RoadBIKE prüft Fahrrad-Laufräder (7/2009): „Rundstücke“

RoadBIKE

Inhalt

Wie gut drehen die beliebtesten System-Laufräder? RoadBIKE deckt im Test große Serienstreuung auf.

Was wurde getestet?

Getestet wurden zwölf Laufradsätze mit Bewertungen von „überragend“ bis „befriedigend“. Testkriterien waren unter anderem Gewicht, Trägheit, Seitensteifigkeit und Torsionssteifigkeit.

  • Easton EA70

    • Felgengröße: 28 Zoll;
    • Einsatzbereich: Rennrad;
    • Felgenmaterial: Aluminium;
    • Art: Speichenrad

    „überragend“ – Testsieger

    „Der Mittelklasse-Alleskönner von Easton sammelt in jeder Disziplin fleißig Punkte und holt sich so den Testsieg - die Serienstreuung ist zwar hoch, aber selbst die weichsten gemessenen Räder sind sehr steif.“

    EA70

    1

  • Campagnolo Zonda

    • Felgengröße: 28 Zoll;
    • Einsatzbereich: Rennrad;
    • Art: Speichenrad

    „sehr gut“ – Kauftipp

    „Der Allround-Klassiker von Campagnolo überzeugt auf ganzer Linie: steif genug für absolut jedes Fahrergewicht, und bei Einspeichqualität und Serienstreuung unerreicht - ein glasklarer Kauftipp.“

    Zonda

    2

  • Easton EA90 SLX

    • Einsatzbereich: Rennrad;
    • Felgenmaterial: Aluminium;
    • Art: Speichenrad

    „sehr gut“

    „Auch Eastons Top-Modell der Alu-Felgen-Räder überzeugt; auf der Waage lässt der Satz sogar knapp Mavics R-Sys hinter sich. Die Serienstreuung bedeutet schlechterdings zu weiche Räder, darum kein Kauftipp.“

    EA90 SLX

    2

  • Mavic R-SYS Premium

    • Einsatzbereich: Rennrad

    „sehr gut“

    „Mavics aufsehenerregende Konstruktion mit auf Druck belastbaren Carbonspeichen überzeugt bei Seitensteifigkeit und Trägheit, doch das schlecht aufgebaute Testlaufrad verspielt sich gar den Testsieg.“

    R-SYS Premium

    2

  • Shimano WH-7850 Dura-ACE

    • Einsatzbereich: Rennrad

    „sehr gut“ – Kauftipp

    „Shimanos überarbeitetes Laufradprogramm zeigt hier seinen Erfolg: Der recht leichte Dura-Ace-Satz liegt in fast jeder Disziplin auf einem guten bis sehr guten Niveau und verdient sich damit noch einen Kauftipp.“

    WH-7850 Dura-ACE

    2

  • Campagnolo Neutron

    • Einsatzbereich: Rennrad

    „gut“

    „Campagnolos Alu-Felgen-Top-Modell erreicht ähnlich gute Ergebnisse wie das günstigere Zonda, verliert beim Gewicht aber - gemessen am recht hohen Preis - die nötigen Punkte zur Note ‚sehr gut‘.“

    6

  • Fulcrum Racing 5

    • Einsatzbereich: Rennrad

    „gut“

    „Viele Radhersteller montieren Fulcrums Racing 5 in Rädern bis 2000 Euro - allerdings kann sich dieses Modell von seinem ebenfalls guten, günstigeren ‚kleinen Bruder‘ Racing 7 nur auf der Waage absetzen.“

    6

  • Fulcrum Racing 7

    • Einsatzbereich: Rennrad;
    • Felgenmaterial: Aluminium;
    • Art: Speichenrad

    „gut“

    „Fulcrums günstigster Laufradsatz erreicht als einziges der Einsteigermodelle die Note ‚gut‘ - verdientermaßen durch konstant sehr ordentliche Ergebnisse und die gemessen am Preis sehr solide Qualität.“

    Info: Dieses Produkt wurde von RoadBIKE in Ausgabe 8/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Racing 7

    6

  • Mavic Ksyrium Elite

    • Felgengröße: 28 Zoll;
    • Einsatzbereich: Rennrad;
    • Felgenmaterial: Aluminium;
    • Art: Speichenrad

    „gut“

    „Nach der Überarbeitung punktet Mavics viel gefahrener Alleskönner neben Seitensteifigkeit und Trägheit auch auf der Waage, die schwache Torsionssteifigkeit und vor allem die Qualität des Testrades enttäuschen.“

    Info: Dieses Produkt wurde von RoadBIKE in Ausgabe 8/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Ksyrium Elite

    6

  • Shimano WH-6600 Ultegra

    • Einsatzbereich: Rennrad

    „gut“

    „Shimanos häufig verbauter Ultegra-SL-Radsatz hat eigentlich das Zeug zum guten Allrounder für jedes Fahrergewicht, der schlecht aufgebaute Testlaufradsatz verbaut sich aber leider eine bessere Note.“

    WH-6600 Ultegra

    6

  • Mavic Aksium

    • Felgengröße: 28 Zoll;
    • Einsatzbereich: Rennrad;
    • Felgenmaterial: Aluminium;
    • Art: Speichenrad

    „befriedigend“

    „Der günstige Einstiegslaufradsatz lässt die Konkurrenz in dieser Preisklasse auf der Waage hinter sich, sammelt aber sonst nirgendwo genug Punkte für eine bessere Note - für den Preis trotzdem ordentlich.“

    Aksium

    11

  • Shimano WH-RS10

    • Einsatzbereich: Rennrad

    „befriedigend“

    „Günstig, solide, schwer - Shimanos in Rädern bis 1600 Euro häufig montierter Einstiegslaufradsatz schwächelt schon beim Testmodell mit schlechter Montagequalität, die Serienstreuung ist hoch.“

    WH-RS10

    11

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrrad-Laufräder