Poison Tellur - Shimano 105 (Modell 2017) Test

(Gravel Bike)
Tellur - Shimano 105 (Modell 2017) Produktbild
  • Sehr gut (1,0)
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
  • Typ: Gravel Bike / Cyclo Cross
  • Gewicht: 9,5 kg
  • Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Poison Tellur - Shimano 105 (Modell 2017)

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 1-2/2017
    • Erschienen: 12/2016
    • 13 Produkte im Test
    • Seiten: 14
    • Mehr Details

    „sehr gut“

    „... Ein kräftiger Antritt und schon fliegt das Tellur über Schotterpisten und Waldwege. Auch bei schnellen Asphaltpassagen bleibt der Crosser am Gas. Auf rauen Pisten gefällt der spürbare Komfort, den die flachen quer profilierten Sitzstreben des Carbonrahmens und die entspannte Sitzposition ermöglichen. Das neutral-souveräne Handling des Poison begeistert ebenso wie seine Allroundqualitäten im Flachen, bergab und -auf. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Poison Tellur - Shimano 105 (Modell 2017)

Basismerkmale
Typ Gravel Bike / Cyclo Cross
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 9,5 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano 105
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Carbon

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Körper-Welten Trekkingbike 5/2009 - Wie viele Stunden fahren Sie Rad? Gibt es Sportverletzungen, bekannte Fehlstellungen? An welchen Stellen Ihres Körpers treten beim Radfahren Schmerzen auf?“ Wer in einem Specialized-Laden zur sogenannten BG-Fit-Untersuchung erscheint, muss sich intimste Fragen gefallen lassen. Doch das ist erst der Anfang einer bis zu zweistündigen Prozedur, die mit einer Beweglichkeitsprüfung beginnt und an dessen Ende das perfekt angepasste Fahrrad mit entsprechenden Komponenten stehen soll. …weiterlesen


Schnelles Vergnügen aktiv Radfahren 1-2/2017 - Die Gedanken hängen den erlebten Rennrad-Aktivitäten in diesem Jahr nach: Anstrengende Ausfahrten aufs und rund ums Kitzbüheler Horn, herrliche Urlaubstouren in den italienischen Apenninen, Marathon im Salzburger Land und nicht zu vergessen die sonnigen Runden in der Heimat. …weiterlesen


Jeder ein Sieger TOUR 4/2009 - Ihr gefällt vor allem das „Gefühl der Zusammengehörigkeit“. Nach den Niederländern kommen die meisten ausländischen Amstel-Starter aus Belgien, aber selbst aus Italien reisen Radsport-Gruppen an, um samstags selbst zu radeln und am Sonntag das Rennen der Profis zu verfolgen. …weiterlesen