Manöverkritik

auto connect

Inhalt

Die Navigationssysteme werden sich immer ähnlicher? Von wegen. Der Vergleich der Zielführungsdarstellung bei sechs populären Navi-Plattformen zeigt, dass große Unterschiede bestehen.

Was wurde getestet?

Im Test waren sechs Navigationssysteme, die miteinander verglichen wurden, jedoch keine Endnoten erhielten.

  • Falk F10

    • Geeignet für: Auto;
    • Bildschirmgröße: 4,3";
    • Verkehrsinfo: TMC Pro / TMC Premium;
    • Gewicht: 190 g

    ohne Endnote

    „... mit dem zwar optisch gelungenen, aber vor allem bei naher Zoomstufe etwas zu breit geratenem Himmel ergibt sich eine sehr übersichtliche Anzeige, die bei den neuesten Geräten auch noch äußerst flüssig läuft. ...“

    F10
  • Garmin Nüvi 765TFM

    • Geeignet für: Auto;
    • Bildschirmgröße: 4,3";
    • Verkehrsinfo: TMC;
    • Gewicht: 183 g

    ohne Endnote

    „... Sehr gelungen sind auch die neuen Einblendungen des Spurassistenten (oben links) und der Schnellzugriff auf die TMC-Funktion (darunter). Unverständlich, dass man den Inhalt der Felder rund um die Menütasten nicht anpassen kann. ...“

    Nüvi 765TFM
  • Medion GoPal-Serie

    • Geeignet für: Auto

    ohne Endnote

    „Die Medion-Navigationssysteme bieten wie die Konkurrenten viele Optionen auf dem Display, eine übersichtliche, flüssige Kartendarstellung und eine konfigurierbare geteilte Darstellung, im Bild mit einer zusätzlichen Pfeildarstellung. ...“

    GoPal-Serie
  • Navigon 2150 MAX

    • Geeignet für: Auto;
    • Bildschirmgröße: 4,3";
    • Verkehrsinfo: TMC;
    • Gewicht: 178 g

    ohne Endnote

    „... Mit dem 2150 max zeigt Navigon, dass sich viele Funktionen und eine übersichtliche Kartendarstellung nicht ausschließen müssen. Hierzu haben die Designer alle Infos an den äußersten Rändern des Bildschirms gruppiert ...“

    2150 MAX
  • Nokia Maps 2.0

    • Geeignet für: PDA;
    • Verkehrsinfo: TMC

    ohne Endnote

    „... Vor allem in Sachen Auflösung und flüssigem Scrollen gibt es kaum noch Unterschiede zu mobilen Navigationssystemen - und schon gar nicht zu Festeinbauten. Großen Wert legt Nokia auch auf die Fußgänger-Funktionalität ...“

    Maps 2.0
  • TomTom Go-Serie

    • Geeignet für: Auto

    ohne Endnote

    „... TomTom hat mittlerweile dreidimensional wirkende Gebäudegrundrisse (‘Footprints‘) eingebaut, und die Infoleiste lässt sich auch rechts anbringen, was mehr Übersicht in Fahrtrichtung bringt.“

    Go-Serie

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Sonstige Navigationssysteme