MO Motorrad Magazin prüft Fahrzeugbatterie-Ladegeräte (2/2011): „Stromspender“

MO Motorrad Magazin - Heft 3/2011

Inhalt

Spätestens Ende April, wenn die letzten Saison-Kennzeichen ihre Gültigkeit erlangen, geht es los: das große Orgeln. Um für die ersten Sonnenstrahlen startklar zu sein, haben wir acht BATTERIE-LADEGERÄTE getestet.

Was wurde getestet?

Im Test waren acht Batterie-Ladegeräte.

  • Ctek XS 0.8

    ohne Endnote

    „Sehr gut verarbeitet, aber relativ kurze Kabel. Klemmen sehr hochwertig, für kleine Motorrad-Batterien aber etwas klobig.“

    XS 0.8
  • Hein Gericke Professional Battery Charger

    ohne Endnote – Tipp

    „Gut ausgestattetes Gerät zum an die Wand hängen. Über das Display hat man den Batteriezustand immer im Blick. Für den harten Werkstatt-Alltag wirkt das Plastikgehäuse etwas zerbrechlich. Außerdem sind die Klemmen für kleine Motorrad-Batterien und beengte Verhältnisse etwas groß geraten.“

    Professional Battery Charger
  • Louis Motorradvertrieb Saito Pro Charger

    • Geeignet für: Motorrad;
    • Ladespannungen: 12 V, 6 V

    ohne Endnote – Tipp

    „Übersichtlich, robust und multifunktionell. Im Preis-Leistungsverhältnis fast unschlagbar. Nur das billig gemachte Kabel für den Festeinbau trübt das Gesamtbild ein wenig.“

    Saito Pro Charger
  • M+S Solution Lademaus

    ohne Endnote

    „Gut verarbeitet mit ausreichender Leistung und vollem Funktionsumfang. Kleine, handliche Krokodil-Klemmen perfekt für Motorrad-Batterien. Fünf Jahre Herstellergarantie.“

    Lademaus
  • Profi Products Battery Tender Junior 400

    ohne Endnote

    „Praktisch, leicht und handlich. Das lange Ladekabel sorgt für Mobilität. Für große Batterien aber etwas zu wenig Leistung. Kleine Klemmen passend für kleine Batterien und wenig Platz.“

  • Profi Products Battery Tender WP800

    ohne Endnote – Tipp

    „Robustes Gerät für den harten Einsatz. Wasserdicht, vibrations- und schlagfest. Optimal, wenn das Motorrad zum Laden im Freien steht.“

    Battery Tender WP800
  • TecMate AccuMate 612

    ohne Endnote

    „Perfekt für Besitzer älterer Maschinen mit 6-Volt-Bordelektronik. Wandhalterung, Verlängerungskabel und Adapter als Zubehör erhältlich.“

    AccuMate 612
  • TecMate Optimate 4

    • Geeignet für: Motorrad, Auto;
    • Ladespannungen: 12 V

    ohne Endnote

    „Profigerät für den harten Einsatz. Mittels Ösen kann der Optimate auch fest montiert werden oder beim Laden an das Motorrad gehängt werden. Sehr gut verarbeitete Klemmen, für beengte Platzverhältnisse aber recht groß. Viel Zubehör, Adapter et zetera erhältlich.“

    Optimate 4

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrzeugbatterie-Ladegeräte

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf