Inflite AL 8.0 - Shimano 105 (Modell 2017) Produktbild
Sehr gut (1,0)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Gra­vel Bike / Cyclo Cross
Gewicht: 9,6 kg
Fel­gen­größe: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Canyon Inflite AL 8.0 - Shimano 105 (Modell 2017) im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    13 Produkte im Test

    „... Dahinrollen über Feld-, Wald-, und Wiesenwege ist für das Inflite keine große Herausforderung, macht aber schon Lust auf mehr. Spannend wird's im ruppigen Cyclocross-Parcour: Auf hartem Geläuf schluckt die Sattelstütze die ärgsten Schläge. Leichtfüßig schultert unser Tester am Hindernis das Inflite und hüpft dahinter wieder drauf. Auch im Morast verzögern die Scheibenbremsen vorzüglich. ...“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Canyon Inflite AL 8.0 - Shimano 105 (Modell 2017)

Basismerkmale
Typ Gravel Bike / Cyclo Cross
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 9,6 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano 105
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium

Weiterführende Informationen zum Thema Canyon Inflite AL 8.0 - Shimano 105 (Modell 2017) können Sie direkt beim Hersteller unter canyon.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Speerspitzen auf dem Schlachtfeld

World of MTB 1/2015 - Auch bei der Zugführung geht man den klassischen Weg und verlegt diese am und nicht im Rahmen. "Serviceanfällig", so sagen die einen, "leicht und servicefreundlich", so argumentiert Cannondale, was wir bestätigen können. Bei der Außenhülle spart man sich gleich mal einen Meter, was Gewichtsvorteile bringt. Die Züge werden lediglich am Tretlager umgelenkt und laufen ansonsten reibungsfrei. Zudem sind sie gut zugänglich und schnell gewechselt. …weiterlesen

Ultegra? Klasse?

Procycling 5/2014 - Auch das Gewicht von 6,78 Kilo ist vergleichsweise rekordverdächtig: Das schwerste Rad in diesem Testfeld liegt knapp anderthalb Kilo darüber; Gewichtsunterschiede solcher Größe merkt man nicht nur beim Hochheben, sondern auch beim Handling. Die Sitzposition auf dem Canyon ist eher sportlich; der Hersteller setzt auf vergleichsweise kurze Steuerrohre, sodass man ohne Spacer unterm Vorbau rennmäßig positioniert ist. …weiterlesen

Biken, einfach nur Biken

World of MTB 4/2014 - 120 statt 110 Millimeter Federweg, eine Sram X01 Schaltgruppe, welche für den Vortrieb sorgt und breite Aluminium-Felgen beim Roval Traverse Laufradsatz sind die Hauptunterschiede zum normalen Camber Expert Carbon. Die Verwendung der hauseigenen Command Post für das schnelle Verstellen der Sattelhöhe ist Pflicht, und auch die Reifenwahl von groben 2,3er Specialized Butcher und Purgatory Schlappen macht Sinn. …weiterlesen

Unter Strom auf Tour

Fahrrad News 3/2012 - Beim Hochheben fällt das Simplon jedoch mit deutlicher Hecklastigkeit auf. Die Steuerung des Antriebes erfolgt über ein kleines Display, das vom Tachospezialisten O-Synce geliefert wird, sowie drei Tasten am rechten Lenkergriff. Damit fällt die Bedienung leicht, allerdings ist die Elektronik nicht sehr informativ: Nur Fahrmodus sowie Tachofunktionen werden angezeigt, dazu der Landestand des Akkus. …weiterlesen

Für spezielle Wünsche

aktiv Radfahren 5/2010 - Das Big Dummy von Surly ist ein Klassiker unter Lastenradfans. Der Grund: Top Qualität, ein riesiger Einsatzbereich und die zum normalen Trekkingrad recht ähnlichen Fahreigenschaften machen es für eine große Zielgruppe interessant. …weiterlesen

Megatest

RennRad 1-2/2009 - Die durchdachte Zeitfahrgeometrie gefällt genauso gut wie der Rahmen als Carbon/Alu-Mix. An der Ausstattung kann gefeilt werden. CICLI B Crook SL Von Kassel aus werden die Räder verschickt, die Sie bei Radsport Bornmann via Bestellung im Internet erwerben können. Und die sind, wie es sich für einen Hersteller mit Direktvertrieb gehört, enorm preis-leistungsstark. Das Crook SL macht da natürlich keine Ausnahme. …weiterlesen

Biken de Luxe - First-Class-Urlaub in Sölden

World of MTB 5/2012 - Vielleicht war auch unsere Sicht auf den MTB-Rennsport etwas zu glamourös. Simon jedenfalls, so erzählt er noch im Laufe das Abends, arbeitet in der wettkampffreien Zeit als Bike- und Skilehrer in der Bike- und Schischule Ötztal (ja, die Österreicher schreiben "Schi"!). Quasi nebenher fährt er dann noch Weltcup- und Marathon-Rennen. …weiterlesen

Rückenwind-Fragestunde

Fahrrad News 4/2011 - Diese Fahrzeuge entsprechen zum Beispiel im elektrischen Bereich oft nicht einmal den Sicherheits-Mindestanforderungen; so werden teilweise Stecker-Normungen etc. nicht eingehalten, was schon zu Bränden geführt hat. Unabhängig davon werden Sie den Qualitätsunterschied aber auch ganz sicher er-fahren! 9 Kann ich mein Fahrrad zum E-Bike nachrüsten? Die meisten Fahrräder lassen sich mit einem Hinterrad- oder Vorderradmotor zum E-Bike umrüsten. …weiterlesen

Schnelles Vergnügen

aktiv Radfahren 1-2/2017 - Beim signalgelben Rennrad mit Alurahmen und Carbongabel konnte uns das einfache Handling begeistern. Für 999 Euro ein Renner für Einsteiger, Fortgeschrittene, jede Gelegenheit. Belgische Wurzeln hat das vom französischen Sportartikel-Spezialisten Decathlon produzierte B´Twin Ultra 700 CF. Carbonrahmen, bewährte Shimano- und Mavic-Ausstattung, kopfsteinpflastertauglich. 1.499 Euro - gut für die Geldbörse des Käufers. …weiterlesen