RennRad prüft Fahrradbeleuchtung (12/2014): „Erleuchtung“

RennRad: Erleuchtung (Ausgabe: 1-2/2015) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Der Winter macht das Training gefährlicher. Deshalb sollten Radfahrer dafür sorgen, gut gesehen zu werden – und selbst zu sehen. 17 Akkulampen im Test.

Was wurde getestet?

Es wurden 10 Fahrrad-Frontlichter, 6 Fahrrad-Rücklichter sowie eine Speichenbeleuchtung getestet, die keiner Benotung unterlagen.

Im Vergleichstest:
Mehr...

10 Fahrrad-Frontlampen im Vergleichstest

  • Blackburn Voyager 10 Lux Frontlicht

    • Typ: Frontlicht;
    • Stromversorgung: Batterie;
    • Leuchtdauer: 20 h

    ohne Endnote

    „Die Voyager ist die einfache Variante eines Frontlichts und eignet sich zum ‚gesehen werden‘. Es gibt hier nur an oder aus. Mehr muss aber auch nicht sein, denn schließlich ist die Leuchte nicht hell genug, um vorausschauend zu fahren. Wichtig: Die Betriebsdauer ist nicht zu lange. An Ersatzbatterien denken!“

    Voyager 10 Lux Frontlicht
  • Busch & Müller Ixon Core

    • Typ: Frontlicht;
    • Stromversorgung: Akku;
    • Leuchtdauer: 15 h

    ohne Endnote

    „Die Ixon Core macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Sie hat ein edles Metallgehäuse, ist schlank, und das Wichtigste: sie ist richtig hell. Über den Hauptschalter lassen sich zwei Intensitäten einstellen ... Die 50 Lux-Stufe leuchtet die Strecke dabei sehr gut aus. Die 12 Lux ist immer noch ausreichend hell, man spart sich aber deutlich mehr Akku. Die Ixon Core ist ein sehr guter Allrounder ...“

    Ixon Core
  • Cateye Volt 100 (HL-EL150RC)

    • Typ: Frontlicht, Helmbeleuchtung;
    • Stromversorgung: Akku;
    • Leuchtdauer: 30 h

    ohne Endnote

    „Es ist erstaunlich, wie viel Leuchtkraft diese kleine Lampe erzeugt. Sie beweist, dass bereits rund 150 Lumen ausreichen, um die dunkle Welt um einen herum relativ gut sichtbar zu machen. Und bei wem der kleine Akku zu schnell zur Neige geht, der kann immer noch auf Blinklicht umschalten, um sicher nach Hause zu kommen.“

    Volt 100 (HL-EL150RC)
  • Cateye Volt 700 (HL-EL470RC)

    • Typ: Frontlicht;
    • Stromversorgung: Akku;
    • Leuchtdauer: 100 h

    ohne Endnote

    „... Selbst der dunkelste Radweg wird von der eher unscheinbar wirkenden 1-LED-Leuchte absolut hell erleuchtet. Sehr gut gefällt uns auch die Möglichkeit des schnellen Akkuwechsels. Die unterschiedlichen Leucht-Modi sorgen für Sicherheit in allen Rad-Lebenslagen. Da es sich um eine All-in-One-Lösung handelt, hat man zudem auch bei der Lampenmontage ein sauber aufgeräumtes Cockpit. ...“

    Volt 700 (HL-EL470RC)
  • Hope R1 LED

    • Typ: Frontlicht;
    • Stromversorgung: Akku;
    • Leuchtdauer: 2,5 h

    ohne Endnote

    „Die hochwertig verarbeitete R1 ist ein Hingucker. Natürlich wird die kompakte Bauweise durch den extern liegenden Akku erreicht, der auch durch ein größeres Modell ersetzt werden kann. Der Indikator sorgt für ein gutes Feedback. ... Allerdings ist die Leuchtstärke nicht die größte. Wer mehr Power möchte, sollte hausintern auf die R4 wechseln. Die hat fast das Dreifache an Leuchtkraft.“

    R1 LED
  • Lupine Piko 4

    • Typ: Frontlicht, Helmbeleuchtung;
    • Stromversorgung: Akku;
    • Leuchtdauer: 58 h

    ohne Endnote

    „... 1300 Lumen machen die Nacht zum Tage. Das Licht ist mit unterschiedlichen Einstellungen programmierbar. Da der Akku-Indikator auch ein akustisches Signal von sich gibt, muss der Helm zur Kontrolle nicht abgenommen werden. Wichtig: Das Gewicht des Akkus am Helm ist nicht zu unterschätzen. Gut: Im Stand regelt die Lampe automatisch runter. ...“

    Piko 4
  • Mytinysun folkslight 1 GoPro-Edition

    • Typ: Frontlicht, Helmbeleuchtung;
    • Stromversorgung: Akku;
    • Leuchtdauer: 20 h

    ohne Endnote

    „Die Lampe verfügt über ein Stativgewinde, an das sich alle GoPro- Adapter montieren lassen. Die Optiken können getauscht werden. Es sind verschiedene Modi programmierbar. Software-Updates können via USB eingespielt werden. Das Folkslight überzeugt durch eine in der Endstufe extrem hohe Leuchtkraft, wobei Stufe 2 mit rund 1400 Lumen mehr als ausreicht. ...“

    folkslight 1 GoPro-Edition
  • Sigma Sportster

    • Typ: Frontlicht;
    • Stromversorgung: Akku;
    • Leuchtdauer: 7 h

    ohne Endnote

    „Leicht und gute Leuchtweite. Mit der Sportster gewinnen Sie zwar keinen Helligkeitswettbewerb, doch man kommt sicher nach Hause, denn die Leuchtweite ist erstaunlich hoch und die Laufzeit für den leichten Akku ebenso. Erfreulich sind auch die Ladestandanzeige und der Micro-USB-Anschluss. Gute Idee: Auf der Homepage gibt es Leuchtbilder der einzelnen Sigma-Lampen.“

    Sportster
  • Supernova Airstream

    • Typ: Frontlicht;
    • Stromversorgung: Akku;
    • Leuchtdauer: 7 h

    ohne Endnote

    „... der Lichtstrahl kann mit der 500-Lumen-Hope mithalten. Ein weiterer Vorteil ist die extrem wertige Verarbeitung. Da der Akku in die Lampe integriert ist, hat man zudem eine sehr aufgeräumte Lösung.“

    Airstream
  • Topeak WhiteLite II

    • Typ: Frontlicht;
    • Stromversorgung: Batterie;
    • Leuchtdauer: 100 h

    ohne Endnote

    „Die White Lite II produziert ein eher diffuses Leuchtbild als einen zielgerichteten Kegel. Daher ist sie natürlich deutlich besser dazu geeignet ‚gesehen zu werden‘ als selbst zu sehen. Der Batteriewechsel ist übrigens sehr einfach, der Preis natürlich sehr heiß. Wer in der Dämmerung also nur nach Hause kommen will, der ist mit dieser Lampe richtig beraten.“

    WhiteLite II

6 Fahrrad-Rücklichtlampen im Vergleichstest

  • Blackburn Mars 3.0 Rear

    • Typ: Rücklicht;
    • Stromversorgung: Batterie;
    • Leuchtdauer: 80 h

    ohne Endnote

    „Sieben LEDs sorgen bei dieser etwas größeren Rückleuchte für eine sehr gute Sichtbarkeit in der Nacht. Die Montage ist einfach. Durch den Clip an der Lampe selbst kann die Mars auch schnell mal am Trikot angebracht werden.“

    Mars 3.0 Rear
  • Busch & Müller Ixxi

    • Typ: Rücklicht;
    • Stromversorgung: Akku;
    • Leuchtdauer: 15 h

    ohne Endnote

    „Die IXXI lässt sich sehr einfach montieren und ist das leichteste Rücklicht mit integriertem Akku und StVZO-Zulassung auf dem Markt. Das Gehäuse der Lampe ist gleichzeitig die Halterung für die Sattelstütze. Um das Licht aufladen zu können, muss einfach nur die Gummihülle umgestülpt werden.“

    Ixxi
  • Endura Luminite LED Snap Pack

    • Typ: Rücklicht;
    • Stromversorgung: Batterie;
    • Leuchtdauer: 50 h

    ohne Endnote

    „Die superkleine aber sehr helle Lampe eignet sich aus unserer Sicht hervorragend als Zusatzlicht an der Jacke. Interessant: Bei der Endura Luminite-Jacke ist die Lampe bereits integriert. Sie kann auch mittels eines einfachen Drehmechanismus an der Stütze befestigt werden.“

    Luminite LED Snap Pack
  • Sigma Mono RL

    • Typ: Rücklicht, Helmbeleuchtung;
    • Stromversorgung: Akku;
    • Leuchtdauer: 7 h

    ohne Endnote

    „Wer auf stylisches, reduziertes Design setzt, das zusätzlich noch die volle Straßenzulassung besitzt, der sollte sich die Mono RL von Sigma ansehen. Zwar sollte der Akku nach einer langen, kalten Tour geladen werden, doch dafür entfällt der Batteriewechsel. Weitere Pluspunkte: Der Akku-/Ladeindikator sowie die neigbare Montagemöglichkeit.“

    Mono RL
  • Supernova Airstream Tail Light 2 (Sattelstützenmontage)

    • Typ: Rücklicht;
    • Stromversorgung: Akku

    ohne Endnote

    „Die aufs Nötigste reduzierte Rückleuchte glänzt durch ihr edles Design. Dies ist deswegen möglich, weil der Akku nicht in der Lampe sitzt, sondern weil sie übers Frontlicht gespeist wird. Das sorgt für eine lange Leuchtdauer, der Nachteil ist aber ein zusätzliches Kabel am Oberrohr. Die seitlich und nach hinten strahlenden LEDs sorgen für gute Sichtbarkeit.“

    Airstream Tail Light 2 (Sattelstützenmontage)
  • Topeak RedLite Race

    • Typ: Rücklicht;
    • Stromversorgung: Batterie;
    • Leuchtdauer: 140 h

    ohne Endnote

    „Mit der RedLite Race erwerben Sie einen typischen Klassiker. Günstiger Preis, zwei Knopfzellen, zwei Betriebsmodi, Anschalten über Druck auf die Optik, Verbindung mit dem Rad über einen dicken Haltegummi. Mehr ist im Endeffekt auch nicht nötig, um als Rennradler die Kriterien der StVZO zu erfüllen.“

    RedLite Race

1 Speichenbeleuchtung im Einzeltest

  • MonkeyLectric Monkey Light M210

    • Typ: Speichenbeleuchtung;
    • Stromversorgung: Batterie;
    • Leuchtdauer: 40 h

    ohne Endnote

    „Mit dieser Art der Speichenbeleuchtung steigt nicht nur die seitliche Sichtbarkeit, man ist auch mehr als auffällig und stylisch unterwegs. Die Platine wird an den Speichen befestigt, das Batteriefach an der Nabe.“

    Monkey Light M210

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrradbeleuchtung