c't prüft Multimedia-Software (12/2011): „Schwerelos“

c't - Heft 1/2012

Inhalt

Unbeschwert und einfach Filme schneiden: Das ist der Anspruch der jungen Klasse einfachster Videoschnittprogramme. Manche erfordern dabei noch nicht mal viel Handarbeit, sondern bringen Automatismen mit, die – statt verwirrender Menüs für Projektvorgaben – versprechen, den Film selbsttätig zusammenzubauen.

Was wurde getestet?

Im Test waren fünf Videoschnittprogramme für Einsteiger. Es wurden keine Endnoten vergeben. Als Testkriterien dienten Anleitung, Bedienung, Aufnahme, Import, Smart-Rendering MPEG-2 / AVCHD, HDV- und AVCHD-Bearbeitung, Effekte und Composing, Ton, Authoring sowie Ausgabe.

  • Apple iLife '11: iMovie '11

    • Typ: Videobearbeitung;
    • Betriebssystem: Mac OS X 10.6;
    • Freeware: Nein

    ohne Endnote

    „Das 2007 erheblich abgespeckte Programm hat Apple inzwischen zwar wieder deutlich aufgewertet. Dennoch zeigte sich iMovie beim Import von AVCHD-Videos sehr störrisch. ...“

    iLife '11: iMovie '11
  • LoiLo Loiloscope 2

    • Typ: Videobearbeitung;
    • Betriebssystem: Win 7, Win Vista, Win XP, Win;
    • Freeware: Nein

    ohne Endnote

    „... Beim Leistungstest schnitt LoiLoScope 2 im Grunde recht gut ab. Bis zu sechs Spuren mit Full-HD-Material in 50i und auch 50p spielt das Programm flüssig ab. Allerdings scheiterte der Leistungstest an der unzureichenden Stabilität des Programms. ...“

    Loiloscope 2
  • Magix Video Easy 3 HD

    • Typ: Videobearbeitung;
    • Betriebssystem: Win 7, Win Vista, Win XP;
    • Freeware: Nein

    ohne Endnote

    „... Die Bedienung geht einfach und flott von der Hand. Den Filmschnitt kontrolliert der Cutter im angenehm großen Vorschaufenster, mittels Rechtsklick maximiert er dieses auf eine Vollbildansicht. Der Import von Videomaterial läuft fix ...“

    Video Easy 3 HD
  • Nero Video 11

    • Typ: Videobearbeitung;
    • Betriebssystem: Win 7, Win Vista, Win XP;
    • Freeware: Nein

    ohne Endnote

    „... Der Import einzelner AVCHD-Dateien gelingt relativ flott, nur bei viel Rohmaterial muss man etwas Geduld mitbringen. Pfiffig sind die beiden unterschiedlichen Anzeigemodi für eingelesenes Videomaterial in der Clip-Ablage ...“

    Video 11
  • Sony Moviez HD

    • Typ: Videobearbeitung;
    • Betriebssystem: Win;
    • Freeware: Nein

    ohne Endnote

    „... AVCHD-Material spielt moviEZ HD ohne Probleme ab, lediglich das Analysieren jedes einzelnen Clips beim ersten Start der Vorschau kann je nach Rechenleistung des verwendeten PC einige Zeit in Anspruch nehmen - nervig. ...“

    Moviez HD

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Multimedia-Software