Stiftung Warentest prüft Kapselmaschinen (10/2015): „Die besten Mini-Automaten“

Stiftung Warentest: Die besten Mini-Automaten (Ausgabe: 11) zurück Seite 1 /von 8 weiter

Inhalt

Kapselkaffeemaschinen: Sie brühen Kaffee auf die Schnelle und sind meist pflegeleicht. Die Sieger-Maschinen stammen von De'Longhi, Krups und einem preiswerten Dritten.

Was wurde getestet?

Zwölf Kapselkaffeemaschinen, davon drei Baugleichheiten, standen im Fokus des Vergleichstests. In der Bewertung erhielten die Modelle 8 x die Note „gut“ und 4 x „befriedigend“. Beurteilte Kriterien waren sensorische Beurteilung (Espresso, Kaffee), Brühen (Zubereitungszeit, Temperatur Espresso / Kaffee) und täglicher Gebrauch (Gebrauchsanleitung, Inbetriebnehmen und Einstellen, Kapseln einlegen und entfernen, Reinigen und Entkalken), des Weiteren Stromverbrauch, Geräusch, Geruch des Geräts sowie Schadstoffe und Sicherheit. Wurde der Geruch mit „ausreichend“ beurteilt, wertete man das Qualitätsurteil um eine halbe Note ab. Der Einkauf der Produkte erfolgte im Juni und Juli 2015. Ein Adressverzeichnis auf einer Seite liegt dem PDF bei.

Im Vergleichstest:
Mehr...

9 Kapselkaffeemaschinen im Vergleichstest

  • De Longhi Nespresso U EN 110

    • Kapazität Wassertank: 0,8 l

    „gut“ (2,0) – Testsieger

    „Der Testsieger. Brüht guten Espresso und sehr guten Kaffee Lungo. Lässt sich leicht mit den Alu-Hülsen bestücken. Die Bedienung ist aber gewöhnungsbedürftig: Sobald der Nutzer das Kapselfach schließt, beginnt der Brühvorgang. Die Getränkemenge muss vorher gewählt werden. Der Wassertank ist schwenkbar und kann variabel platziert werden.“

    Nespresso U EN 110

    1

  • Krups Nespresso Inissia XN1001

    • Kapazität Wassertank: 0,7 l

    „gut“ (2,1)

    „Bester Espresso. Der kleine Schwarze hebt sich positiv von der Konkurrenz ab: Er ist kräftiger, ohne unangenehm bitter zu sein. Brüht in Werkseinstellung Espresso und Kaffee Lungo mit weniger Wasser als der Testsieger. Tropft etwas nach. Kapseln fallen vereinzelt nicht richtig in den Schacht. Sie verklemmen und das Gerät schließt nicht richtig.“

    Nespresso Inissia XN1001

    2

  • Cremesso Compact One

    • Kapazität Wassertank: 1,1 l

    „gut“ (2,2)

    „Gut und günstig. Die Schnellste im Test. Brüht guten Kaffee und Espresso mit feinporiger Crema. Espresso könnte wärmer sein. Die Kapseln sind günstiger als bei den anderen guten Maschinen. Der Hebel zum Öffnen und Schließen des Kapselfachs ist schwergängig. Begrenzte Auswahl: Nur elf Kaffee- und Espressosorten sind verfügbar.“

    Compact One

    3

  • De Longhi Nescafé Dolce Gusto Mini Me EDG 305.BG

    • Kapazität Wassertank: 0,8 l

    „gut“ (2,4)

    „Noch gut. Der Kaffee ist gut, der Espresso hat vergleichsweise wenig Crema. Sie ist relativ grobporig und hält nicht lange. Das Gerät tropft lange nach, da in den Kapseln viel Restwasser bleibt. Das Getränkevolumen wird per Schieberegler eingestellt. Kein Auffangbehälter: Kapseln müssen einzeln entfernt werden.“

    Nescafé Dolce Gusto Mini Me EDG 305.BG

    4

  • Tchibo Cafissimo Tuttocaffè

    • Kapazität Wassertank: 0,7 l

    „gut“ (2,4)

    „Langsam, aber zuverlässig. Lässt sich leicht bedienen. Brüht gut temperierten, aber stark verbrannt schmeckenden Espresso und Caffè Crema. Der Caffè schmeckt zudem sehr bitter. Wenig Crema bei beiden Getränken. Das Brühen dauert länger als bei der Konkurrenz. Besitzt einen sehr kleinen Kapselauffangbehälter. Höchster Stromverbrauch im Test.“

    Cafissimo Tuttocaffè

    4

  • Aldi Süd / Expressi K-Fee 11

    • Kapazität Wassertank: 1 l

    „befriedigend“ (2,6)

    „Untypischer Espresso. Der kleine Schwarze schmeckt zu schwach, zu mild und wässrig. Der Kaffee Crema ist aber gut. Brüht beide Getränke recht schnell und mit einer guten Temperatur. Ist zuverlässig beim täglichen Gebrauch, ab und zu bleiben Kapseln aber an der Anstechnadel hängen. Die Maschine spült als einzige automatisch nach dem Einschalten.“

    K-Fee 11

    6

  • Bosch Tassimo TAS1251 Vivy

    • Kapazität Wassertank: 0,7 l

    „befriedigend“ (2,6)

    „Wenig Vielfalt. Günstiges Gerät mit relativ teuren Kapseln. Brüht mit wenig Druck eine Art Filterkaffee (keine Crema) sowie noch guten Espresso mit vergleichsweise grobporiger Crema. Ohne Auffangbehälter: Kapseln müssen einzeln aus dem Halter entfernt werden. Das System bietet nur sieben Kaffee- und Espressosorten. Maximale Tassenhöhe: 11 Zentimeter.“

    Tassimo TAS1251 Vivy

    6

  • Krups Nescafé Dolce Gusto Circolo Automatic

    • Kapazität Wassertank: 1,3 l

    „befriedigend“ (2,6)

    „Mittelmäßig. Brüht vergleichsweise wässrigen Espresso mit wenig und nicht so stabiler Crema. Er ist etwas zu kühl. Der Kaffee ist gut. Das Gerät tropft lange nach, da viel Restwasser in der Kapsel bleibt. Ohne Auffangbehälter: Kapseln müssen einzeln aus der Schublade entfernt werden. Über ein Drehrad lässt sich das Getränkevolumen einstellen.“

    Nescafé Dolce Gusto Circolo Automatic

    6

  • Lavazza A Modo Mio Magia

    • Kapazität Wassertank: 0,85 l

    „befriedigend“ (3,0)

    „Teures System. Brüht guten Kaffee. Der Espresso schmeckt aber stark verbrannt. Die erste Tasse Espresso ist recht kühl, spätere sind bis zu 17 Grad wärmer. Das schwarze Gerät stinkt nach Chemie. Die geruchsintensiven Substanzen sind nicht gesundheitsschädlich. Hohe Gläser bis 14 Zentimeter passen nur, wenn die Abtropfschale entfernt wird.“

    A Modo Mio Magia

    9

3 Baugleichheiten im Vergleichstest

  • Krups Nespresso U

    • Kapazität Wassertank: 0,8 l

    „gut“ (2,0)

    Sensorische Beurteilung (30%): „gut“ (1,8);
    Brühen (30%): „gut“ (2,3);
    Täglicher Gebrauch (25%): „gut“ (1,8);
    Stromverbrauch (5%): „gut“ (2,2);
    Geräusch (5%): „gut“ (2,5);
    Geruch des Geräts (5%): „sehr gut“ (1,0);
    Schadstoffe und Sicherheit (0%): Es gab keine Beanstandungen.
    Anm. d. Stiftung Warentest-Redaktion: baugleich mit De Longhi Nespresso U EN 110.

    Nespresso U
  • De Longhi Nespresso Inissia EN 80 B

    • Kapazität Wassertank: 0,8 l

    „gut“ (2,1)

    Sensorische Beurteilung (30%): „sehr gut“ (1,5);
    Brühen (30%): „gut“ (2,2);
    Täglicher Gebrauch (25%): „befriedigend“ (2,8);
    Stromverbrauch (5%): „gut“ (2,1);
    Geräusch (5%): „gut“ (2,5);
    Geruch des Geräts (5%): „sehr gut“ (1,0);
    Schadstoffe und Sicherheit (0%): Es gab keine Beanstandungen.
    Anm. d. Stiftung Warentest-Redaktion: baugleich mit Krups Nespresso Inissia XN1001.

    Nespresso Inissia EN 80 B
  • Krups Nescafé Dolce Gusto Mini Me

    • Kapazität Wassertank: 0,8 l

    „gut“ (2,4)

    Sensorische Beurteilung (30%): „befriedigend“ (2,8);
    Brühen (30%): „gut“ (2,3);
    Täglicher Gebrauch (25%): „gut“ (2,1);
    Stromverbrauch (5%): „befriedigend“ (3,0);
    Geräusch (5%): „gut“ (2,5);
    Geruch des Geräts (5%): „sehr gut“ (1,0);
    Schadstoffe und Sicherheit (0%): Es gab keine Beanstandungen.
    Anm. d. Stiftung Warentest-Redaktion: baugleich mit De Longhi Nescafé Dolce Gusto Mini Me EDG 305.BG.

    Nescafé Dolce Gusto Mini Me

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Kapselmaschinen