Harman / Kardon SB 16 im Test

(Soundbar)
SB 16 Produktbild
  • Gut 2,3
  • 7 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen

Tests (7) zu Harman / Kardon SB 16

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 1/2013
    • Erschienen: 12/2012
    • Produkt: Platz 4 von 4
    • Seiten: 3

    „gut“ (2,4)

    „Plus: Schönes Design und wertige Verarbeitung; Kräftiger Subwoofer; Guter Stereoeffekt.
    Minus: Keine Fernbedienung; Kein Raumklangeffekt festzustellen.“  Mehr Details

    • Video-HomeVision

    • Ausgabe: 7/2012
    • Erschienen: 06/2012
    • Produkt: Platz 6 von 6
    • Seiten: 1

    „gut“ (70%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Wer Dynamik und Pegelfestigkeit zu schätzen weiß, der sollte sich Harman/Kardons Klangbalken-/Subwoofer-Kombi SB 16/230 einmal anhören. Für 600 Euro finden Sie unter diesen Kriterien kaum etwas Besseres. Tonal ein spritziges System, das dem Heimkino-Sound eine sehr detailreiche Note gibt.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 9/2011
    • Erschienen: 08/2011
    • Produkt: Platz 7 von 13
    • Seiten: 6

    „befriedigend“ (2,8)

    Ton (40%): „befriedigend“ (2,6);
    Handhabung (30%): „befriedigend“ (2,8);
    Stromverbrauch (10%): „gut“ (2,5);
    Vielseitigkeit (10%): „ausreichend“ (4,0);
    Zusatzfunktionen (10%): entfällt.  Mehr Details

    • Konsument

    • Ausgabe: 10/2011
    • Erschienen: 09/2011
    • Produkt: Platz 7 von 13

    „durchschnittlich“ (54%)

    Ton (40%): „durchschnittlich“;
    Handhabung (30%): „durchschnittlich“;
    Stromverbrauch (10%): „gut“;
    Vielseitigkeit (10%): „weniger zufriedenstellend“;
    Zusatzfunktionen (10%): entfällt.  Mehr Details

    • CNET.de

    • Erschienen: 07/2012

    „sehr gut“ (8,0 von 10 Punkten)

     Mehr Details

    • Video-HomeVision

    • Ausgabe: 1/2012
    • Erschienen: 12/2011
    • Produkt: Platz 6 von 10
    • Seiten: 8

    „gut“ (70%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: hohe mögliche Maximalpegel und noch gute Tonalität.
    Minus: etwas wenig Tiefgang für einen externen Subwoofer dieser Größe.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von Video-HomeVision in Ausgabe 7/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • Plus X Award

    • Erschienen: 06/2011
    • 41 Produkte im Test

    „Plus X Award-Empfehlung“

    „High Quality“

    „... Der SB 16 von harman/kardon verfügt zusätzlich auch noch über eine ausgezeichnete Tonqualität. Das Duett besteht aus einem Lautsprecher, der über oder unter dem TV-Gerät befestigt wird. Stimmen und Geräusche werden nach seiner Installation sehr viel authentischer übertragen. Richtig spektakulär wird das Klangbild aber erst mit dem Einsatz des 100-Watt-starken Subwoofers, der per Funk (!) angesteuert wird. Außer einem Netzkabel benötigt der Bass also keinen weiteren Anschluss. Mit dem SB 16 wird hervorragende Klangqualität erreicht, ohne dass es auf Kosten der Optik geht.“  Mehr Details

zu Harman / Kardon SB 16

  • Harman/Kardon Harman Kardon Enchant 800 Soundbar Schwarz Bluetooth®,

    Umgeben Sie sich mit Sound. Keine Lautsprecher. Harman Kardon Enchant Series Soundbars verfügen über MultiBeam ? ,...

Datenblatt zu Harman / Kardon SB 16

Technik
Soundsystem 2.1-System
Dolby Digital fehlt
DTS fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Harman / Kardon SB 16/230 können Sie direkt beim Hersteller unter harmankardon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Sechs Freunde könnt Ihr werden

Video-HomeVision 7/2012 - Der Klang überzeugt ebenso wie beim Lifestyle 135 - im Vergleich zum Flat-TV-Sound eine Offenbarung. Wer Dynamik und Pegelfestigkeit zu schätzen weiß, der sollte sich Harman/Kardons Klangbalken-/Subwoofer-Kombi SB 16/230 einmal anhören. Für 600 Euro finden Sie unter diesen Kriterien kaum etwas Besseres. Tonal ein spritziges System, das dem Heimkino-Sound eine sehr detailreiche Note gibt. Der Top-Favorit bei Soundbars heißt Canton DM 90.2. Mit diesem Klangbalken machen Sie nichts falsch. …weiterlesen

Riegel vorschieben

Stiftung Warentest (test) 9/2011 - Einer schnattert laut Zwei Soundbars können mit dem üblichen Dolby-Digital- oder DTS-Surroundsignal von DVD- und Blu-ray-Spielern sogar gar nichts rechtes anfangen. Der Harman Kardon bleibt hier stumm, der Sharp schnattert dann laut. Nur der Pioneer könnte echten Raumklang liefern. Als einziger im Test bietet er Anschlüsse für sechs Lautsprecher. Wer sich die Extraboxen anschafft, bekommt satten Kinosound zum Fernsehbild. …weiterlesen