SATVISION prüft TV-Receiver (7/2016): „Alle Sender via Antennenfernsehen in HD“

SATVISION - Heft 8/2016

Inhalt

Seitdem am 31. Mai 2016 der Startschuss für den Pilotbetrieb von DVB-T2 in Deutschland fiel, werden in ausgewählten Ballungsräumen die sechs hochauflösenden Programme Das Erste HD, ZDF HD, RTL HD, ProSieben HD, Sat.1 HD und VOX HD im Rahmen dieser ersten Stufe von DVB-T2 HD zusätzlich zum bestehenden DVB-T-Angebot verbreitet. Letzteres wird am 29. März 2017 in den angesprochenen Ballungsgebieten eingestellt und durch den Regelbetrieb von DVB-T2 HD mit dann rund 40 Sendern ersetzt. Dies bedeutet, dass ein Großteil der Haushalte, die ihr TV-Programm via terrestrischer Antenne empfangen, bis dahin ein Empfangsgerät benötigen, das den neuen Standard DVB-T2 HD mit H.265/HEVC-Komprimierung unterstützt, damit der TV-Bildschirm dann nicht plötzlich schwarz bleibt. Mit dem Comag SL60T2, dem EasyOne 740 T-HD IR, dem Strong SRT 8540, dem TechniSat DigiPal T2 HD, dem Telestar digiHD TT 5 IR und dem Vantage VT-94 T-HD IR haben wir sechs DVB-T2-Receiver mit HEVC-Unterstützung getestet, die für den Empfang der verschlüsselten Privatsender via DVB-T2 HD geeignet sind und zwischen 60,– und 110,- Euro kosten.

Was wurde getestet?

Sechs DVB-T2-Receiver wurden geprüft und jeweils für „gut“ befunden. Die Beurteilungen erfolgten auf Basis der Testkriterien Bildqualität, Tonqualität, Bedienung, Ausstattung, Installation, Display, Fernbedienung sowie Stromverbrauch.

  • TechniSat DigiPal T2 HD

    • DVB-T2-HD: Ja;
    • Tuner: Single;
    • Pay-TV: Ja;
    • Aufnahmefunktion: Ohne;
    • WLAN: Nein;
    • TV-Mediatheken (HbbTV): Nein

    „gut“ (86%) – Testsieger

    „Pro: SFI-EPG, Bedienung, HDMI-Kabel im Lieferumfang, Bildqualität, Bootzeit aus dem Deep-Standby.
    Contra: kein numerisches Display, keine Aufnahmefunktion, kein HbbTV.“

    DigiPal T2 HD

    1

  • SetOne EasyOne 740 T-HD IR

    • DVB-T2-HD: Ja;
    • Tuner: Single;
    • Pay-TV: Ja;
    • Aufnahmefunktion: Ab Werk;
    • Permanentes Timeshift: Ja;
    • WLAN: Nein

    „gut“ (85,8%) – Energiesparsieger

    „Pro: HbbTV, 2x USB 2.0, Aufnahmefunktion, numerisches Display.
    Contra: keine MP3 / FLAC / WAV-Wiedergabe, Instabilität bei der Aufnahmewiedergabe.“

    EasyOne 740 T-HD IR

    2

  • Vantage VT-94 T2 IR

    • DVB-T2-HD: Ja;
    • Tuner: Single;
    • Pay-TV: Ja;
    • Aufnahmefunktion: Ab Werk;
    • WLAN: Nein;
    • TV-Mediatheken (HbbTV): Nein

    „gut“ (84,4%)

    „Pro: Aufnahmefunktion, numerisches Display, Timerplätze.
    Contra: kein HbbTV, höchste Wärmeentwicklung, Stromverbrauch im Deep-Standby.“

    VT-94 T2 IR

    3

  • Comag SL60T2

    • DVB-T2-HD: Ja;
    • Tuner: Single;
    • Pay-TV: Ja;
    • Aufnahmefunktion: Ab Werk;
    • WLAN: Nein;
    • TV-Mediatheken (HbbTV): Nein

    „gut“ (84,2%)

    „Pro: Aufnahmefunktion, numerisches Display, Timerplätze.
    Contra: kein HbbTV, keine Nahbedienungstasten, Stromverbrauch im Deep-Standby.“

    SL60T2

    4

  • Strong SRT 8540

    • DVB-T2-HD: Ja;
    • Tuner: Single;
    • Pay-TV: Ja;
    • Aufnahmefunktion: Ohne;
    • WLAN: Nein;
    • TV-Mediatheken (HbbTV): Nein

    „gut“ (83,3%) – Preis-/Leistungssieger

    „Pro: numerisches Display.
    Contra: Bootzeit, keine Aufnahmefunktion, kein HbbTV, Stromverbrauch im Deep-Standby.“

    SRT 8540

    5

  • Telestar digiHD TT5 IR

    • DVB-T2-HD: Ja;
    • Tuner: Single;
    • Pay-TV: Ja;
    • Aufnahmefunktion: Ohne;
    • WLAN: Nein;
    • TV-Mediatheken (HbbTV): Nein

    „gut“ (81,6%)

    „Pro: kürzeste Umschaltzeiten im Testfeld, Multimediaunterstützung.
    Contra: kein numerisches Display, keine Aufnahmefunktion, kein HbbTV, keine Nahbedienungstasten.“

    digiHD TT5 IR

    6

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema TV-Receiver