Blaupunkt Soundbars

7
  • Soundbar im Test: LS 181 von Blaupunkt, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 1 Test
    27 Meinungen
    Produktdaten:
    • HDMI-Eingang: Nein
    • HDMI-Ausgang: Nein
    • WLAN: Nein
    • Bluetooth: Ja
    weitere Daten
  • Soundbar im Test: LS 1630 von Blaupunkt, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    42 Meinungen
    Produktdaten:
    • HDMI-Eingang: Nein
    • HDMI-Ausgang: Ja
    • WLAN: Nein
    • Bluetooth: Ja
    weitere Daten
  • Soundbar im Test: LS 1840 von Blaupunkt, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    42 Meinungen
    Produktdaten:
    • HDMI-Eingang: Nein
    • HDMI-Ausgang: Ja
    • WLAN: Nein
    • Bluetooth: Ja
    weitere Daten
  • Soundbar im Test: LS 162e von Blaupunkt, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    110 Meinungen
  • Soundbar im Test: LS 178-1 von Blaupunkt, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    • Sehr gut (1,3)
    • 1 Test
    24 Meinungen
  • Soundbar im Test: LS 200 von Blaupunkt, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    22 Meinungen
  • Soundbar im Test: LS 190 von Blaupunkt, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    22 Meinungen

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
    • CAMPING CARS & Caravans

    • Ausgabe: 5/2019
    • Erschienen: 04/2019
    • Mehr Details

    Kleine Klangwunder

    Testbericht über 3 Soundbars und 1 Bluetooth-Lautsprecher

    zum Test

    • DIGITAL FERNSEHEN

    • Ausgabe: 5/2017
    • Erschienen: 04/2017
    • Seiten: 9
    • Mehr Details

    Nachrüstsets für guten Klang

    Testbericht über 7 Soundsets

    zum Test

    • digital home

    • Ausgabe: 3/2014
    • Erschienen: 05/2014
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    Besserer TV-Sound

    Testbericht über 1 Soundbar

    Fernseher sind heutzutage flach. Dies geht jedoch zulasten der eingebauten Lautsprecher, die, um einen satten Raumklang zu erzeugen, eine bestimmte Größe und Volumen haben müssen. Für den normalen TV-Gebrauch sind die eingebauten Lautsprecher meist ausreichend. Doch was, wenn man auch mal etwas lauter aufdrehen möchte? Wir haben mit dem Soundboard LS 178-

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Blaupunkt Soundbases.

Weitere Tests und Ratgeber zu Blaupunkt Soundbases

  • audiovision 8/2017 Die 3D-Klangprogramme funktionieren mit komplexer und detailreicher Musik dagegen nicht besonders gut, hier tönt die Bar zwar größer, aber auch hallig, verwaschen und dröhnend. Neben der Sony HT-ST5000 ist die SJ9 von LG die zweite Soundbar mit Dolby-Atmos-Funktion in dieser Ausgabe. Auch ihr steht ein Subwoofer für den Tieftonbereich zur Seite, der drahtlos angebunden wird. Neueste Video-Elektronik macht den wuchtigen Klangriegel zudem fit für UHD-Video samt HDR.
  • audiovision 5/2016 Im Blu-ray-Player muss bei digitaler Tonsignalausgabe folglich "PCM" gewählt werden. Als Anschlüsse stellt die Box neben einer USB-Buchse einen HDMI-Anschluss mit Audio Return Channel, einen optischen Digital- sowie einen Cinch-Eingang bereit. Neben der Fernbedienung reagiert das Sounddeck auch auf die Raumfeld-App Mit sieben Zentimetern ist Cantons Sounddeck DM 100 nicht einmal halb so hoch wie das Schwestermodell DM 90.3 (Test in Ausgabe 122015).
  • video 3/2016 Und wer gerne mehrere Räume mit seinen Sony Geräten beschallen möchte, kann diese geschickt gruppieren und koppeln. Ein hochwertig vera rbeitetes, mult if un kt iona les Sounddeck zum erschwinglichen Preis. Einfach nur "Sounddeck" nennt sich der erste TV-Klangbooster von High-End-Hersteller Raumfeld. Im September 2015 auf der IFA vorgestellt, hat es das nagelneue Modell nun in unsere Testräume geschafft.
  • SFT-Magazin 4/2013 Sie verstärkt nämlich nicht nur den TV-Ton oder Film-Sound, sondern klinkt sich außerdem in Sonos' proprietäres Musiknetzwerk ein. Das hatten wir zuletzt in SFT 08/2012 beim Test des Sonos Sub näher vorgestellt: Über mehrere Komponenten wie Tischlautsprecher, den erwähnten Subwoofer oder nun die Playbar können Sie Sound drahtlos oder via Ethernet Ton im ganzen Haus übertragen. Die Playbar können Sie also auch nutzen, um etwa vom Handy oder dem Computer Musik zu streamen.
  • audiovision 10/2010 Pioneers Soundbar bietet sich an, wenn Einrichtung oder Raumgröße die Aufstellung eines größeren Subwoofers nicht erlauben. In diesem Fall nimmt man auch die relativ geringe Tieftonleistung in Kauf. Zum günstigen Preis von 500 Euro liefert die Soundbar akzeptablen Raumklang, bietet aber keinerlei Extras. Wie die LG bringt auch die Soundbar von Samsung einen Blu-ray-Player mit, ohne deswegen ihre Maße über Gebühr auszudehnen.
  • video 7/2017 Wer Geld oder Platz sparen möchte, kann auf die zweiteilige Version HW-K850 für UVP 1300 Euro zurückgreifen, die im Test auch schon ein beachtliches 3D-Panorama zaubert. Die Installation des Vierergespanns ist denkbar einfach: Wir schließen via HDMI-ARC den Fernseher an und verbinden den Blu-ray-Player ebenfalls via HDMI mit der Soundbar. Dank HDCP2.2 Kopierschutz gibt es keine Probleme mit 4K/HDR-Inhalten.
  • video 2/2016 Ein HDMI-Kabel wird mitgeliefert. Wir starten mit "The Dark Knight". Die räumliche Abbildung meistert Sony gut, Schüsse und Explosionen ertönen aus der dafür vorgesehenen Richtung. Drei verschiedene Voice-Modi stehen zur idealen Sprachwiedergabe zur Verfügung. Betätigt man die Clear-Audio Taste, passt Sony die Ton-Wiedergabe automatisch gemäß Inhalt und Funktion an, was gut funktioniert. Alternativ ist für Filme auch der dafür vorgesehene Movie-Modus zu empfehlen.
  • Die beste Soundbase bis (fast) 500 Euro
    AllesBeste.de 6/2015 Im Praxischeck befand sich eine Soundbase. Das Produkt wurde mit 5 von 5 Sternen benotet. Zwei Modelle wurden als Alternativen vorgestellt.
  • Sonos Playbar
    audiovision 5-6/2013 Sonos ist für seine kompakten Drahtlos-Lautsprecher bekannt. Seit Kurzem haben die Amerikaner die erste Soundbar im Programm, die sich mit weiteren Sonos-Lautsprechern kombinieren lässt. ... Es wurde eine Soundbar näher untersucht und von audiovision für „sehr gut“ befunden. Als Testkriterien dienten maximaler Schalldruck, Hörtest, Bedienung und Ausstattung.
  • LG NB4530 A
    audiovision 2/2013 Dass der Ton noch immer eine Schwachstelle der meisten Flachbildfernseher ist, ist kein Geheimnis. Wer neben Nachrichten und Talkshows auch Unterhaltung und großes Kino im Wohnzimmer genießen will, der kommt um ein zusätzliches Soundsystem nicht herum. Eine platzsparende Alternative stellen Soundbars dar, die sich unterhalb des TV-Geräts positionieren lassen. Für den kräftigen Rumms sorgt dabei ein separater Subwoofer, der nicht selten drahtlos angesteuert wird. ... Getestet wurde eine Soundbar, die für „gut“ befunden wurde. Untersuchte Kriterien waren maximaler Schalldruck, Hörtest, Bedienung und Ausstattung.
  • Mit Schwung!
    Heimkino 7-8/2015 Audiosignale können optional am optischen Digitaleingang eingespeist werden. Über die rückseitige USB-Schnittstelle finden USB-Speichermedien mit FAT16- oder FAT32-Dateisystem ihren Anschluss. Ins Internet gelangt der Soundbar per WLAN oder Ethernetkabel. Untereinander kommunizieren Soundbar und Subwoofer drahtlos, so dass der Tieftonspezialist schnell und unproblematisch im Raum aufgestellt werden kann.
  • SFT-Magazin 5/2017 Wer es hingegen puristisch mag und sich von feinstem Stereo-Sound die Seele streicheln lassen möchte, findet sicherlich unseren Test des Nubert nuPro AS-450 interessant. Ein echtes Mittendrin-Gefühl soll währenddessen mit Samsungs Dolby-Atmos-Soundbar aufkommen, die den Hörer auch von oben beschallt. Wie gut die neuen Modelle ihren Zweck erfüllen, finden wir für Sie heraus. Dolby-Atmos-Soundbars bringen den aktuellsten Surround-Standard in möglichst kompakter Form nach Hause.
  • Soundbar Arvani Ergosound 2
    WIDESCREEN 10/2011 Wenn Sie gern Raumklang genießen würden, aber zu wenig Platz oder Geld für ein ganzes 5.1-Set haben, verspricht der Klangprojektor Arvani Ergosound 2 die Lösung ...
  • LG DSH5
    video 12/2016 Mit der DSH5 bietet LG ein schickes 2.1 Einstiegsmodell mit zugehörigem kabellosen Subwoofer und neu entwickelter Technologie zur Stimmen- und Dialog-Optimierung. Eine Soundbar war Gegenstand des Testberichts. Das Produkt erhielt die Bewertung „gut“.
  • Sounddeck Nubert nuPro AS-250
    lowbeats.de 12/2015 Eine Soundbase befand sich auf dem Prüfstand und erhielt eine „sehr gute“ Endnote. Zur Urteilsfindung zog man die Kriterien Klang, Praxis und Verarbeitung heran.