• Gut 1,9
  • 10 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (1,9)
10 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Video­be­ar­bei­tung
Betriebssystem: Mac OS X 10.6
Freeware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Apple iLife '11: iMovie '11 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „Apples Einsteiger-Schnittsoftware ist leicht bedienbar und führt logisch durch den Schnitt. Nur schade, dass die Software beim Datei-Import immer noch etwas wählerisch ist.“

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test

    „Das 2007 erheblich abgespeckte Programm hat Apple inzwischen zwar wieder deutlich aufgewertet. Dennoch zeigte sich iMovie beim Import von AVCHD-Videos sehr störrisch. ...“

  • „befriedigend“ (57 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Kauftipp“

    Platz 10 von 11

    „Die Bedienung geht immer noch leicht von der Hand, und in keinem anderen Schnittprogramm hat der Cutter das Gefühl, so konsequent durch das Programm geführt zu werden wie hier. Zumindest so lange, bis ihm die teils unlogischen Bedienwege unangenehm auffallen oder er an die Funktionsgrenzen stößt.“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „iMovie 11 ist ein einfaches und umfangreiches Werkzeug, mit dem die Erstellung eigener Videofilme weiterhin Spaß macht. Und wer sich ein wenig mit dem Programm beschäftigt , wird auch zukünftig noch interessante, spannende und unterhaltsame Filme erzeugen können. Besonders die verbesserten Möglichkeiten bei der Tonbearbeitung stehen dem neuen iMovie gut. Die Möglichkeit, eine Art Zeitleiste benutzen zu können, dürfte auch die letzten Verweigerer vom Umstieg überzeugen.“

  • 4,5 von 6 Punkten

    Platz 2 von 3

    „Plus: Audioeffekte; Audiobearbeitung; traditionelle Timeline als Option; Witzige Trailer ...
    Minus: ... mit einer zu verspielten und nicht flexiblen Oberfläche.“

    • Erschienen: Dezember 2010
    • Details zum Test

    Note:1,8

    „iMovie '11 besitzt in der aktuellen Version die meisten wichtigen Werkzeuge, die man für die Videobearbeitung benötigt. Vor allem die verbesserte Tonbearbeitung vereinfacht Mischungen enorm. Die wenigen bearbeitbaren Filmvorlagen werden vielleicht nicht die breite Zustimmung engagierter Filmer finden ...“

    • Erschienen: November 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (2,1)

    „iMovie ist ein einfaches und inzwischen auch umfangreiches Werkzeug, mit dem die Erstellung eigener Videofilme weiterhin Spaß macht. Und wer sich ein wenig mit dem Programm beschäftigt, wird auch zukünftig noch interessante, spannende und unterhaltsame Filme erzeugen können. ...“

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test

    Anleitung / Bearbeitung: „gut“ / „sehr gut“;
    Aufnahme / Import: „gut“ / „schlecht“;
    Smart-Rendering MPEG-2 / AVCHD: „sehr schlecht“ / „sehr schlecht“;
    SD- / HDV- / AVCHD-Bearbeitung: „gut“ / „gut“ / „zufriedenstellend“;
    Effekte und Compositing: „schlecht“;
    Ton: „zufriedenstellend“;
    Ausgabe / Authoring: „sehr gut“ / „gut“.


    Info: Dieses Produkt wurde von c't in Ausgabe 1/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • „befriedigend“ (57 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Kauftipp“

    Platz 3 von 3

    „Mit gestiegener AVCHD-Leistung und schnellerer Ausgabe sowie vielen ordentlichen Effekten macht die Software Spaß. Leider hapert's noch immer beim Handling der Timeline, weshalb der Schnitt recht träge vonstatten geht. Hinzu kommt, dass speziell bei größeren Projekten die Übersicht fehlt.“


    Info: Dieses Produkt wurde von VIDEOAKTIV in Ausgabe Sonderheft Camcorder Kaufberater 2/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Februar 2011
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

    „Pro: Die Rückkehr der Zeitleiste übertrumpft fast die anderen tollen Funktionen.
    Kontra: Wir wünschen uns eine zweite Audiospur und native AVCHD-Bearbeitung.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Apple iLife '11: iMovie '11

Typ Videobearbeitung
Betriebssystem Mac OS X 10.6
Sprachen
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
Arbeitsspeicher 1024 MB
Systemanforderungen Mac mit Intel Prozessor
HDD 5120 GB
Anzahl Benutzerlizenzen 1
Medium DVD
Freeware fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Apple iLife '11: iMovie '11 können Sie direkt beim Hersteller unter apple.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Guter Schnitt

COLOR FOTO 4/2012 - Außerdem wandelt die Software das Videomaterial beim Import noch immer ins MOV-Format (QuickTime), was bei einer entsprechenden Dateimenge reichlich Zeit in Anspruch nimmt. Apple legt nun eine ausreichende Zahl an Blenden- sowie diverse Korrekturund Verfremdungsfilter bei. Die Trailerproduktion unterstützen neuerdings nützliche Assistenten. Es gibt einen Equalizer, eine Rauschunterdrückung für Störgeräusche sowie Effektfilter. Auf Wunsch spricht der Cutter eigene Kommentare ein. …weiterlesen

Beste Absichten

VIDEOAKTIV 3/2011 - Mit dem Jahrgang 11 (die 10 hat man ausgelassen) verspricht man jetzt eine noch einfachere Bedienung. Die Installation verläuft flott und unkompliziert – die Menüführung ist Apple-typisch elegant, da macht auch das neue iMovie keine Ausnahme. Wer genauer hinschaut, erkennt alsbald die neue Schaltfläche oben rechts über dem Storyboard, mit der sich die Ansicht nun wieder zu einer Timeline wandeln lässt. Praktisch, denn so klappt etwa die Bild-in-Bild-Funktion präziser. …weiterlesen

Praxistest iMovie 11

Macwelt 12/2010 - Mit iLife 11 bringt Apple auch die neueste Version von iMovie, dem Videoschnittprogramm für Hobbyfilmer. Besonderes Augenmerk legt der Mac-Hersteller diesmal auf Trailer, Themen und die Tonbearbeitung. …weiterlesen

iMovie '11

iCreate 2/2011 - Die triumphale Rückkehr von Apples Video-Editor. …weiterlesen

iMovie '11

MacUp 1/2011 - Das Videoschnittprogramm hat viele professionelle Gestaltungsmöglichkeiten erhalten. Das betrifft sowohl die Bearbeitung von Bild und Ton als auch die neuen Automatikfunktionen. …weiterlesen