Harman / Kardon Soundbars: Tests & Testsieger

  • Soundbar im Test: Sabre SB 35 von Harman / Kardon, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut

    Harman / Kardon Sabre SB 35

    • Sehr gut 1,1
    • 8 Tests

    Getestet von:

    • SFT-Magazin

      1,1

    • audiovision

      2,0

    Alle 8 Tests
  • Soundbar im Test: Citation Bar von Harman / Kardon, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Harman / Kardon Citation Bar

    • Sehr gut 1,5
    • 2 Tests

    Getestet von:

    • SATVISION

      1,5

    • TrustedReviews

      2,0

    Alle 2 Tests
  • Soundbar im Test: SB 20 von Harman / Kardon, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Harman / Kardon SB 20

    • Gut 2,0
    • 3 Tests

    Getestet von:

    • DIGITAL FERNSEHEN

      1,0

    • video

      2,0

    Alle 3 Tests
  • Soundbar im Test: SB 26/230 von Harman / Kardon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Harman / Kardon SB 26/230

    • Sehr gut 1,0
    • 3 Tests

    Getestet von:

    • Area DVD
      Ausgabe: 2/2015

      1,0

    Alle 3 Tests
  • Soundbar im Test: SB 16 von Harman / Kardon, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut

    Harman / Kardon SB 16

    • Gut 2,3
    • 7 Tests

    Getestet von:

    • SFT-Magazin

      2,4

    • Video-HomeVision

      1,8

    Alle 7 Tests
  • Soundbar im Test: SB 30 von Harman / Kardon, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    Harman / Kardon SB 30

    • Gut 1,9
    • 3 Tests

    Getestet von:

    • Video-HomeVision

      1,7

    • SFT-Magazin

      1,6

    Alle 3 Tests
  • Soundbar im Test: SB 15 von Harman / Kardon, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend

    Harman / Kardon SB 15

    • Befriedigend 2,6
    • 3 Tests

    Getestet von:

    • Video-HomeVision

      1,8

    • audiovision

      2,6

    Alle 3 Tests
  • Soundbar im Test: SB 10 von Harman / Kardon, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Harman / Kardon SB 10

    • keine Tests
Neuester Test: 31.07.2019

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Harman / Kardon Soundbars.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Harman / Kardon Soundbars Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber

  • Heimkino 3-4/2018 Um den Bassanteil für Musik und Film kümmert sich unterdessen der mitgelieferte Wireless-Subwoofer. Die metallisch-graue Soundbar SJ9 von LG haben wir bereits in der HEIMKINO-Ausgabe 8/9-2017 ausführlich getestet. Wer den ganzen Testbericht noch einmal nachlesen möchte, findet ihn online frei zugänglich auf www.hifitest.de. Belegt eine Soundbar einen der HDMI-Ports an einem TV, ist es nur sinnvoll, dass sie ihrerseits einen HDMI-Eingang bereitstellt.
  • video 7/2015 Als kabellose Verbindungsmöglichkeit bietet Philips seinen Kunden Nahfeld-Kommunikation (NFC). Als einer der Vorreiter in Sachen Soundbars gilt der Hersteller Sonos. Die Playbar überzeugte schon vor gut zwei Jahren im Hörtest dank ausgewogenen Sound, edlem Design und intuitiver Bedienung. Ein exklusiver Mehrwert war bereits in unserem Test damals die Fähigkeit, den Klangbalken auf ein kabelloses 5.1.-Surround System aufzurüsten. Hierzu braucht es nur einen Subwoofer und Rücklautsprecher.
  • Dali Kubik One
    audiovision 1/2015 Die Frequenzaufteilung zwischen Tief- und Hochtöner erfolgt nicht mit einer passiven Frequenzweiche, sondern mit DSP-Filtern, die mehr Möglichkeiten zur Klangoptimierung bieten. Auf Klangregler und Virtual Surround hat Dali dennoch verzichtet - einzig den Basspegel kann man per Schiebeschalter an der Rückseite dreistufig anpassen. Im Klang begeistert die Kubik One mit einer fantastischen Neutraliät und Präzision, die man bei Soundbars selten findet.
  • video 7/2014 alles wirkte diffus wie hinter einer Mattscheibe. Maximalpegel und Abbildungspräzision sanken auf ein Maß, das wenig Begeisterung aufkommen ließ. Alles in allem können wir den Sony HT-CT370 echten Filmfans trotz seiner beeindruckenden Formatvielfalt kaum empfehlen. Teufel Cinebar 11 xtraflach haben die Berliner Direktversender Teufel ihren Soundbar ausgelegt. Mit 5,4 Zentimetern Höhe sollte sich der Cinebar 11 gut unter dem TV-Gerät integrieren lassen - sofern man ihn nicht an der Wand aufhängt.
  • SFT-Magazin 1/2014 Panasonic SC-HTE80 Mit dem SC-HTE80 liefert Panasonic das platzsparendste Sounddeck in diesem Umfeld. Unser 37-Zoll-Testfernseher von Philips passt mit seinem rund 45 Zentimeter breiten Standfuß praktisch auf den Millimeter genau darauf. Was aussieht wie gebürstetes Aluminium, entpuppt sich als Hartplastik, das Gehäuse wirkt robust und tadellos verarbeitet. Für eine komfortable Klangübertragung bringt der SC-HTE80 eine HDMI-Schnittstelle mit Audio Return Channel mit.
  • audiovision 2/2009 Völlig klar, dass es dafür von audiovision ein Highlight gibt. PRO sehr gute Klangqualität bei Kino und Musik echter Tiefbass breite Raumabbildung klingt auch bei hohen Pegeln sauber CONTRA dezenter Rear-Effekt Gleich 20 Chassis verteilen sich auf die Cinema Box VI von Enox, dazu kommt ein Subwoofer mit digitaler Funkverbindung. Wegen der abgerundeten Form der Soundbar kann man den TV nicht draufstellen, und wegen ihrer Größe verdeckt sie das Bild, wenn sie vor dem TV steht.
  • audiovision 2/2018 Allerdings litt die Sprachverständlichkeit unter dem virtuellen Raumklang und tonale Verfärbungen nahmen zu. Der "Night Modus" machte sich bei unseren Hörbeispielen ("Jason Bourne", "Deepwater Horizon") kaum durch eine Dynamik-Reduktion bemerkbar. Im Stereo-Betrieb kam die Soundbar mit Pop oder Rock relativ gut zurecht, besonders bei basslastiger, elektronischer Musik machte sich der kräftige und tief reichende Subwoofer ausgezeichnet.
  • Flache Flunder
    audiovision 4/2017 etwa zu weiteren Soundbars, Bluetooth-Speakern oder den AV-Receivern. An Tonformaten schluckt die Bar über HDMI alles mit Ausnahme der 3D-Tonformate Dolby Atmos, DTS:X und Auro. Auch DSD-Signale werden erkannt, PCM-Ton sogar bis 96 Khz/24 Bit. Sony stellt zudem sieben Klangprogramme bereit, darunter eine "Voice"-Schaltung zur Verbesserung der Sprachverständlichkeit und den "ClearAudio+"-Klangverbesserer für Musik. Auf Equalizer sowie Bass-/Höhenregler verzichtet die HT-CT790.
  • WunderBAR
    AUDIO TEST 2/2018 Soundbars erfreuen sich schon seit einigen Jahren stetig wachsender Beliebtheit. Ob als primäre Wahl zur Wiedergabe des Fernsehtons oder zur musikalischen Unterstützung abseits der Wohnstube - durch das kompakte Handling und die heutzutage meist kabellose Verbindungsmöglichkeit, erweist sich die Soundbar in verschiedenen Szenarien als gute bis optimale Lösung. Zweifelsohne kann keine Soundbar eine gestandene HiFi-Kette ersetzen.
  • Stiftung Warentest (test) 9/2011 Der Begriff spielt auf die Stabform an; das englische Wort „bar“ heißt Stab oder Stange. Strenger als bei Fernsehern Der Lautsprecherriegel wird vor oder unter dem Fernseher platziert. Der Test zeigt: Mit Soundbar klingt der Fernseher oft besser – selbst mit Lenco, Reflexion und Sharp, die beim Ton nur ausreichend abgeschnitten haben. Bei den klanglich guten Soundbars ist der Fortschritt sogar beeindruckend, speziell im Bassbereich.
  • Todschick und ultraflach
    digital home 3/2014 Im Check war ein Soundbar, der mit 1,0 bewertet wurde. Ton und Praxis waren die Wertungskriterien.
  • Harman Kardon SB 35 Sabre
    audiovision 4/2014 Dem größeren seiner beiden Soundbar-Systeme SB 26 und SB 35 hat der US-Hersteller den Beinamen ‚Sabre‘ (Säbel) gegeben − vermutlich in Anspielung auf die klingenartige Form. En Soundbar-System wurde geprüft und mit „gut“ beurteilt. Betrachtet wurden die Kriterien Tonqualität, Praxis/Bedienung, Material/Verarbeitung und Ausstattung.
  • HiFi Test 4/2014 Testumfeld: Im Vergleichstest befanden sich 3 Soundbars. Die Bewertungen reichten von 1,0 bis 1,2. Testkriterien waren Ton und Praxis.
  • Harman Kardon SB 16: Optisch dezente Soundbar mit sehr gutem Klang, aber Macken bei der Fernbedienung
    CNET.de 7/2012 Ein Lautsprecher wurde getestet. Er erhielt das Testurteil „sehr gut“.