aktiv Radfahren prüft Fahrräder (12/2016): „Schnelles Vergnügen“

aktiv Radfahren: Schnelles Vergnügen (Ausgabe: 1-2/2017) zurück Seite 1 /von 14 weiter

3 Rennräder im Vergleichstest

  • B-Twin Ultra 700 CF - Shimano 105 (Modell 2017)

    • Typ: Rennrad;
    • Gewicht: 8,3 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    „sehr gut“ – Kauf-Tipp

    „... Die kompromisslos geduckte Sitzposition wie beim echten Racebike - das B'Twin ist auf Speed getrimmt. Kein Quäntchen weicht der Rahmen beim Beschleunigen oder im Wiegetritt aus, so soll's sein! ... Dem B'Twin wohnen die ausgewogenen Fahreigenschaften eines Allrounders inne: Berge, Ebenen, Kurven, Pflaster, Sprint - das Ultra 700 CF fühlt sich überall wohl!“

    Ultra 700 CF - Shimano 105 (Modell 2017)
  • Giant Contend SL 2 - Tiagra 4700 (Modell 2017)

    • Typ: Rennrad;
    • Gewicht: 9,2 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    „sehr gut“ – Preis-Leistung

    „... Der schmale Sattel ist gnädig zu den Sitzknochen, die Position rennsportlich orientiert. Rennradfeeling pur bereits mit den ersten Tritten, Rahmen und Laufräder machen beim Antritt einen guten Job. Bergauf klettert das Contend talentiert, bergab geht's mit Schwung & Schräglage durch die Kurven. Die Bremsen verzögern zuverlässig und wirksam. Robustes Material, gutmütige Fahreigenschaften ... Für Einsteiger & mehr!“

    Contend SL 2 - Tiagra 4700 (Modell 2017)
  • Simplon Pavo Granfondo Disc - Shimano Ultegra (Modell 2017)

    • Typ: Rennrad;
    • Gewicht: 7,4 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    „sehr gut“

    „... Egal ob beim Beschleunigen im Sitzen oder im Wiegetritt, der Rahmen wirkt und bleibt einfach steif. Die etwas sanftere Sitzposition des Endurance Rades führt zu einem angenehmen Fahrgefühl auch bei längeren Touren, wie unsere zwei Ausdauereinheiten belegen. Die sehr guten Geradeauslaufeigenschaften ergänzt das Pavo GF im Kurvenbereich mit Souveränität. Schaltung & Bremsen funktionieren tadellos. ...“

    Pavo Granfondo Disc - Shimano Ultegra (Modell 2017)

4 Gravelracer im Vergleichstest

  • Bulls Grinder 2 - Shimano 105 (Modell 2017)

    • Typ: Gravel Bike / Cyclo Cross;
    • Gewicht: 10,2 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    „sehr gut“ – Kauf-Tipp

    „... Die lockere Sitzposition ist für einen Renner komfortabel, der Grinder 2 folgt den Lenkbefehlen sehr handlich. Beim Exkurs im Gelände spürt der Testfahrer die mit fahrerischer Sicherheit einhergehende Handlichkeit auf ruppigem Terrain. Der Reifendruck entscheidet über den Komfort, wer gerne heizt, fährt mit mehr Druck. Die Bremsen sind top. ...“

    Grinder 2 - Shimano 105 (Modell 2017)
  • Felt VR2 - Shimano Ultegra Di2 (Modell 2017)

    • Typ: Gravel Bike / Cyclo Cross;
    • Gewicht: 9 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    „sehr gut“

    „... Der Rahmen ist extrem steif und verwindet sich bergauf im Wiegetritt nicht und unterstützt die guten Kletterqualitäten des VR2. Im Sitzen pedaliert sich's entspannt locker! Erstklassiger Geradeauslauf & gutmütig auf Schotter. Klasse Gravelracer und Rolleur mit Kletterambitionen! Top für Langstrecke, gut auf Schotter.“

    VR2 - Shimano Ultegra Di2 (Modell 2017)
  • Merida Ride Disc Adventure CF - Sram Rival (Modell 2017)

    • Typ: Gravel Bike / Cyclo Cross;
    • Gewicht: 9,4 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    „sehr gut“

    „... Steile Rampen kosten immer Schweiß, sind aber auch mit dem Merida gut machbar. Vielschalter müssen sich anfangs umgewöhnen, denn die Gang-Sprünge sind gröber. ... Der Rahmen verhält sich sehr stabil, der Hinterbau filtert auf Schotter Belastungsspitzen aus. Schön ausgewogenes Fahrverhalten und entspannte Sitzposition machen Lust auf lange Ausfahrten! ...“

    Ride Disc Adventure CF - Sram Rival (Modell 2017)
  • Poison Tellur - Shimano 105 (Modell 2017)

    • Typ: Gravel Bike / Cyclo Cross;
    • Gewicht: 9,5 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    „sehr gut“

    „... Ein kräftiger Antritt und schon fliegt das Tellur über Schotterpisten und Waldwege. Auch bei schnellen Asphaltpassagen bleibt der Crosser am Gas. Auf rauen Pisten gefällt der spürbare Komfort, den die flachen quer profilierten Sitzstreben des Carbonrahmens und die entspannte Sitzposition ermöglichen. Das neutral-souveräne Handling des Poison begeistert ebenso wie seine Allroundqualitäten im Flachen, bergab und -auf. ...“

    Tellur - Shimano 105 (Modell 2017)

3 Cyclocrosser im Vergleichstest

  • Bergamont Prime CX Sport - Sram Apex (Modell 2017)

    • Typ: Crossbike;
    • Gewicht: 10,5 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    „sehr gut“ – Preis-Leistung

    „... Das Prime CX ist steif beim Antritt, vortriebsstark und belohnt aktive Fahrer durch das wuselig-wendige Naturell. Es liebt enge Kurven, durch die der Tester mit spielerischer Sicherheit durchsteuern kann. Das spritzige Rad pariert mit den elf Gängen am Steilanstieg prächtig. Die mechanischen Bremsen sind einfach zu dosieren mit guter Verzögerung, Reifen ideal für harte Untergründe. ...“

    Prime CX Sport - Sram Apex (Modell 2017)
  • Canyon Inflite AL 8.0 - Shimano 105 (Modell 2017)

    • Typ: Gravel Bike / Cyclo Cross;
    • Gewicht: 9,6 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    „sehr gut“

    „... Dahinrollen über Feld-, Wald-, und Wiesenwege ist für das Inflite keine große Herausforderung, macht aber schon Lust auf mehr. Spannend wird's im ruppigen Cyclocross-Parcour: Auf hartem Geläuf schluckt die Sattelstütze die ärgsten Schläge. Leichtfüßig schultert unser Tester am Hindernis das Inflite und hüpft dahinter wieder drauf. Auch im Morast verzögern die Scheibenbremsen vorzüglich. ...“

    Inflite AL 8.0 - Shimano 105 (Modell 2017)
  • Felt F65x - Shimano 105 (Modell 2017)

    • Typ: Crossbike;
    • Gewicht: 9,9 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    „sehr gut“

    „... Moderat sportlich sitzt man im bequemen Prologo-Sattel und genießt unkompliziertes Handling des F65x. Dank steifem Chassis ist das Felt vortriebsstark, überzeugt zudem mit Ausgewogenheit und dem neutralen, gutmütigen Naturell. Bei knackigen Crosseinheiten mit Hüpfeinlagen punktet es damit ebenso wie auf lockeren Touren. Hart aber herzlich: Mit Fahrkomfort geizt das F65x, es spricht eher Sportive an. ...“

    F65x - Shimano 105 (Modell 2017)

2 Fitnessbikes im Vergleichstest

  • Canyon RoadLite AL 8.0 - Shimano Ultegra (Modell 2017)

    • Typ: Fitnessbike;
    • Gewicht: 8,9 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    „sehr gut“ – Preis-Leistung

    „... Das Roadlite an den Hörnchen gepackt fliegen wir die Steigung im Wiegetritt hinauf, die hohe Steifigkeit des Tretlagers überzeugt bei dieser Disziplin. Mit einer Übersetzung von 34 Zähnen vorn / 36 hinten erreichen wir ohne Mühe den Gipfel. Die Reifen parieren klasse und vertragen mehr Schräglage als man sich selbst zutraut. Stimmige Sitzposition. Schnell & spaßig auf Asphalt. ...“

    RoadLite AL 8.0 - Shimano Ultegra (Modell 2017)
  • Merida Speeder 400 - Shimano 105 (Modell 2017)

    • Typ: Fitnessbike;
    • Gewicht: 9,9 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    „sehr gut“ – Kauf-Tipp

    „... Knallhart tritt der Testfahrer an und beschleunigt so schnell, dass man die Ritzel beim Schalten klingeln hört. Das Tretlager bleibt bei der Aktion stabil, die Tretkraft geht direkt auf die Straße. Die kompakte Sitzposition lädt zum Kurvenflitzen ein, hier beweist das Speeder, dass es von der Rennstrecke kommt. Kracher! Superwendig und sehr steif, so muss ein Fitnessrad fahren. Mit Suchtfaktor!“

    Speeder 400 - Shimano 105 (Modell 2017)

1 Randonneur im Einzeltest

  • Rennstahl 931 Randonneur - Shimano Ultegra (Modell 2017)

    • Typ: Reiserad;
    • Gewicht: 12 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    „sehr gut“

    „... Die Schotterstrecke auf der Testrunde ist überhaupt keine Herausforderung für das 931er. Steifigkeit geht vor Komfort! Für die Grand Tour mit Gepäck bedeutet Stabilität alles. Die bewährte Funktionalität der Ultegra-Komponenten ergänzt den Anspruch ans Rad. Die Sitzposition ist schön komfortabel, hervorragend und ideal auf Langdistanzen. ...“

    931 Randonneur - Shimano Ultegra (Modell 2017)

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder