Digital.World prüft Fernseher (6/2011): „Kleine Fernseher im Vergleichstest“

Digital.World

Inhalt

Kleine Fernseher sind praktisch als Zweitgerät im Schlafzimmer oder TV-tauglicher Monitor im Heimbüro. Ob die Flachbildfernseher auch gut sind, ermittelte das Testlabor.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich acht Fernseher.

  • TechniSat TechniVision 26 HD

    • Bildschirmgröße: 26";
    • Auflösung: Full HD;
    • Smart-TV: Nein;
    • Anzahl HDMI: 2;
    • TV-Aufnahme: Ja;
    • Bildformat: 16:9

    „befriedigend“ (2,73)

    Preis/Leistung: „zu teuer“

    Es gibt sicher 26-Zöller, die erschwinglicher sind als Technisats TechniVision 26 HD. Dafür punktet der LCD-TV mit einer Ausstattung, wie man sie eigentlich erst bei den großen Modellen der Hersteller kennt. So lassen sich Sendungen via USB-Anschluss auf einer Festplatte aufnehmen und zeitversetzt abspielen. Dabei ist die Wiedergabe durchgängig mit vielen Details und guter Schärfe gelungen. Nur das Bild des Analog-Empfangs zeigt eine leichte Körnung. Der Sound betonte zwar die Mitten etwas stärker, war aber trotzdem akzeptabel. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    TechniVision 26 HD

    1

  • BenQ E26-5500

    • Bildschirmgröße: 26";
    • Auflösung: HD ready;
    • Smart-TV: Nein;
    • Anzahl HDMI: 2;
    • Audio-System: SRS TruSurround HD;
    • Bildformat: 4:3,16:9, 16:9

    „befriedigend“ (2,89)

    Preis/Leistung: „günstig“

    „Der BenQ E26-5500 muss erst zusammengeschraubt werden, was sich das etwas fummelig gestaltet. ... Per USB-Stift lassen sich Digitalprogramme zwar nicht aufzeichnen, aber zeitversetzt abspielen. Die Bildqualität wurde besser, wenn man die Schärfe etwas reduzierte und die Farbtemperatur auf ‚Warm‘ stellte. Das Analog-TV-Bild war etwas grob, Digitalfernsehen dafür rauscharm und detailreich mit natürlichen Farben. DVD-Videos über HDMI waren fein gezeichnet ab. Bei Blu-ray-Filmen fehlte das letzte Quentchen Auflösung.“

    E26-5500

    2

  • BenQ E24-5500

    • Bildschirmgröße: 24";
    • Auflösung: Full HD;
    • Smart-TV: Nein;
    • Anzahl HDMI: 2;
    • TV-Aufnahme: Ja;
    • Bildformat: 16:9

    „befriedigend“ (3,12)

    Preis/Leistung: „günstig“

    „Der BenQ E24-5500 bietet die gleiche Ausstattung wie sein großer Bruder ... etwa zeitversetztes Fernsehen, aber auch ähnliche Schwächen: Es gibt keine Installationsautomatik, den Sendersuchlauf muss man vielmehr von Hand starten. ... Der E24-5500 bietet im Gegensatz zum größeren E26-5500 die volle HD-Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten. Bei Blu-ray-Filmen lieferte der E24-5500 mehr Details. Dafür gab es bisweilen leichte Bildruckler. Beide BenQ-Geräte klangen etwas dünn, Sprache war aber gut verständlich.“

    E24-5500

    3

  • Philips 26PFL3405H

    • Bildschirmgröße: 26";
    • Auflösung: HD ready;
    • Smart-TV: Nein;
    • Anzahl HDMI: 2;
    • Bildformat: 16:9;
    • DVB-T: Ja

    „befriedigend“ (3,18)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“

    „... Über die USB-Buchse lassen sich nur Fotos und Musik abspielen. Die Farbdarstellung des Geräts war etwas warm und dunkel. Bei schnellen Bildwechseln von dunkel nach hell übersteuerte das Bild kurzzeitig trotz abgeschalteter Kontrastverbesserer. Das Analog-TVBild war stark verrauscht, die DVB-T-Bilder waren deutlich klarer und detailreicher. DVD-Videos wirkten grob und leicht überschärft. Blu-ray-Filme ließen feinste Details vermissen. Der 26PFL3405H konnte laut und verständlich aufspielen, Bässe und Höhen fehlten aber.“

    26PFL3405H

    4

  • AOC LE24K097

    • Bildschirmgröße: 24";
    • Auflösung: Full HD;
    • Smart-TV: Nein;
    • Anzahl HDMI: 2;
    • Bildformat: 16:9;
    • DVB-T: Ja

    „befriedigend“ (3,26)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    „... In dunkler Umgebung zeigte das AOC-Gerät deutlich sichtbare Aufhellungswolken und geringen Kontrast. Bei Nachtszenen fehlte die Tiefenwirkung. DVD- und Bluray- Filme zeigte das TV in akzeptabler Schärfe, in der Grundeinstellung aber leicht beschnitten. Zudem verwischte es Bewegungen. Klanglich lieferte es ordentliche
    Lautstärken und halbwegs akkuraten Bass.“

    LE24K097

    5

  • Acer AT2326

    • Bildschirmgröße: 23";
    • Auflösung: Full HD;
    • Smart-TV: Nein;
    • Anzahl HDMI: 2;
    • Bildformat: 16:9;
    • DVB-T: Ja

    „befriedigend“ (3,41)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“

    „Der Acer AT2326D ist recht leicht und lässt sich entsprechend gut zusammenbauen und anschließen. Es gibt keine automatische Einrichtung: Der Programmsuchlauf muss von Hand gestartet werden. Der Kontrast war gering, Nachtszenen wirkten bläulich statt schwarz. Das Analog-TV-Bild sah körnig und unscharf aus, die DVB-T-Variante war sichtbar schärfer. DVD-Bilder wurden gut und recht detailreich auf HD umgerechnet. Blu-ray-Videos waren gestochen scharf. Unabhängig vom Bildsignal verwischten schnelle Bewegungen. Der Ton war verständlich, klang aber blechern, da Höhen und Bässe fehlten.“

    AT2326

    6

  • LG Flatron M2550D

    • Bildschirmgröße: 25";
    • Auflösung: Full HD;
    • Smart-TV: Nein;
    • Anzahl HDMI: 1;
    • Bildformat: 16:9;
    • DVB-T: Ja

    „befriedigend“ (3,48)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    „Als einziges TV-Gerät im Testfeld begnügt sich der LG M2550D mit nur einem HDMI-Eingang. Wenn man etwa gleichzeitig einen Computer und einen Blu-ray-Spieler anschließen will, muss sich der PC mit dem analogen VGA-Eingang begnügen. Der Suchlauf speicherte ‚Das Erste‘ und das ZDF nicht auf die vorderen Programmplätze. Ab Werk ist die Farbsättigung etwas zu hoch, die Helligkeit etwas zu niedrig eingestellt. Bei Blu-ray- Filmen erschienen fast perfekte Details auf den Bildschirm. Der Fernsehton klang dünn, Bässe fehlten. Gelegentlich kam es zu Gehäuseresonanzen.“

    Flatron M2550D

    7

  • Orion TV26PL690

    • Bildschirmgröße: 26";
    • Auflösung: HD ready;
    • Smart-TV: Nein;
    • Anzahl HDMI: 2;
    • Bildformat: 16:9;
    • DVB-T: Ja

    „ausreichend“ (3,58)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“

    „Der Orion TV26PL690 empfängt TV-Signale analog über Kabel oder über DVB-T. Als einziger Testteilnehmer kann er keine Multimedia-Dateien abspielen, da er weder einen Netzwerk- noch einen USB-Anschluss hat. Einrichtung und Bedienung klappen dank einfacher Benutzerführung und gut lesbarem Bildschirmmenü problemlos. Manko: Bei allen Bildsignalen verwischten Bewegungen. Der Fernsehton klang etwas topfig, die Sprachverständlichkeit war gut.“

    TV26PL690

    8

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fernseher