Multimedia-Software im Vergleich: Medienmanager

VIDEOAKTIV: Medienmanager (Ausgabe: 1) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Foto und Video und auch noch Musik – Adobe Premiere Elements 13 und Nero Video 2015 sind nicht nur Schnittprogramme, sondern buhlen mit einer Medienverwaltung um Einsteiger.

Was wurde getestet?

Im Vergleich standen sich zwei PC-Schnittprogramme gegenüber, welche beide für „gut“ befunden wurden. Als Testkriterien dienten Bedienung, Funktionen und Software.

  • Adobe Premiere Elements 13

    • Typ: Videobearbeitung;
    • Betriebssystem: Win 8, Mac OS X 10.8, Win 7;
    • Freeware: Nein

    „gut“ (68 von 100 Punkten) – Testsieger, Kauftipp

    Preis/Leistung: „gut“

    „Mit der Profiversion von Premiere Pro hat das kleine Premiere Elements so gut wie nichts gemein. Die Oberfläche und Bedienlogik ist eine komplett andere, und die Leistung kann nicht mithalten. Adobe richtet sich hier klar an Videoschnitt-Anfänger – und für diese ist das Programm, gerade aufgrund der vielen Assistenten und Automatiken, sehr gut geeignet. ...“

    Premiere Elements 13

    1

  • Nero 2015 Platinum

    • Typ: Media-Streamer, Multimedia-Suite, Media-Player, Konverter / Encoder, Videobearbeitung, Brennsoftware, MP3-Programm;
    • Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Vista, Win XP, Win;
    • Freeware: Nein

    „gut“ (63 von 100 Punkten) – Kauftipp

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Nero konzentriert sich in der neuen Version seiner Platinum-Suite vor allem auf kabellose Übertragungs- und Streaming-Fähigkeiten. Dem Cutter bringt das in erster Linie wenig: Für ihn zählt, was die Schnittsoftware kann, und da hat Nero im Vergleich zum Vorgänger nicht sonderlich viel getan. ...“

    2015 Platinum

    2

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Multimedia-Software