ohne Note
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Stand­laut­spre­cher
Sys­tem: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Bang & Olufsen BeoLab 90 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2017
    • Details zum Test

    Klangurteil: 108 Punkte

    Preis/Leistung: „high-endig“, „Empfehlung: Flexibilität“

    „Plus: abgrundtiefe Bässe, kraftvolles und extrem schnelles Klangbild, sehr flexibel aufstellbar.
    Minus: hohes Gewicht.“

    • Erschienen: Dezember 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Nun wird mir auch klar, warum alle Beteiligten bei B&O so stolz auf den BeoLab 90 sind. Ein derart intensives, zum Greifen echt wirkendes und auch emotional berührendes Musikerlebnis hätten sich wohl selbst Hardcore-Fans der Marke nicht vorstellen können. ... Wie eine betörende Mischung aus winzigem Koax-System mit praktisch unbegrenzter Basspotenz, wie ein extrem gutes Horn mit perfekten Manieren ...“

Passende Bestenlisten: Lautsprecher

Datenblatt zu Bang & Olufsen BeoLab 90

Typ Standlautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Aktiv
Gewicht 137 kg
Maximale Belastbarkeit / Leistung 8200 W
Konnektivität
  • Analog (Cinch)
  • Digital (optisch)
  • Digital (koaxial)
  • USB
  • XLR
Abmessungen 740 x 750 x 1260 mm
Weitere Produktinformationen: Eingänge Wireless: WiSA (24/96) Power Link (bis 24/48

Weiterführende Informationen zum Thema Bang & Olufsen BeoLab90 können Sie direkt beim Hersteller unter bang-olufsen.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

The Artist is present

FIDELITY - Erstaunlich, wie wenig ich dieser Tage meine Standlautsprecher vermisse. Ja, ich ertappe mich immer wieder beim Gedanken ,Damit könnte ich leben'. Was für mich die Raidhos zu etwas Besonderem macht, ist der einzigartige Eindruck von Offenheit und Präsenz, die sie allen akustischen Instrumenten und Stimmen verleihen. Als ob Børresen und Kristensen da auf eine Formel gestoßen wären, ein Geheimrezept, wie sich Klänge aus der Kiste "entkisten" lassen. …weiterlesen

In feinem Zwirn

HIFI-STARS - In dieser Konfiguration mit unkomplizierter Weichenbestückung dürfte der Lautsprecher für viele Verstärker unkritisch sein und auch Phasenprobleme an den Übergangsfrequenzen sind eher unwahrscheinlich. Tatsächlich hatten die flotten Graham-Slee-Proprius-Monos auch keinerlei Probleme mit den Lautsprechern aus dem fernöstlichen Epos-Werk. Verdrahtet sind die Lautsprecher intern mit mehradrigen, sauerstoffreien Kupferdrähten mit 0,79 Quadratmillimeter Querschnitt (AWG 18). …weiterlesen