17 Digital Audio Konverter verschiedener Funktions- und Anschlussarten: Mini, Midi, Micro

HIFI DIGITAL - Heft 3/2013 (Juni-August)

Inhalt

‚Digital Audio Konverter‘ brauchen sich im Moment wirklich nicht über einen Innovationsstau zu beklagen. Die Zahl ihrer potenziellen Spielpartner hat sich in den vergangenen drei Jahren geradezu explosionsartig vergrößert. Dienten DACs in der Vergangenheit lediglich ‚als Sprachrohr‘ für CD-Laufwerke, SAT-Receiver oder DVD-Spieler, sind heute mit dem Computer, zahllosen Streamern und den ebenfalls immer öfter mit Digitalausgängen ausgestatteten Portables eine große Menge an Zuspielern hinzugekommen - und viele davon schreien mit ihren vergleichsweise mauen Ausgangsstufen geradezu nach einem hochwertigen D/A-Wandler. ...

Was wurde getestet?

Im Check befanden sich 17 Digital Audio Konverter, darunter elf D/A-Wandler, fünf USB-DACs und ein D/D-Wandler. Keines der Produkte erhielt eine Endnote. Als Testkriterien dienten Klang, Bedienung, Ausstattung sowie Material und Verarbeitung.

Im Vergleichstest:
Mehr...

11 D/A-Wandler im Vergleichstest

  • Bel Canto e.one DAC2.5

    • Typ: D/A-Wandler;
    • Typ: Kopfhörer-Verstärker

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (3 von 5 Sternen)

    „... Klanglich ist er dem NuWave nicht unähnlich, hat wie dieser ein von grundauf ausgewogenes und edles Naturell. Allerdings wirkte seine Bühne in der direkten Gegenüberstellung minimal diffuser und weniger greifbar. Macht aber nichts: Funktionsseitig bleibt er unerreicht.“

    e.one DAC2.5
  • BRIK D/A Converter

    • Typ: D/A-Wandler

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (3 von 5 Sternen)

    „... Generell tönt der DAC angenehm weich und samtig. Er konzentriert sich stark auf eine gelungene Mittenwiedergabe und macht weder unten noch oben zu viel. ... Für überaus moderate 200 Euro gehört der solide verarbeitete Brik innerhalb seiner Preisklasse jedenfalls zu den interessantesten Allround-Wandlern.“

    D/A Converter
  • Cambridge Audio DacMagic 100

    • Typ: D/A-Wandler

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (3 von 5 Sternen)

    „... Klanglich leistet der Knirps Beachtliches. Er fächert eine sehr breite Bühne auf. Die wirkt beim DacMagic Plus zwar noch etwas aufgeräumter und geordneter, doch kommt er verblüffend nah an den großen Bruder heran. Charakterähnlichkeiten sind unbestreitbar, was man auch an seiner Musikalität merkt. Neben der superben Mittenpräsenz sticht vor allem die solide Feindynamik heraus ...“

    DacMagic 100
  • FiiO Taishan-D03K

    • Typ: D/A-Wandler

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „überragend“ (5 von 5 Sternen)

    „... Der kleine Taishan musiziert lebhaft und überraschend sauber. Tonal zeigte er sich angenehm ausgeglichen und natürlich. ... Freilich kann er keinen teuren Wandler ersetzen, doch spielt er für seine Klasse sehr erwachsen. Für moderne Digitalgeräte wie den Sonos Connect oder einen günstigen Bluray-Spieler ist der Taishan damit eine ideale Ergänzung. ...“

    Taishan-D03K
  • Music Hall dac15.2

    • Typ: D/A-Wandler

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (3 von 5 Sternen)

    „... Tendenziell stets angenehm dunkel und samtig bietet er ein präsentes, aber straffes und nicht zu stämmiges Fundament. Die Mitten umrankt er mit opulenten, mitunter geradezu betörend lebhaften Klangfarben. Vor allem die Stimmwiedergabe gelingt ihm auf diese Weise natürlich mitreißend ... Trotz seiner dunklen Färbung kann man ihm übrigens keinesfalls einen Mangel an Transparenz vorwerfen. ...“

    dac15.2
  • Musical Fidelity V-DAC II

    • Typ: D/A-Wandler

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    „... Der V-DAC II tönt wie bereits sein Vorgänger musikalisch mitreißend, schwungvoll sowie dynamisch und glänzt obendrein durch kräftige, allerdings nicht immer ganz neutrale Klangfarben. ...“

    V-DAC II
  • Naim Audio DAC-V1

    • Typ: D/A-Wandler

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    „... Klanglich ist der V1 über jeden Zweifel erhaben. Er musiziert dynamisch, räumlich gelöst und punktet mit einer stets souveränen Basswiedergabe. Am besten gefällt uns seine völlig verfärbungsfreie, ungemein natürliche Tonalität. Im Testfeld liegt er damit ganz weit vorn.“

    DAC-V1
  • Pro-Ject DAC Box DS

    • Typ: D/A-Wandler

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    „... Klanglich wirkt die DAC Box DS wesentlich natürlicher und ausgewogener als die kleine S USB. Im Gegensatz zu der löst sie die Musik sehr gut von den Lautsprechern und baut sich eine greifbare, breit aufgefächerte und in den Größenbezügen angenehm harmonische Bühne.“

    DAC Box DS
  • Pro-Ject DAC Box S FL

    • Typ: D/A-Wandler

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (3 von 5 Sternen)

    „... Klanglich leistet er grundsolide Dienste, musiziert flüssig und gemessen an seiner Klasse sogar überraschend lebhaft und agil. Lediglich ein wenig Räumlichkeit stünde ihm noch gut zu Gesicht. Der auffallend hohe Ausgangswiderstand verlangt übrigens nach dem Einsatz möglichst kurzer Kabel.“

    DAC Box S FL
  • Pro-Ject DAC Box S USB

    • Typ: D/A-Wandler

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (3 von 5 Sternen)

    „... Klanglich dominiert das stämmige Fundament des Wandlers, das ihn trotz der ebenfalls recht guten Transparenz und Offenheit stets warm und voluminös aufspielen lässt. Im Hörtest offenbarte er sich als exquisiter Spielpartner für Geräte vom Schlage eines Sonos ‚Connect‘ oder Raumfeld ‚Connector‘, die über den Pro-Ject deutlich gelöster und dynamischer aufspielten. ...“

    DAC Box S USB
  • PS Audio NuWave DAC

    • Typ: D/A-Wandler

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    „... Mit seiner herausragenden Balance aus tonaler Ausgewogenheit, guter Detaildarstellung und einem knochentrockenen Fundament übertrumpfte er sogar - zumindest was den reinen Klang angeht - den spürbar kostspieligeren Bel Canto. ... Da sein Klangniveau deutlich über die eigene Klasse hinausspielt, sollten auch die Spielpartner mindestens dieser Klasse entstammen.“

    NuWave DAC

5 USB-DACs im Vergleichstest

  • Furutech ADL GT40

    • MM-System: Ja;
    • MC-System: Ja;
    • Technologie: Transistor

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „überragend“ (5 von 5 Sternen)

    „... Klanglich spielt sein klarer, offener, etwas nüchterner, dafür aber bedingungslos natürlicher Tonfall in einer Liga mit Music Halls 15.2 oder dem etwas musikalischeren Rega DAC. Durch seinen griffigen Lautstärkesteller eignet er sich im Gegensatz zur Konkurrenz allerdings zum direkten Anschluss an Aktivmonitore oder Endstufen. Auch sein Kopfhörer-Verstärker leistet gute Dienste. ...“

    ADL GT40
  • HRT - High Resolution Technologies microStreamer

    • Typ: D/A-Wandler;
    • Typ: Kopfhörer-Verstärker;
    • Technologie: Digital;
    • Anzahl der Kanäle: 2

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    „... Über einen guten Hörer wie Sennheisers Momentum klingt er voluminös sowie agil und gewährleistet zudem einen angenehm hohen Pegel. Die Lautstärke wird wie bei Meridians Explorer digital über den Computer geregelt. In puncto Feinzeichnung und Dynamik muss er sich dem Meridian um eine Nasenlänge geschlagen geben. ...“

    microStreamer
  • HRT - High Resolution Technologies Music Streamer HD

    • Typ: D/A-Wandler

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „überragend“ (5 von 5 Sternen)

    „... Die Musik sprang uns regelrecht aus den Boxen entgegen. Seine Bühne wirkt sogar noch etwas beeindruckender als die von Cambridges DacMagic 100. ... ein optimaler Spielpartner für alle, die auf Schwung, Volumen und satte Dynamik stehen. Die Natürlichkeit leidet gelegentlich minimal unter seiner schieren Klangwucht, doch hält sich das in Grenzen. ...“

    Music Streamer HD
  • KingRex Technology UD-384

    • Typ: D/A-Wandler

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (3 von 5 Sternen)

    „... Im Hörraum konnte sich der UD von den ersten Tönen an einen der vorderen Ränge unter den USB-DACs sichern: Er klingt unvergleichlich lebendig, seidig und lässt die Musik außerordentlich flüssig ertönen. ...“

    UD-384
  • Meridian Audio Explorer

    • Typ: D/A-Wandler

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (3 von 5 Sternen)

    „... Klanglich merkt man dem kleinen Stick unweigerlich an, dass er vollgestopft ist mit Meridian-Technologie und mit den erhabenen Klanggenen der Briten. Über den Explorer ertönte unser Testrechner außerordentlich geschmeidig, natürlich und überaus flüssig. Seine Dynamik reicht locker an die von HRTs HD heran. Ein besonderes Lob verdient der exzellente Kopfhörerausgang ...“

    Explorer

1 D/D-Wandler im Einzeltest

  • Musical Fidelity V-Link 192

    • Typ: D/D-Wandler

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    „... Wir haben den V-Link mit den On-Board-Digitalausgängen gängiger Apple- und Windows-Rechner verglichen und mussten feststellen, dass sein S/PDIF-Ausgang spürbar lebendiger und gelöster tönt als etwa der unseres Referenzrechners (ausgestattet mit einem Asus-Mainboard).“

    V-Link 192

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Audio-Konverter