Die besten B&O Lautsprecher

Top-Filter: Typ

  • Standlautsprecher Stand­laut­spre­cher
  • Funklautsprecher Fun­klaut­spre­cher
  • Regallautsprecher Regal­laut­spre­cher
  • Subwoofer Subwoofer
  • Gefiltert nach:
  • Bang & Olufsen
  • Alle Filter aufheben
  • Bang & Olufsen BeoLab 20

    • Sehr gut 1,2
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: BeoLab 20 von Bang & Olufsen, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    1

  • Unser Top-Produkt ist nicht das Richtige?

    Ab hier finden Sie weitere Bang & Olufsen Lautsprecher nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Bang & Olufsen BeoLab 50

    • Sehr gut 1,0
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: BeoLab 50 von Bang & Olufsen, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Bang & Olufsen BeoLab 90

    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: BeoLab 90 von Bang & Olufsen, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Bang & Olufsen BeoLab 18

    • Sehr gut 1,4
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: BeoLab 18 von Bang & Olufsen, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
  • Bang & Olufsen Beoplay S8

    • Gut 1,8
    • 1 Test
    • 2 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Beoplay S8 von Bang & Olufsen, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
  • Bang & Olufsen BeoLab 3

    • Sehr gut 1,4
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: BeoLab 3 von Bang & Olufsen, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
  • Bang & Olufsen BeoLab 7-2

    • Sehr gut 1,4
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: BeoLab 7-2 von Bang & Olufsen, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
  • Bang & Olufsen BeoLab 9

    • Sehr gut 1,3
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: BeoLab 9 von Bang & Olufsen, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Bang & Olufsen BeoLab 11

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: BeoLab 11 von Bang & Olufsen, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Bang & Olufsen BeoLab 5

    • Gut 2,0
    • 2 Tests
    • 2 Meinungen
    Lautsprecher im Test: BeoLab 5 von Bang & Olufsen, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema B&O Lautsprecher.

Weitere Tests und Ratgeber zu B&O Lautsprecher

  • Klangzylinder
    hifi & records 2/2014 Klingende Säulen aus Norwegen: Forsman bricht mit den ungewöhnlichen VSS 4 Classic eine Lanze für das Dipol-Konzept. Im Check befand sich ein Lautsprecher. Die Zeitschrift hifi & records vergab keine Endnote.
  • Kinosound comes Home
    Heimkino 12/2012-1/2013 (Dezember/Januar) Lautsprecher gehören zweifellos zu den wichtigsten Bestandteilen in einem Mehrkanalset. Dabei gibt es je nach Einsatzzweck die verschiedensten Arten von Schallwandlern, die abhängig von der Zuspielelektronik oder Größe und Einrichtung des Wohnraums, unterschiedlich beschaffen sein können. Dem äußeren Erscheinungsbild sind dabei keine Grenzen gesetzt, denn neben der anspruchsvollen Klangreproduktion gehört die Integration eines Mehrkanalsystems zu den wichtigsten Dingen, die beachtet werden müssen. Zusammenfassend haben wir aus den wichtigsten Kategorien die Highlights des Jahres für Sie ausgewählt. ...
  • video 7/2017 Optisch ebenfalls sehr ansprechend wurde das On-Screen-Menü gestaltet. Über den Menüpunkt Setup hat der User die Möglichkeit, sämtliche wichtige Einstellungen in den Kategorien Audio, Video, HDMI CEC/ ARC, Netzwerkverbindung und weiteren vorzunehmen. Etwaige Entfernungen der Lautsprechereinheit zur Hörposition (im Falle von Dolby Atmos Content kommt es außerdem auf die korrekte Einstellung der Entfernung zur Decke an) und Pegel lassen sich individuell festlegen.
  • Moderne Zeiten
    HiFi Lautsprecher Test Jahrbuch 1/2015 Der Herstellername ist jetzt nicht gerade einer, von dem wir sagen würden "Ah, Laboratorio Audio!" - schon, weil es für uns ein echter Zungenbrecher ist. Das Grundgerüst der Firma ist ein seit 20 Jahren höchst erfolgreicher Hersteller von Car-HiFi-Lautsprechern und -komponenten, der sein Know-how jetzt auch in den Heim-HiFi-Sektor einbringt. Man hat sich aber ganz bewusst gegen konventionellen Lautsprecher-Boxenbau entschieden, sondern kooperiert eher im Bereich Möbeldesign und Innenarchitektur.
  • Streaming - die Evolution des Musikhörens?
    HiFi Test 5/2013 (September/Oktober) Denn wie üblich entscheidet die Qualität der verwendeten Geräte wie D/A-Wandler, Streamer und Verstärker maßgeblich über die Klangqualität der Wiedergabe. Schlussendlich entscheidet auch der weiterhin nötige Lautsprecher über die erreichbare Klangqualität. Wichtig ist jedoch, dass bei der Speicherung von digitaler Musik das bestmögliche Datenformat und eine geringe Datenkompression verwendet wird. Musikdaten sollten daher mit hoher Abtastrate (CD: 44,1 kHz, Streaming-Daten: max.
  • connect iOS 1/2013 Stimmen gibt der Lautsprecher sehr direkt wieder. Der UE Speaker ist eher ein Jazzer als ein Rocker. Der Logitech UE Air Speaker hat einen ausgewogenen Frequenzverlauf mit leichtem Klirr im Bass. Klipsch G-17 Air Das schnurlose Lautsprechersystem Klipsch G-17 Air kommt mit AirPlay und zwei kleinen Kompressionstreibern mit Alu-Membran. Den Tiefmittelton übernehmen zwei 2,5-Zoll-Woofer mit Unterstützung eines Reflexsystems.
  • Kompaktklasse
    digital home 5/2006 Ein optional erhältliches elegantes Glasrack mit Befestigungsmöglichkeit für LCD-TVs bietet die optimale Unterbringung für alle Komponenten dieses kleinen Heimkinosystems. In der Praxis Das MAINstageHD konnte im Vergleich zu den eingebauten Lautsprechern eines hochwertigen Fernsehers Punkte sammeln. Eine größere Klarheit des Klangs und mehr Brillanz brachten eine deutlich bessere Sprachverständlichkeit mit sich. Die Dialog-Funktionstaste ist in den meisten Fällen daher gar nicht nötig.
  • Kompaktklasse
    Heimkino 12/2006 Ein optional erhältliches elegantes Glasrack mit Befestigungsmöglichkeit für LCD-TVs bietet die optimale Unterbringung für alle Komponenten dieses kleinen Heimkinosystems. In der Praxis Das MAINstageHD konnte im Vergleich zu den eingebauten Lautsprechern eines hochwertigen Fernsehers Punkte sammeln. Eine größere Klarheit des Klangs und mehr Brillanz brachten eine deutlich bessere Sprachverständlichkeit mit sich. Die Dialog-Funktionstaste ist in den meisten Fällen daher gar nicht nötig.
  • Der Name als Programm
    fairaudio - klare worte. guter ton 11/2011 Die Firma Expolinear hat ihren Sitz in Berlin, und das seit über 30 Jahren. Begonnen hat Expolinear mit der Entwicklung und Produktion von Hornlautsprechern. Daher kommt auch der Name des Unternehmens: Die meisten Hornlautsprecher besitzen einen Hornverlauf, der nach einer Exponentialfunktion berechnet wird. Doch gerade im Bassbereich ist es schwierig, mit einem Exponentialhorn einen linearen Frequenzgang zu realisieren. Der Name ‚Expolinear‘ war also Programm: Man baute Exponentialhörner mit einem möglichst linearen Frequenzgang.
  • Feinstofflich
    hifi & records 1/2009 Sie trägt einen großen Namen und zeigt eine berühmte Entwickler-Handschrift: Snells neue D 7 wurde von Joe D'Appolito ersonnen.
  • Advance Acoustic EL-170 Kompakt-Lautsprecher „Avanciertes Ei“
    fairaudio - klare worte. guter ton 4/2009 Wieso der Hersteller Advance Acoustic in seiner neuen Lautsprecher-Linie ‚Eier‘ versteckt und wie sich die Kompakte EL-170 klanglich schlägt, erfahren Sie im Test.
  • JBL K2 S4800
    image hifi 3/2007 Tatsächlich: Dieser Lautsprecher ist der kleinste Spross einer ganzen Familie! Aber wie soll es auch sonst sein, wenn man K2 heißt und mit einer Everest verwandt ist ...
  • Liebevoll?
    fairaudio - klare worte. guter ton 2/2014 Ein Lautsprecher befand sich auf dem Prüfstand, blieb aber ohne Endnote.
  • Test: German Physiks Unlimited MKII-D
    hifistatement.net 9/2012 Getestet wurde ein Lautsprecher, der jedoch ohne Endnote blieb.
  • Ganz große Magie
    stereoplay 6/2008 Magico baut die teuersten Lautsprecher der Welt. Doch es ist der vergleichsweise günstige V 3, der uns mehr verzaubert als jeder andere Schallwandler zuvor... Testkriterien waren unter anderem Klang (Natürlichkeit, Grenzdynamik, Bassqualität ...), Praxis und Wertigkeit.
  • Show und Druck
    CAR & HIFI 4/2005 Die neuen Pyle-Subwoofer liegen optisch voll im Trend. Auch der PLX12 Dual verspricht einiges an Basspower. Ob er es halten kann?
  • Bang & Olufsen Beolab 20
    Macwelt 2/2015 Die Lautsprecher möchten nicht jedem gefallen, weder optisch noch klanglich. Gerade das zeichnet so ein High-End-System aus: Zuschnitt auf eine spezielle Klientel. Wer jazzigen Pop oder reinen Jazz liebt, wird seine Freude daran haben. Im Check befand sich ein HiFi-Lautsprechersystem. Das Produkt erhielt die Endnote „sehr gut“. Als Bewertungskriterien dienten Leistung, Ausstattung, Handhabung sowie Verbrauch und Ergonomie.
  • Nicht ganz normal
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 3/2005 Mit dem Begriff ´Hornlautsprecher´assoziiert man gemeinhin große, gefährlich aussehende Trichterkonstruktionen. Und jetzt das: eine fast niedlich wirkende schlanke Standbox. Und das soll ein Horn sein?
  • Groß & stark
    audiovision 11/2004 Ein technisch ausgefeilter Subwoofer mit 120 Kilogramm Gewicht und 170 Zentimeter Höhe - da flattern jedem Zuhörer die Hosenbeine.
  • Kompaktbox mit zusätzlichen Hochtönern hinten
    STEREO 9/2015 Ein Regallautsprecher wurde in Augenschein genommen. Eine Endnote blieb aus.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Auf welchen Quellen basieren unsere Noten?

Um unsere Noten zu bilden, werten wir Tests der Fachmagazine aus und verrechnen sie mithilfe von Kundenmeinungen zu einer Gesamtnote.