• Sehr gut 1,5
  • 5 Tests
  • 1 Meinung
Sehr gut (1,5)
5 Tests
ohne Note
1 Meinung
Typ: Nah­feld­mo­ni­tor
Monitor-Technik: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Monkey Banana Gibbon 5 im Test der Fachmagazine

  • 6 von 6 Punkten

    Platz 1 von 16

    „... Im Test fielen zuerst die prägnanten Höhen der Gibbon 5 auf. Subjektiv war das Klangbild in diesem Bereich teilweise sogar etwas zu scharf. Per EQ kann man auf Wunsch aber gut gegensteuern. Tiefe Frequenzen werden ebenfalls sauber abgebildet. Doch durch den kleinen Woofer und das geringe Gehäusevolumen fehlt der Box in den Tiefen oft der Druck. ... Die Gibbon 5 macht hochwertigen Sound für kleines Geld. ...“

  • „gut“ (66 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 3 von 4

    „Plus: gefällige Abstimmung.
    Minus: etwas matte Höhen und Bässe; fummelige Pegelsteller.“

    • Erschienen: Februar 2019
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (3 von 3 Sternen)

    Stärken: klingt ausgeglichen, impulstreu und angenehm; gute Basswiedergabe; ordentlicher Schalldruck; sehr gute Verarbeitung.
    Schwächen: Mitten sind minimal leiser, Höhen etwas lauter; Potis könnten größer sein.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Dezember 2014
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (4,5 von 5 Punkten)

    „Pro: Überwiegend ausgeglichener Frequenzgang; Kräftiger Bass und voluminöser Sound für die Größe; Einzelne Klänge lassen sich sehr gut orten; Input via XLR, Klinke oder Cinch; Gute Verarbeitung; Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Contra: Preisklassentypische Unschärfen in den Klangdetails.“

    • Erschienen: Oktober 2013
    • Details zum Test

    5 von 6 Punkten

    Preis/Leistung: 5 von 6 Punkten

    „Keine Frage: Die Gibbon 5 macht hochwertigen Sound für kleines Geld. Ihr Sound ist detailliert. Mittels der Equalizer-Bänder kann man ihren Charakter gut an eigene Vorlieben oder den Raum anpassen. Wie für Boxen mit kleinem Woofer und kompaktem Gehäuse üblich, schwächelt der Subbass-Bereich zwar etwas, das Fehlende kann aber schnell mit einem Subwoofer ergänzt werden. ...“

zu Monkey Banana Gibbon5

  • Monkey Banana Gibbon5 black
  • Monkey Banana Gibbon 5 black
  • Monkey Banana - Gibbon 5 rot 2-Wege Studiomonitor, aktiv 230343
  • Monkey Banana - Gibbon 5 schwarz 2-Wege Studiomonitor, aktiv 230329
  • Monkey Banana Gibbon 5 black aktiver Studio Monitor 211283
  • Monkey Banana Gibbon 5 schwarz
  • Monkey Banana Gibbon5 weiß 240143
  • Monkey Banana Gibbon5 schwarz 240144
  • Monkey Banana Gibbon5 rot 240145
  • Monkey Banana Gibbon5 banana 240146

Kundenmeinung (1) zu Monkey Banana Gibbon 5

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (100%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Monkey Banana Gibbon 5

Typ Nahfeldmonitor
Monitor-Technik Aktiv
Bauweise Bassreflex
Abmessungen 190 x 230 x 280 mm
Leistung (RMS) 35 W
Gewicht 5,9 kg
Wege 2
Frequenzbereich 48 Hz - 22 kHz

Weiterführende Informationen zum Thema Monkey Banana Gibbon5 können Sie direkt beim Hersteller unter monkey-banana.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Aktiv-Boxen bis 1000 Euro

Beat 7/2014 - Ob in Stereo-Aufstellung oder für Surround-Anwendungen - ihr detailiertes Klangbild kann überall begeistern. Die Anschaffungskosten sind für das Gebotene sehr gering, Budget-orientierte Musiker, DJs und Producer können zugreifen. Monkey Banana Gibbon 5 Heimstudio-Betreiber wollen sich edle Abhören oft nicht leisten, auf ehrlichen, satten Sound aber dennoch nicht verzichten. …weiterlesen

Das Duale System

VIDEOAKTIV 3/2014 - Die Monkey Banana Gibbon 5 reproduziert Diana Kralls Jazz-Standard angenehmer - ihre Stimme tönt zwar etwas hell, aber nicht so raschelnd und heiser wie über die Fostex. Ganz frei von dieser Tendenz ist sie aber auch nicht: Die hochtonreichen Instru mente des Jazzkantine-Schlagzeugs, also Trommel und Becken, gibt die Box etwas harsch wieder. …weiterlesen