Kamera News

Computer - Das Magazin für die Praxis

Inhalt

Selbst günstige Kameras haben mittlerweile eine Lächelerkennung. Die Kamera löst erst dann aus, wenn die fotografierte Person wirklich lächelt. So finden in Ihrem digitalen Fotoalbum nur gutgelaunte Menschen Platz.

Was wurde getestet?

Im Test waren sechs Digitalkameras, die keine Endnoten erhielten.

  • AgfaPhoto Optima 2338mT

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 12 MP

    ohne Endnote

    „Plus: Berührungsempfindliches Display; Lächelerkennung; Viele Motiv-Programme.
    Minus: Wenig eingebauter Speicher.“

    Optima 2338mT
  • Casio Exilim EX-H10

    • Typ: Kompaktkamera;
    • Auflösung: 12,1 MP

    ohne Endnote

    „Plus: Sehr großer Zoom; Edles Metallgehäuse; Flotte Serienbild-Funktion; Optischer Bildstabilisator.“

    Exilim EX-H10
  • Fujifilm FinePix Z300

    • Typ: Kompaktkamera;
    • Auflösung: 10 MP

    ohne Endnote

    „Plus: Optischer Bildstabilisator; Gesichtserkennung; Berührungsempfindliches Display; Großer Zoom.“

    Info: Dieses Produkt wurde von Computer - Das Magazin für die Praxis in Ausgabe 3/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    FinePix Z300
  • Rollei Flexline 250

    • Typ: Kompaktkamera;
    • Auflösung: 12 MP

    ohne Endnote

    „Plus: Gesichts- und Lächelerkennung; Großer Zoom; Optischer Bildstabilisator.
    Minus: Wenig eingebauter Speicher.“

    Flexline 250
  • Sanyo VPC-E1090

    • Typ: Kompaktkamera;
    • Auflösung: 10 MP

    ohne Endnote

    „Plus: Gesichts- und Lächelerkennung.
    Minus: Wenig Motiv-Programme; Sehr wenig eingebauter Speicher; Kein optischer Bildstabilisator.“

    VPC-E1090
  • Sony CyberShot DSC-W180

    • Typ: Kompaktkamera;
    • Auflösung: 10,1 MP

    ohne Endnote

    „Plus: Gesichtserkennung.
    Minus: Sehr wenig eingebauter Speicher; Nur elektronischer Bildstabilisator; Wenig Motiv-Programme.“

    CyberShot DSC-W180

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Digitalkameras