16 aktive Studio-Monitore: Aktiv-Boxen bis 1000 Euro

Beat: Aktiv-Boxen bis 1000 Euro (Ausgabe: 7) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Ehrlicher Klang oder Schönfärber, Referenzmonitor oder Blender? - Bei modernen Aktiven sind Klang und Qualität wesentlich besser, als der Preis vermuten lässt. Denn ein analytischer Sound gehört auch in der Einsteigerklasse bei vielen Modellen längst zum Standard. Welche das sind, enthüllt diese Marktübersicht.

Was wurde getestet?

Im Vergleich standen sich 16 aktive Studio-Monitore gegenüber. Sie erzielten 5 bis 6 von jeweils 6 erreichbaren Punkten.

  • Adam Audio F5

    • Typ: Nahfeldmonitor;
    • Monitor-Technik: Aktiv

    6 von 6 Punkten – Empfehlung der Redaktion

    „... In der Praxis konnte die F5 von der ersten Minute an begeistern. Ihre Bässe sind für ein so kleines Abhörsystem ausgesprochen kraftvoll, auch sehr tiefe Sounds lassen sich somit kompetent beurteilen. Mitten und Höhen erweisen sich als gleichsam präsent und hochauflösend. Aufbau und Funktionsumfang sind sehr gut. ... das detaillierte Stereobild macht räumliche Anpassungen ganz einfach. ...“

    F5

    1

  • Eve Audio SC207

    • Typ: Nahfeldmonitor;
    • Monitor-Technik: Aktiv

    6 von 6 Punkten – Empfehlung der Redaktion

    „... Die SC207 kann ihre Vorteile gekonnt ausspielen. Ihr komplexes Innenleben stört den glasklaren Sound keineswegs. Vielmehr zeigt die exzellente Feinabstimmung, mit wie viel Liebe zum Detail gearbeitet wurde. Mit Druck und purem Wohlklang sind die SC207 für jedes Studio eine Bereicherung.“

    SC207

    1

  • Fluid Audio F5

    • Typ: Nahfeldmonitor;
    • Monitor-Technik: Aktiv

    6 von 6 Punkten – Empfehlung der Redaktion

    „... Tiefe Frequenzen fallen erst spät ab, Bassdrums und Bässe werden entsprechend druckvoll wiedergegeben. Auch Höhen und Mitten kommen prägnant daher. Im Gegensatz zum Wettbewerb wirken sie gegenüber tiefen Signalen nicht merklich überbetont, das Gesamtbild präsentiert sich dementsprechend ausgewogen. Dynamik und Tiefenstaffelung sind für diese Preisklasse ebenfalls vorbildlich. ...“

    F5

    1

  • Focal CMS 50

    • Typ: Desktop-Monitor;
    • Monitor-Technik: Aktiv

    6 von 6 Punkten – Empfehlung der Redaktion

    „... Nicht erst seit der SM- oder Beryllium-Serie gilt Focal als ein Verfechter des reinen Klangs. Jedes Detail ist durchdacht und nur vom Feinsten. Dabei ist gerade der CMS 50 als präzises Werkzeug für Profis entwickelt worden, denen ehrlicher Klang wichtiger ist, als akustische Kosmetik für das ästhetische Befinden. Die Box empfiehlt sich daher als ideale Lösung für das extreme Nahfeld.“

    CMS 50

    1

  • Genelec M040

    • Typ: Nahfeldmonitor;
    • Monitor-Technik: Aktiv

    6 von 6 Punkten

    „... Bei der Abbildung zeichnet sich die M040 durch fein gezeichnete und äußerst detailreiche Höhen aus. Im Bassbereich herrscht ein natürliches Klangbild vor und auch sehr tiefe Subbässe sind noch außergewöhnlich gut wahrnehmbar. Dass die Bässe weniger ‚druckvoll‘ klingen, liegt laut Genelec an dem besonderen Bass-Reflex-System, das einen ‚unkomprimierten‘ Bass garantieren soll. ...“

    M040

    1

  • Monkey Banana Gibbon 5

    • Typ: Nahfeldmonitor;
    • Monitor-Technik: Aktiv

    6 von 6 Punkten

    „... Im Test fielen zuerst die prägnanten Höhen der Gibbon 5 auf. Subjektiv war das Klangbild in diesem Bereich teilweise sogar etwas zu scharf. Per EQ kann man auf Wunsch aber gut gegensteuern. Tiefe Frequenzen werden ebenfalls sauber abgebildet. Doch durch den kleinen Woofer und das geringe Gehäusevolumen fehlt der Box in den Tiefen oft der Druck. ... Die Gibbon 5 macht hochwertigen Sound für kleines Geld. ...“

    Gibbon 5

    1

  • PreSonus Eris E8

    • Typ: Nahfeldmonitor;
    • Monitor-Technik: Aktiv

    6 von 6 Punkten – Empfehlung der Redaktion

    „... Höhen und Mitten werden bei der E8 gleichmäßig und prägnant wiedergegeben, Dynamik und Detailreichtum sind für einen Monitor dieser Preisklasse hervorragend. Auch kleine Nuancen wie Atmung, Griffgeräusche oder Knackser werden sauber abgebildet. Ähnlich verhält es sich auch mit den Tiefen, die sogar das ... Beurteilen von Subbässen erlauben. Trotz niedrigem Paarpreis liefert die Eris E8 hochwertigen Klang ...“

    Eris E8

    1

  • Akai Professional RPM500

    • Typ: Nahfeldmonitor;
    • Monitor-Technik: Aktiv

    5,5 von 6 Punkten

    „... Trotz der relativ kleinen Woofer-Größe kommen Bässe ausdrucksstark und definiert daher, von einer künstlichen Anhebung dieses Bereichs war trotzdem nichts zu bemerken. Die Höhen präsentierten sich ... klar und präsent, was auch dem Stereobild sehr zugutekommt. Der mittlere Frequenzbereich ist deutlich, durch die offensiven Höhen scheint er hier und da aber ein klein wenig an Volumen vermissen zu lassen. ...“

    RPM500

    8

  • ESI uniK 05

    • Typ: Nahfeldmonitor;
    • Monitor-Technik: Aktiv

    5,5 von 6 Punkten

    „... Im Test fiel zuerst das überaus detaillierte Klangbild auf. Besonders die Höhen werden glasklar wiedergegeben. Auch Mitten und Bässe wirken nuanciert. Im Vergleich zu hohen Frequenzanteilen sind sie subjektiv aber recht stark zurückgenommen, Tiefbass lässt sich zuweilen nur noch erahnen. In puncto Dynamik und Stereobild überzeugen die uniK 05 dann wieder voll. ...“

    uniK 05

    8

  • Fostex PM0.5d

    • Typ: Nahfeldmonitor;
    • Monitor-Technik: Aktiv

    5,5 von 6 Punkten

    „... Trotz ihrer geringen Maße decken die Monitore klanglich ein weites Frequenzspektrum ab. Höhen werden klar und prägnant wiedergegeben, ohne überspitzt zu klingen. Mitten und Tiefen wirken ebenfalls sauber und gleichmäßig. Natürlich geben die Boxen Subbässe nicht ganz so wuchtig wieder wie gesunde Achtzöller. Angesichts ihrer Größe wusste die Performance aber auch hier zu begeistern. ...“

    PM0.5d

    8

  • M-Audio M3-6

    • Typ: Nahfeldmonitor;
    • Monitor-Technik: Aktiv

    5,5 von 6 Punkten – Empfehlung der Redaktion

    „... Klanglich heben sich die M3-6 vor allem durch ihre vollen Mitten von der Zweiwege-Konkurrenz ab. Die Tiefen zeigen sich für eine Woofer-Größe von sechs Zoll ebenfalls wuchtig. Aufgrund des satten Restbildes scheinen hohe Frequenzen subjektiv schon fast ein wenig unterpräsent. An Detailreichtum und Tiefenstaffelung gibt es ... nichts auszusetzen. Negativ fiel im Test lediglich das Grundrauschen auf. ...“

    M3-6

    8

  • Mackie MR8 mkIII

    • Typ: Nahfeldmonitor;
    • Monitor-Technik: Aktiv

    5,5 von 6 Punkten

    „... Der Bass schafft es, sich in jeder Situation prägnant durchzusetzen. ... Die MR8 mkIII bringen klaren Sound und wuchtige Tiefen gekonnt zusammen. Freunde von basslastiger Musik können hier getrost zugreifen, mehr Präzision wird man in diesem Preissegment kaum finden. Für stilübergreifend arbeitende Studios ist die Abhöre auch wegen ihrer hohen Lautstärke sehr interessant.“

    MR8 mkIII

    8

  • Nubert nuPro A-200

    • Typ: Regallautsprecher;
    • System: Stereo-System

    5,5 von 6 Punkten

    „... Die A-200 besitzt einen edlen, kompakten Klangcharakter, alle Frequenzen werken klar und prägnant abgebildet. Ohne Eingriffe durch die Klangregelung wirkt der Bassbereich außergewöhnlich voluminös, was bei elektronischen Produktionen ein großer Vorteil ist. Die Höhen halten sich hingegen etwas zurück, hier kann man auf Wunsch aber leicht gegenregeln. Dynamik und Stereobild sind ebenfalls tadellos. ...“

    nuPro A-200

    8

  • JBL LSR308

    • Typ: Nahfeldmonitor;
    • Monitor-Technik: Aktiv

    5 von 6 Punkten

    „... Den Sound der JBLs empfanden wir als sehr klar, transparent und nüchtern. Die Monitore präsentieren sich also nicht als ‚Schönfärber‘, sondern empfehlen sich eher als ehrliche Analytiker mit einem straffen, druckvollen Bass- und unteren Mittenbereich. Die Phantommitte war sehr exakt wahrnehmbar, der Sweet-Spot ausreichend groß. Lediglich die Tiefenstaffelung der LSR 308 wirkte suboptimal. ...“

    LSR308

    14

  • Neusonik NE05

    • Typ: Nahfeldmonitor;
    • Monitor-Technik: Aktiv

    5 von 6 Punkten

    „... Dank leichter Bauweise dürften die Boxen auch für allerlei mobile Anwendungen interessant sein. Kurz: Ein wirklich vielseitiges Abhörsystem, das gegen Edel-Monitore zwar nicht ankommt, diesen Vergleich aber auch nicht sucht. Das aber für kleines Geld einen durchaus beachtlichen Sound liefert.“

    NE05

    14

  • Prodipe Pro6

    • Typ: Nahfeldmonitor;
    • Monitor-Technik: Aktiv

    5 von 6 Punkten

    „... wirkt für ein Budget-System angenehm gleichmäßig. Die Höhen sind dank der zwei Seiden-Tweeter schön präsent, wovon auch das Stereobild profitiert. Ihr Klangcharakter ist außergewöhnlich rund beziehungsweise brillant, so dass selbst schrille Sounds bei langem Hören nicht unangenehm werden. Ob dieser Punkt ein Plus oder Minus ist, hängt aber vom vorgesehenen Einsatzgebiet und den persönlichen Vorlieben ab. ...“

    Pro6

    14

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Monitoring