Vantage VT-94 T2 IR im Test

(DVB-T-Receiver)
  • Gut 1,7
  • 7 Tests
4 Meinungen
Produktdaten:
DVB-T2-HD: Ja
Tuner: Sin­gle
Pay-TV: Ja
Aufnahmefunktion: Ab Werk
WLAN: Nein
TV-Mediatheken (HbbTV): Nein
Mehr Daten zum Produkt

Tests (7) zu Vantage VT-94 T2 IR

    • DIGITAL TESTED

    • Ausgabe: 2/2019
    • Erschienen: 05/2019
    • Seiten: 2

    „sehr gut“ (85 von 100 Punkten)

     Mehr Details

    • DIGITAL FERNSEHEN

    • Ausgabe: 2/2019
    • Erschienen: 01/2019
    • Seiten: 2

    „sehr gut“ (85%)

    Installation: 29 von 30 Punkten;
    Bedienung: 52 von 60 Punkten;
    Ausstattung: 34 von 50 Punkten;
    Empfang: 19 von 20 Punkten;
    Darstellung: 44 von 50 Punkten.  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 2/2017
    • Erschienen: 01/2017
    • Produkt: Platz 7 von 10
    • Seiten: 9

    „gut“ (2,3)

    Bild und Ton (20%): „gut“ (1,7);
    Empfangsempfindlichkeit (15%): „sehr gut“ (1,4);
    Handhabung (40%): „befriedigend“ (3,0);
    Umwelteigenschaften (10%): „befriedigend“ (2,6);
    Vielseitigkeit (15%): „gut“ (1,7);
    Datensendeverhalten (0%): unkritisch.  Mehr Details

    • digital home

    • Ausgabe: 2/2017
    • Erschienen: 03/2017
    • Seiten: 2

    1,3; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Bild (25%): 1,3 (4 von 6 Punkten);
    Ton (15%): 1,4 (4 von 6 Punkten);
    Ausstattung (20%): 1,3 (4 von 6 Punkten);
    Verarbeitung (10%): 1,3 (4 von 6 Punkten);
    Bedienung (30%): 1,3 (4 von 6 Punkten).  Mehr Details

    • DIGITAL TESTED

    • Ausgabe: 1/2019
    • Erschienen: 02/2019
    • Seiten: 1

    „sehr gut“ (85%)

     Mehr Details

    • Sat Empfang

    • Ausgabe: 1/2017
    • Erschienen: 10/2016
    • Seiten: 2

    1,3; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Mit dem Vantage VT94T-HD IR bekommen Sie nicht nur das volle DVB-T2-HD-Angebot, sondern können Ihre Lieblingssender auch auf eine externe USB-Festplatte aufzeichnen. Hierbei trumpft der freenet-TV-Receiver mit schnellen Umschaltzeiten, guter Bild- und Tonqualität und übersichtlicher Menüführung auf.“  Mehr Details

    • SATVISION

    • Ausgabe: 8/2016
    • Erschienen: 07/2016
    • Produkt: Platz 3 von 6

    „gut“ (84,4%)

    „Pro: Aufnahmefunktion, numerisches Display, Timerplätze.
    Contra: kein HbbTV, höchste Wärmeentwicklung, Stromverbrauch im Deep-Standby.“  Mehr Details

zu Vantage VT-94 T2 IR

  • VANTAGE VT-94 T-HD IR DVB-T2 HD Receiver (HDTV, PVR-Funktion, DVB-T2 HD,

    Vantage VT - 94 T - HD IRMit dem DVB - T2 HD Receiver von Vantage empfangen Sie die öffentlich / rechtlichen und die ,...

Kundenmeinungen (4) zu Vantage VT-94 T2 IR

4 Meinungen
(Ausreichend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Einfacher Antennen-Receiver mit instabiler Software

Stärken

  1. scharfe Bilder, sauberer Ton
  2. Aufnahmefunktion mit 40 Timerplätzen
  3. simple und schnelle Einrichtung
  4. gute Fernbedienung

Schwächen

  1. kein Zugriff auf Mediatheken, ohne Apps
  2. fehlerhafte Software
  3. träger Bootvorgang

Bild & Ton

Bild

Der Vantage-Receiver liefert glasklare Fernsehbilder mit kräftigen Farben. Besonders HD-Programme, die mit dem neuen DVB-T2-HD-Standard via Antenne laufen, überzeugen mit scharfen Details. Doch auch niedriger aufgelöste SD-Programme sehen laut Testern und Käufern gut aus.

Ton

Die Fachmagazine sind sich einig: Der Ton klingt einwandfrei. Er bleibt flüssig und sauber, sodass der Fernsehabend zu keiner Zeit gestört wird. Bei Problemen mit der Synchronität, von denen vereinzelt Käufer berichten, solltest Du unbedingt ein Software-Update durchführen.

Ausstattung

Aufnahme

Bei der Handhabung der Aufnahmefunktion besteht laut "Stiftung Warentest" noch Verbesserungsbedarf. Zwei oder mehr parallele Aufnahmen sind leider nicht möglich. Du kannst aber während der Aufzeichnung bereits aufgenommene Sendungen abspielen. Das laufende TV-Programm lässt sich zudem zeitversetzt sehen.

Funktionen

Dank integrierter Verschlüsselung liefert der VT-94 T2 IR Privatsender in HD, ein kostenpflichtiges Abo vorausgesetzt. Käufern zufolge kommt es hierbei jedoch zu Problemen und es fehlen beispielsweise Sender oder verschwinden. Der Pay-TV-Anbieter "freenet TV" weiß über den Fehler Bescheid und bietet eine Fehlerbehebung nach Kontaktaufnahme an.

Anschlüsse

Mit dem TV-Receiver von Vantage bist Du flexibel aufgestellt. Per HDMI und Scart versorgt er sowohl neue als auch ältere Fernseher mit Bild und Ton. Letzter läuft alternativ auch über den optischen Audioausgang an externen Boxen oder Receivern ohne HDMI-Eingang. Die USB-Buchse eignet sich überdies für die Multimedia-Wiedergabe.

Handhabung

Einrichtung & Bedienung

In Sachen Bedienung sind Nutzer gespalten. Einige beschreiben grobe Software-Fehler in Form von Abstürzen, andere bescheinigen dem Receiver einen makellosen Betrieb. Derzeit bleibt abzuwarten, ob der Hersteller besagte Fehler durch Updates lösen wird. Fest steht: Läuft die Software stabil, gelingt die Bedienung insgesamt einfach.

Fernbedienung

Die unbeleuchteten Tasten der Fernbedienung geben beim Drücken ein angenehmes Feedback, so die Experten der Magazine. Bei einer Entfernung bis sieben Metern musst Du ihnen zufolge nicht genau auf den Receiver zielen - ein Pluspunkt. Leider lässt sie sich nicht für andere Geräte programmieren.

Der Vantage VT-94 T2 IR wurde zuletzt von Fabian am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Vantage VT-94 T2IR

Bezahlfernsehen via Antenne

Die Privatsender werden beim neuen Antennenfernsehen nur verschlüsselt angeboten. Um das verschlüsselte und mithin kostenpflichtige Programm anschauen zu können, braucht man einen Receiver wie den Vantage VT-94 T2 IR.

...mit bis zu 1920 x 1080 Pixeln

Via Kabel und Satellit strahlen RTL, SAT.1 und andere Privatsender eine verschlüsselte Variante in hoher Auflösung (HDTV) und eine unverschlüsselte Variante in Standardqualität aus (SDTV). Beim neuen Antennenfernsehen DVB-T2, das in ausgewählten Regionen ab 2016 und in ganz Deutschland ab 2017 verfügbar sein soll, gibt es mangels Bandbreite nur die verschlüsselte HD-Variante. Anders formuliert: Ohne passendes Entschlüsselungssystem, hier in Form eines Irdeto-Smartcard-Readers, bringt man via DVB-T2 zwar die Öffentlich Rechtlichen, aber keine Privatsender auf den Schirm. Vorteil gegenüber Kabel und Satellit: Die HD-Sender haben eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln im Vollbildverfahren (1080p). Bei den anderen Sendewegen sind es bislang maximal 1280 x 720 Pixel im Vollbildverfahren (720p) oder 1920 x 1080 Pixel im Halbbildverfahren (= 1920 x 540 Pixel bzw. 1080i). Kurzum: Via Antenne wird man in Zukunft das schärfste HDTV-Signal empfangen. Ultra-HD ist via DVB-T2 möglich, vorerst aber nicht geplant.

Anschlüsse und (nicht vorhandene) Extras

Zum Antenneneingang an der Rückseite gesellt sich ein passender Ausgang, falls Sie das Signal durchschleifen wollen. Die Verbindung zum Fernseher wird im besten Fall per HDMI hergestellt, denn per HDMI geht nichts von der Auflösung verloren. Wer trotz hochauflösender Bilder einen Röhrenfernseher anschließen will, nutzt den Scart-Ausgang. Abgerundet wird das rückseitige Anschlussfeld von einer Buchse zur verdeckten Platzierung mit einem externen IR-Sensor, von einem optischen Digitalausgang für die Tonweiterleitung zur Heimkinoanlage sowie von einer USB-Schnittstelle und einem Ethernet-Port. Per USB kann man die Firmware aktualisieren, mit anderen USB-Funktionen wirbt Vantage nicht. Netzwerk- und Internet-Extras wie eine DLNA-Zertifizierung, YouTube-Videos oder HbbTV scheinen trotz Ethernet-Port komplett zu fehlen – was sich nach einem Software-Update durchaus ändern kann. Der Smartcard-Reader sitzt hinter einer Blende an der Front, gleich rechts vom vierstelligen Display zur Anzeige der Kanalnummer.

Auch wenn die Privaten manchmal nerven: Komplett auf RTL & Co. verzichten möchte man nicht. Wer selbst entscheiden will, ob verschlüsselte Inhalte auf den Schirm kommen, muss für den Vantage VT-94 T2 IR gut 110 Euro einplanen. Praktische Tests stehen noch aus.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Vantage VT-94 T2 IR

Features
  • HDTV
  • Display
  • HEVC/H.265
Anzahl der CI-Slots 0
Anzahl Smartcard-Reader 1
Empfangsweg
DVB-T vorhanden
DVB-T2 vorhanden
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 fehlt
DVB-S2X fehlt
DVB-C fehlt
IPTV fehlt
Empfangsart
Tuner Single
Ultra-HD fehlt
Pay TV
  • Integriert
  • Smartcardreader
Funktionen
EPG vorhanden
Videotext vorhanden
Media-Player vorhanden
Aufnahme
Aufnahmefunktion Ab Werk
Manuelles Timeshift vorhanden
Permanentes Timeshift fehlt
Interne Festplatte Ohne
Fernprogrammierung fehlt
Netzwerk
WLAN fehlt
TV-Mediatheken (HbbTV) fehlt
Online-Dienste & Apps fehlt
Media-Streaming fehlt
Internetbrowser fehlt
Anschlüsse
LAN vorhanden
USB vorhanden
Kartenleser fehlt
Audio & Video
HDMI vorhanden
Antennenausgang fehlt
Digitaler Audioausgang Optisch
Analoger Audioausgang fehlt
Analoger Videoausgang Scart
Maße
Breite 22 cm
Tiefe 14,4 cm
Höhe 4 cm
Weitere Produktinformationen: Irdeto Entschlüsselungssystem

Weitere Tests & Produktwissen

Fit für verschlüsseltes Privatfernsehen

Stiftung Warentest (test) 2/2017 - Gute Geräte mit integrierter Entschlüsselungstechnik gibt es schon für weniger als 70 Euro (siehe Tabelle S. 34). Ab Juni lassen sich die Privatsender den Empfang mit einem "Nutzungsentgelt" von 69 Euro im Jahr bezahlen. Der Anbieter der Bezahltechnik heißt paradoxerweise Freenet TV. Die Sendegebiete und Programme zeigt der Report "Die große Umstellung" ab Seite 28. …weiterlesen

Der neueste Test erschien am 31.05.2019.