarte. Um dies zu erreichen, existiert eine Vielzahl an Möglichkeiten, die wir Ihnen in diesem Artikel ausführlich vorstellen.
  • DirectX 11 für alle
    PC-WELT 2/2010 Der neue Grafikstandard beschleunigt nicht nur Spiele – auch Sounds, Videos und 3D-Grafiken profitieren von Microsofts neuer Multimedia-Schnittstelle. Wir zeigen Ihnen, wie Sie DirectX 11 unter Windows nutzen – auch mit älteren Grafikkarten! In diesem Artikel aus Ausgabe 2/2010 der PC-Welt wird über die DirectX 11 Schnittstelle berichtet und wie man sie mit aktueller Hardware nutzen kann.
  • PC Games Hardware 1/2017 Zwar sieht es unter den Enthusiasten des PCGHX-Forums anders aus - hier sind High-End-Grafikkarten wesentlich beliebter -, dennoch geht es diesen Monat um die neue Einsteiger- und Mittelklasse: Grafikkarten zwischen rund 130 und 210 Euro. Falls Sie an der Ober- bis Enthusiastenklasse interessiert sind, finden Sie entsprechende Marktübersichten in den PCGH-Ausgaben 10/2016 (RX 480/8G vs. GTX 1060/6G), sowie 08 und 09/2016 (GTX 1070/1080).
  • PC Games Hardware 4/2012 Fazit: relativ laut, aber mit Potenzial. HIS Radeon HD 7950 Fan: Das AMD-Referenzdesign in Reinform. Stell- vertretend für die zahlreichen HD-7950-Referenzkarten auf dem Markt steht der Proband von HIS. Auf die Eigenschaften jener Karten gehen wir im HD-7950-Test genauer ein, daher folgt hier die Kurzversion: Der Referenzkühler bedeckt lediglich die GPU mit einem Kühlblock, auf dem ein 75-Millimeter-Axiallüfter sitzt; Wandler und Speicher werden nicht abgedeckt.
  • SSAA: Eine Superidee!
    PC Games Hardware 4/2012 AMD erfüllt den Wunsch zahlreicher Enthusiasten und bietet nun Supersample-AA unter Direct X 10 und 11 an. PC Games Hardware prüft das Qualitätsfeature auf Herz und Nieren.
  • KFA2 GTX 570 one 4 four!
    OverclockingStation.de 3/2012 Im November brachte Nvidia, mit dem GF110, den Fermi 2 auf den Markt. Der Verbrauch der Chips wurde durch die Vermeidung von unnötig schnell schaltenden Transistoren gesenkt und seine Effizienz gesteigert. Die Leistung wurde durch die größere Anzahl der Shadereinheiten gesteigert. Dies macht sich auch der europäische Ableger von Galaxy, KFA2 zunutze. Seit über 16 Jahren produziert KFA2 Grafikkarten für etablierte und bewährte Hersteller. KFA2 setzt dabei nicht auf die Referenzwerte von Nvidia. Alle Grafikkarten werden mit von KFA2 entwickelten PCB und Kühlung erfolgreich auf den Markt gebracht. Sich nicht an die Referenzvorgaben von Nvidia oder AMD zu halten, gibt den Herstellern etwas mehr Freiheit und Spielraum für Technik und Design des jeweiligen Produktes. Mit Einführung des Fermis hat Nvidia den Boardpartnern einen großen Spielraum eingeräumt. Dies betrifft auch unseren Testkandidaten, die KFA2 GTX570 MDT X4. Wobei das ‚X4‘ dafür steht, dass man 4 Monitore an einer Karte anschließen kann. In unserem Test, werden wir diese Karte auf Herz und Nieren prüfen.
  • Test: KFA² GeForce GTX 580 MDT X4 EX-OC-Edition
    Hardwareluxx.de 2/2012 Kurz bevor wir unseren GPU-Testsystemen ein Upgrade spendieren und den Benchmark Parcours gehörig auf den Kopf stellen werden, erreichte uns eine weitere Grafikkarte, die sich noch auf dem alten System mit zahlreichen anderen Modellen eweisen muss. Die GeForce GTX 580 MDT X4 EX OC-Edition ist dabei nicht nur NIDIAs schnellste Single-GPU, sondern auch das erste Testsample, welches wir aus dem Hause KFA² erhalten haben. Ob die Premiere gelungen ist, erfährt man auf den nachfolgenden Seiten.
  • Wie die Tester vom Magazin PC Games Hardware (PCGH) in ihrem großen Test mit 15 Grafikkarten offenlegten, piepen, fiepen und zirpen die neuen nVidia GTX-Grafikkarten, dass es eine wahre Pracht ist. Diese Geräuschkulisse baut sich besonders stark bei Framreraten jenseits von 500 FPS auf, so wie bei Intros und Ladevorgängen. Der Shrink (Verkleinerung) der GPU auf 55 nm hat zwar den GTX-Karten eine höhere Leistungsfähigkeit beschert, gepaart mit niedrigerem Stromverbrauch, aber irgendwie haben die Entwickler am Rest des Karten-Layouts gespart. Kein Wunder, denn ATi diktiert hier die besonders niedrigen Preise bei hoher Qualität.
  • Das Magazin für Computer und Technik (c't) testete sechs Grafikkarten aus dem High-End-Bereich von nVidia und AMD/ATi, die so ziemlich alle optischen Bedürfnisse eines Hardcore-Zockers befriedigen können. Diese Karten sind gerade für Spieler konzipiert, die noch bei höchsten Auflösungen (2.560 x 1.600 Bildpunkte) die volle Kantenglättung aktivieren und alle Filter aufgedreht haben müssen. Wer es sich leisten kann, kauft sich eine der schnellsten Grafikkarten, die für Geld zu haben sind und die beiden großen Hersteller kämpfen wie seit Jahren weiter um die Krone.
  • Das Magazin für Computer und Technik c't testete zehn Grafikkarten, die preislich unter 100 Euro liegen. Bis auf die beiden Gainward HD 4650 schafften alle die Ruckelgrenze von 25 FPS (Bilder pro Sekunde) und sind somit jeden Euro wert. Die Performance wurde unter Crysis, World in Confict, Stalker Clear Sky, CoD 4, Stalker und Race Driver GRID getestet – also alles Spiele, die der Karte das Letzte abverlangen.
  • Der Herausforderer
    PC Games Hardware 10/2008 AMD und Nvidia müssen sich warm anziehen, denn Radeon und Geforce erhalten ernsthafte Konkurrenz: Intel will mit Larrabee den Grafikmarkt aufmischen.
  • Nur Leistung zählt: Radeon HD 4850 gegen GeForce GTX : Wie schnell sind neuen Chips tatsächlich?
    Toms Hardware Guide 6/2008 In der Mittelklasse entbrennt ein erbarmungsloser Kampf zwischen ATI und Nvidia. Gemessen wurde die Leistung unter anderem bezüglich Unreal Tournament 3, World in Conflict und Synthetischen Benchmarks: Fillrate Tester und Rightmark.
  • Der GDDR4-Nachbrenner?
    Hardwareluxx [printed] 6/2007 Mit doppelt großer Speicherausstattung und teuren GDDR4-Modulen, aber unveränderten Taktraten, soll die Radeon HD 2900 XT 1 GB zur Konkurrenz von Nvidia aufschließen. Auf dem Papier verspricht das Upgrade neue Geschwindigkeitsrekorde. Kann die aufgebohrte Hardware dies auch umsetzen? Die Karte wurde mit vier Konkurrenten in verschiedenen Benchmarks (Company of Heroes, Prey) und in der Lautstärke veglichen.
  • Wasserkühlung mythologischen Ausmaßes
    Hardwareluxx [printed] 6/2007 Leadtek versucht sich mit der Winfast PX8800 Ultra Leviathan nun auch an einer übertakteten Karte auf Basis des G80, um deren Abwärme sich eine Kreuzung aus Luft- und Wasserkühlung kümmern soll. Andere Hersteller bemühten für dieses Unterfangen bisher meist Lösungen von Kühlprofis wie Thermaltake. Das Steckkarten-Design des Kühlungsmoduls offenbarte allerdings häufig große Schwächen. Leadtek geht mit der Leviathan andere, luxuriösere Wege. Die Karte wurde mit vier Konkurrenten in verschieden Benchmarks (F.E.A.R., Serious Sam 2, Prey) verglichen.
  • PowerColor PCS++ HD5770
    Hartware.net 6/2010 PowerColor stellt mit der PCS++ HD5770 bereits einen Nachfolger seiner ersten übertakteten Radeon HD 5770 Version vor. Der Vorgänger trägt die Bezeichnung PCS+, das zweite Plus macht also den Unterschied. Die neue Version wird etwas weiter übertaktet ausgeliefert und soll zudem ein besseres Übertaktungspotential bieten. Die Kühlerlösung wurde beibehalten, weicht aber in beiden Versionen von dem Referenzmodell ab. Neben der Lautstärke des Lüfters und den anderen üblichen Tests werden wir daher vor allem das Übertaktungspotential der Grafikkarte untersuchen. Als Testkriterien dienten Preis, Performance, Übertaktungsfähigkeit sowie Handhabung, Dokumentation und Ausstattung.
  • GeCube Radeon X800XL
    PCgo 10/2005 Die Grafikkarte zeichnet sich durch üppige 512 MByte, DDR3-Speicher und geräuschlosen Betrieb aus.
  • 7800 GS (AGP)
    PC Games Hardware 2/2006 Hoffnung für Besitzer von AGP-PCs: Nach jüngsten Informationen aus dem Internet wird es neben dem 6800 GS auch einen schnellen Geforce7-Chip in AGP-Ausführung geben.
  • NX7800GTX
    PC Action 3/2006 MSI steigt mit der NX7800GTX-VT2D512E in den Reigen der ultraschnellen, aber schlecht verfügbaren 512-MByte-Versionen der Geforce 7800 GTX ein.
  • MSI NX6200 TC
    PCgo 5/2005 Mit einen Preis von nur 75 Euro zählt die NX6200 TC zu den billigsten Grafikkarten auf dem Markt.
  • Sparkle Geforce 6200 128 MB
    PC-WELT 6/2005 Die Grafikkarte ist für aktuelle Spiele gerade noch schnell genug.
  • CLUB3D Geforce 7800 GT
    GameStar 11/2005 Die Geforce 7800 GT hat für 100 Euro weniger alle Features der GTX. GameStar prüft, wie viel Spieleleistung auf der Strecke bleibt.
  • Club3D 6800 Ultra
    PC Praxis 8/2005 Als erste PCIe-Karte mit 680er-Chip erreichte die 6800 Ultra von Club3D unser Testlabor. Club3D hält sich beim Layout strickt an das Referenzdesign von nVidia, inklusive der klobigen Kühllösung.
  • PCX6800-DVD256
    PC Action 8/2005 Höhepunkt der PCX6800-DVD256 (Geforce 6800) ist der NV42-Grafikchip, gefertigt in 110 Nanometer.
  • Albatron Trinity Geforce 6600 GT
    PC-WELT 2/2005 Der Zusatz ´GT´ in der Modell- und in der Grafikchipbezeichnung besagt, dass der Chip mit 500 statt mit 300 MHz arbeitet.
  • Noisemagic 6600GT - Powermount
    PC Games Hardware 7/2005 Neben der X800 bietet Noisemagic auch eine praktisch lautlose Geforce 6600 GT an.
  • Extreme AX800XL/2DTV
    PC Praxis 5/2005 Asus bringt mit der Extreme AX800XL wie oft keine Karte im Referenzdesign auf den Markt, sondern bietet ein eigenes Kühlsystem und eine besondere Ausstattung.
  • Albatron AGP6600GT
    PC Games Hardware 4/2005 Hinter dem aufwendigen Riesenkühler verbirgt sich eine eher gewöhnliche Geforce 6600 GT für das AGP-Format. Wie schlägt sich die Albatron-Karte im Vergleich mit der Konkurrenz?
  • MSI NX6800GT-TD256
    SFT-Magazin 1/2005 Mit der NX6800GT-TD256 kommt ein neues High-End-Grafikboard aus dem Hause MSI.
  • Geforce 6800 GT
    PC Action 12/2004 Schnell und leise - die Geforce 6800 GT von Galaxy erfüllt höchste Spieler-Ansprüche.
  • Grafikkarte Club 3D
    GameStar 3/2008 Getestet wurden die Kriterien Spieleleistung, Bildqualität, Technik, Kühlsystem und Ausstattung.
  • Günstige Zweitkarte
    PC Professionell 10/2006 Es wurden die Kriterien Leistung, Ausstattung, Lautstärke und Service getestet.
  • Mad-moxx Burstfire
    PCgo 12/2006 Das Übertakten von Grafikkarten ist nicht jedermanns Sache, zumal man dadurch immer die Garantie aufs Spiel setzt. Mit der ‚7900 GTO Burstfire‘ erspart man sich möglichen Ärger, denn der Hersteller hat die Karte von Haus aus übertaktet und bietet trotzdem die übliche Garantie von zwei Jahren.
  • Test: Nvidia GeForce GTX 650
    ComputerBase.de 9/2012 Getestet wurde eine Grafikkarte, ohne dass das Produkt eine Endnote erhielt.
  • Test: AMD Radeon HD 7950 mit 925 MHz
    ComputerBase.de 8/2012 Untersucht wurde eine Grafikkarte. Eine Notenvergabe erfolgte nicht.